Lösungen für Verkehrschaos: Kostenlose HVV-Nutzung oder Polizisten an den Kreuzungen?

Bezirkspolitiker von CDU und Linken sagen in der heutigen Sitzung der Bezirksversammlung dem drohenden Verkehrsinfarkt den Kampf an

Lösungen für Verkehrschaos: Kostenlose HVV-Nutzung oder Polizisten an den Kreuzungen? Wie hier auf der A7 geht oftmals gar nichts mehr. | Foto: Niels Kreller  | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

(Harburg) Das es so nicht weitergeht, da ist man sich in der Bezirksversammlung weitgehend einig. Seit Wochen geht auf Harburgs Straßen so gut wie nichts mehr. Schon jenseits der Landesgrenze fängt auf der Bremer Straße der Stau an, auf der B73 geht es auch nur im Stop-And-Go voran und dass es am Finanzamtsknoten noch nicht zu Szenen wie in „Falling Down" mit Michael Douglas kam, grenzt schon fast an ein Wunder.

Der ÖPNV ist überlastet

Die Busse und S-Bahnen sind teilweise so überfüllt, dass niemand mehr zusteigen kann. Laut den Linken in der Bezirksversammlung kam es sogar schon dazu, dass Fahrgäste aus Neugraben an der S-Bahn-Station Harburg Rathaus „ausgesetzt" wurden und nicht weiter zum Bahnhof gebracht wurden, damit der Bus wieder zurück nach Neugraben konnte um seinen Fahrplan einzuhalten.

Konkrete Ursache dieses Zustandes sind die vielen, teilweise wechselnden, Baustellen auf Autobahnen, Autobahnauffahrten und Ausweichtrecken.

Ab Oktober wird es noch enger

Und schon bald steht die nächste Verschärfung der Lage an: Vom 30. September bis 9. November fahren zwischen Buxtehude und Neugraben wegen einer Baustelle keine S-Bahnen, sondern nur ein Bus-Ersatzverkehr. Das wird weitere Bahnfahrer dazu bringen, auf das Auto umzusteigen.

Bezirkspolitik suchen nach Lösungen

Diesen Zuständen möchten Bezirkspolitiker nun entgegen wirken. Für die heutige Sitzung der Bezirksversammlung liegt ein Dringlichkeitsantrag der CDU vor. Sie sieht die Lösung in einer besseren Koordinierung der verschiedenen Baustellen, auch über Bezirks- und Landesgrenzen hinaus. So sollen Ausweichstrecken besser ausgeschildert werden und die Ampelphase der Kein besseres Bild bietet sich auf der Reichsstraße. | Foto: ein | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und LandLage angepasst werden. Und sollte dies kurzfristig nicht möglich sein, so soll „Fachpersonal" (also die Polizei) den Verkehr vor Ort regeln.

Auch die Linke befasst sich mit einem Ergänzungsantrag zum Antrag der CDU, der besser-im-blick in einem Entwurf vorliegt, mit dem Thema. Eine bessere Koordination der Baustellen sehen sie auch als wichtig an und sehen die CDU da deutlich in der Pflicht: „Die Forderung eine länderübergreifende Koordinationsstelle für Baustellen einzurichten, begrüßen wir selbstverständlich. Es war übrigens der CDU geführte Senat in Hamburg und die CDU geführten Landesregierungen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen, die diese Koordinierungsstelle vor knapp zehn Jahren eingespart haben. Das muss Herr Fischer auch eingestehen, wenn er nun die Wiedereinsetzung fordert", so André Lenthe, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linken.

Von Polizisten, die den Verkehr regeln sollen, halten die Linken dagegen nichts. „Wenn Fischer im ernst meint, im Notfall habe die Polizei die Verkehrsregelung zu übernehmen, dann ist er ein Verkehrsromantiker. Aber mit der Realität hat das nicht viel zu tun. Die Hamburger Polizei leidet, übrigens wie der gesamte öffentliche Sektor, unter akutem Personalmangel. Es ist ja nicht so, dass die Polizisten in den Wachen Däumchen drehen würden", so Lenthe.

Die Linken setzen auf den ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehr). Sie wollen, dass die Bezirksverwaltung mit der Deutschen Bahn verhandelt, damit der Fernverkehr für Kunden mit HVV-Ticket geöffnet wird. „So etwas gab es schon einmal: Als 2003 der Brand im Harburger S-Bahntunnel den S-Bahn-Betrieb lahmlegte, war die Öffnung der ICE-, IC- und EC-Züge für Kunden mit ÖPNV-Ticket der Lösungsansatz der Deutschen Bahn", erklärt André Lenthe die Idee. Außerdem sollen die P+R-Parkhäuser kostenlos nutzbar sein.

Erschienen in der Kategorie: Politik
Veröffentlicht am Dienstag, 27. September 2016 07:34
Geschrieben von Niels Kreller

Drucken E-Mail

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man sich an den leckeren Burger-Variationen, die Steakhammer-Wirt Sebastian... weiterlesen

Das Änderungsatelier für Harburgs Schützen

Das Änderungsatelier für Harburgs Schützen

(Inserat) Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem für das Änderungsatelier Göhlbachtal. Die Inhaber Vivian... weiterlesen

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

(Inserat) Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat er in seinem Berufsleben schon gewaschen. Er weiß also, worauf es bei... weiterlesen

Feuerwehr Trelde: Vorfreude auf den n…

Feuerwehr Trelde: Vorfreude auf den neuen Gerätewagen Gefahrgut

Trelde. Groß ist die Vorfreude auf den neuen Gerätewagen Gefahrgut (GW-G), der noch in diesem Jahr an die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Trelde ausgeliefert werden soll. Wie Ortbrandmeister Chri... weiterlesen

Speicher startet furios ins neue Jahr…

Speicher startet furios ins neue Jahr!

Harburg. Mit drei hochkarätigen Veranstaltungen startet der Speicher am Kaufhauskanal in die neue Saison. Los geht es am Samstag, 21. Januar 2017, mit der Hamburger Camerata, die mit einem poetisch-... weiterlesen

McDonald’s spendet 500 Euro für die M…

McDonald’s spendet 500 Euro für die Muskelschwund-Hilfe

Harburg. Ein nachweihnachtliches Geschenk konnte die Harburger Fußball Altherrenauswahl (HAA) in Empfang nehmen: 500 Euro überreichte ihnen Wolfgang Splitthoff von McDonalds Süderelbe zur Unterstütz... weiterlesen

Faslam: Boys Are Back In Town

Faslam: Boys Are Back In Town

Nordheide-Kult-DJs Jürgen Brosda (der "DJ vom Kiez") und Jörg Boie rocken die LumpenbälleHarburg Land. In Harburg Stadt & Land sind die beiden unter Pistengängern bekannt wie bunte Hunde, brin... weiterlesen

Am Freitag wird eine Fliegerbombe im …

Am Freitag wird eine Fliegerbombe im BInnenhafen entschärft

Harburg. Bei am Donnerstag durchgeführten Sondierungsmaßnahmen bemerkten Taucher einen verdächtigen, ca. zwei Meter langen Gegenstand im Wasser. Der Gegenstand befindet sich zwischen Veritaskai und ... weiterlesen

5 neue Bobby Cars für die Villa Kunte…

5 neue Bobby Cars für die Villa Kunterbunt

Rönneburg. Das gab ein Hallo, als die Kids der Raupengruppe der DRK-Kita Villa Kunterbunt in Rönneburg zu ihrer Weihnachtsfeier kamen. Denn im Gepäck hatten Cord Köster (Direktor Firmenkunden bei de... weiterlesen

Termine
    Polizeischutz und Schweigeminute auf dem Harburger Weihnachtsm...

    Die Fahnen über dem Harburger Weihnachtsmarkt wehten am Dienstag auf Halbmast.

    Posted by besser-im-blick.de on Dienstag, 20. Dezember 2016
    Termine
    Kalender
    Fotogalerien
    Alle Fotogalerien
    Videos
    Alle Videos
    besser essen
    Alle Locations
    Inserate
    Unsere Partner
    besser-im-blick
    Impressum
    Werbung auf besser-im-blick
    Kontakt