Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Bootssaison für die Feuerwehren an der Elbe offiziell eingeläutet

Fliegenberg. Die Bootssaison für dieses Jahr ist bei den elbanliegenden Feuerwehren aus den Gemeinden Seevetal und Stelle eröffnet worden. Mit dem traditionellen Anbooten starteten die Feuerwehren aus Over-Bullenhausen und Meckelfeld (Seevetal) sowie aus Fliegenberg/Rosenweide (Stelle) gemeinsam mit den befreundeten Wehren aus Neuland und Hohendeich (Hamburg) in das neue Bootssaison-Jahr. Auch die benachbarte Feuerwehr aus Hoopte war mit ihren Booten mit von der Partie.

Mit diversen Klein- und Mehrzweckbooten waren die Wehren aus Niedersachsen und Hamburg an der Elbe und übten diverse Fahrmanöver. Außer den Fahrmanövern in Allein- aber auch Kolonnenfahrt wurden unter der Beobachtung zahlreicher Führungskräfte aus den beteiligten Städten und Gemeinden auch Wendemanöver geübt.

Besonders die jungen Bootsführer und die Bootsführer, die neu im Besitz eines Bootsführerscheins sind, wurden beim Anbooten besonders gefordert. Unter der Anleitung von erfahrenen Bootsführern erlernten sie rasante Fahrten im Fließgewässer. Aber auch die Zusammenarbeit mit den Wehren aus Hamburg war einmal mehr in den Übungsszenarien vertreten. Sowohl die durchgeführten Übungsfahrten als auch die Zusammenarbeit der Feuerwehren beider Bundesländer klappte vorzüglich.

Das Anbooten blickt auf eine lange Tradition zurück und soll besonders zu Beginn der Sommersaison noch einmal einen Feinschliff für alle Bootsführer bringen. Den Abschluss dieses gelungenen Anbootens bildete ein gemütliches Beisammensein direkt am Hafen in Fliegenberg. Viele wertvolle Erfahrungen wurden dabei ausgetauscht und manche neue Erkenntnis gewonnen.

Wanderung am Pfingstsonnabend: Besuch in zwei Naturgärten in Handeloh

Handeloh. Die Wanderfreunde Hamburg mit ihrer Wanderführerin Helga Weise aus Heimfeld laden zum Mitwandern am Pfingstsonnabend, 8. Juni, ein. "Wir wandern durchs heidebewachsene Büsenbachtal und den Wald nach Handeloh", sagt Helga Weise. "Dort nutzen wir den von „Agenda 21 Tostedt“ koordinierten Tag der Offenen Gartenpforte und schauen uns Privatgärten in Handeloh, an. Danach geht es zurück ins Büsenbachtal."

Zur Erholung und Stärkung ist eine Einkehr geplant. Gäste zahlen 5 Euro. Anmeldung für Gruppenkarte ab Harburg bis Freitag, 6. Juni. Ansonsten ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Wandergruppe trifft sich in Harburg um 10.30 Uhr im DB-Reisezentrum im Bahnhof Harburg. Gruppenkarten-Interessenten treffen sich um 10.51 Uhr im Bahnhof Harburg, Gleis 4, mit erixx. Wanderstart: 11.22 Uhr, Bahnhof „Büsenbachtal“ (liegt im HVV-Ring D). Weitere Infos bei Wanderführerin: Helga Weise, Telefon 0 40-790 87 61.

Der Schützenverein Elstorf feiert Schützenfest und 150-jähriges Bestehen

Elstorf. Der Schützenverein Elstorf befindet sich im Kalenderjahr 2018/2019 in seinem Jubiläumsjahr. In der Zeit vom 28. Juni bis 1. Juli wird das Schützen- und Volksfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens gefeiert. Darum spricht man bei dem amtierenden Elstorfer Schützenkönig auch von dem Jubiläumskönig. Das Schützenfest wird m Jubiläumsjahr um einen Tag verlängert. Am Sonntag, 30. Jun, feiern die Elstorfer Schützinnen und Schützen gemeinsam mit vielen Gästen, Freunden, Dorfbewohnern und Familienangehörigen das Jubiläum.

Von vier Elstorfer Sammelpunkten werden sich schätzungsweise rund 1000 Teilnehmer in einem Sternenmarsch zum Vereinshaus bewegen. Begleitet werden sie von zahlreichen Spielmannszügen. Am Jubiläumstag gibt es auf dem Festplatz natürlich alles, was ein Volksfest ausmacht: Fahrgeschäfte, Imbiss- und Schießbuden haben geöffnet. Ein besonderes Highlight wird der Besuch und Auftritt der befreundeten HarthauserMusi sein. Bekannt vom Elstorfer Oktoberfest, haben sie es sich nicht nehmen lassen und ihren Besuch zum Jubiläum versprochen.

Der Elstorfer Jubiläumskönig heißt Volker Nützel. Er hat den Beinamen „der Dentale“ erhalten. Volker Nützel ist selbstständiger Zahntechniker und betreibt ein Labor in Buchholz - daher der Bezug zu seinem Beinamen. Volker Nützel ist 50 Jahre jung und seit Januar 2010 Vereinsmitglied. Volker Nützel hatte nicht nur Glück beim Schießen auf die Königsscheibe, als Sportschütze errang er bereits beachtliche Erfolge bei Schießveranstaltungen und Wettkämpfen.

Volker Nützel hat seit Anfang des Jahres zudem die Aufgaben des Sportleiters im Verein übernommen und gehört somit zum geschäftsführenden Vorstand. An seiner Seite steht seine Ehefrau Andrea. Zusammen haben die beiden zwei Söhne, die ebenfalls sportlich erfolgreiche Jungschützen im Verein sind. Der König wählte zu seinen Adjutanten Hans Joachim Rüffer mit Ehefrau Sabine und Wilfried Stresow mit Ehefrau Christa. Dadurch hat der König die beste Unterstützung. Beide Paare sind in Sachen Adjutant „Mehrfachtäter“. Bereits in der Vergangenheit standen sie an der Seite von Würdenträgern. Die Männer waren bereits selber König - eine gute Voraussetzung also für die Aufgaben innerhalb einer Königscrew.

Die Beste Dame heißt Sabine Rüffer. Sie hat bereits zum zweiten Mal die höchste Würde der Damen errungen. Sabine Rüffer hat im Würdenjahr 2018/2019 quasi eine Doppelrolle. Sie ist Adjutanten-Frau beim Jubiläumskönig und Beste Dame. Sie ist eine ausgesprochen gute Schützin und liebt auch die Tradition des Vereins. Die Adjutantin der Besten Dame ist ihre Freundin Corinna Thormählen.

Der Elstorfer Vizekönig ist Heinrich Prigge. Viele Menschen aus Elstorf und Umgebung kennen diesen Vizekönig, denn er arbeitet in der Volksbank-Filiale in Elstorf. Bis Januar 2019 war Heinrich Prigge Präsident der Elstorfer Schützen. Nach vielen Jahren Vorstandsarbeit hat er sein Amt in andere Hände gelegt und hat jetzt genügend Zeit, sein Würdenjahr ausgiebig zu genießen. An seiner Seite steht sein Adjutant Peter Hennings

Der Vogelkönig heißt Nils Prigge, ist 28 Jahre jung und seit 2006 Mitglied im Verein. Nils kommt aus einer Ur-Schützenfamilie. Der Vogelkönig wohnt in Schwiederstorf, beruflich betreibt er zusammen mit seinem Vater einen Kartoffelhandel. Nils ist bereits Vater einer kleinen Tochter und seit 2018 verheiratet. Der Vogelkönig wird in Kürze zum zweiten Mal Vater.

Elstorfer Vogelkönigin ist Rebecca Peper. Sie betreibt in Ardestorf das Melkhus. Sie ist seit 1999 Mitglied im Verein.Zusammen mit ihrem Mann hat sie zwei Kinder und immer sehr viel zu tun. Daher ist es schön, dass sie sich etwas Zeit nehmen konnte für die Würde der Vogelkönigin.

Jungschützenkönig wurde Alexander Mojen. Alexanders Vater Michael und sein Bruder Marius sind ebenfalls im Schützenverein aktiv. Seinen Bruder wählte er auch gleich zusammen mit Simon Peters, zu seinem Adjutanten. Traditionell sind die Jungschützen über die Vereinsgrenzen hinaus eine große Truppe, die gemeinsam ein paar dutzend Veranstaltungen während eines Würdenjahres besuchen.

Bester Spielmann wurde 2018/2019 Michael Peters. Er ist seit 1991 Vereinsmitglied und auch sein Nachwuchs schießt bereits in der Kindergruppe. Kinderkönigspaar sind Tom Hennings und Beeke Lange. Beeke wurde auch Landesschülerkönigin - und der Verein ist sehr stolz auf sie.

König der Könige wurde Thomas Dammann. Er löste seinen Bruder Matthias ab und die Insignien bleiben ein weiteres Jahr bei einem Dammann. Thomas Dammann war im Jahr 1999 Schützenkönig in Elstorf. Damals war er erst 25 Jahre jung und er ist bis heute der jüngste König, den der Verein bisher hatte.

Zum vierten Mal in Folge stellt Elstorf auch den Neu Wulmstorfer Gemeindekönig: Dieter Wiegers setzte sich ein weiteres Mal im Schießstand durch. Dieter Wiegers war zehn Jahre zuvor bereits Vizekönig geworden.

120 Jahre nach dem Bau des ersten europäischen Hybridfahrzeugs: Oldtimertreffen mit Livemusik und Sammlermarkt

Ehestorf. Am Sonntag, 16. Juni, dreht sich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf alles um Oldtimer und ihre Entwicklung bis in die "wilden Siebziger" hinein. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Modenschau, Livemusik, Sammlermarkt und Ausstellungen unterhält die Besucher und lässt sie in Nostalgie schwelgen. Erstmals führt Museumsdirektor Stefan Zimmermann Besucher durch die "Königsberger Straße" und die 50er-Jahre-Gasolin-Tankstelle, die sich zurzeit im Aufbau befindet. Der Eintritt beträgt 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren und Fördervereinsmitglieder haben freien Eintritt.

Im Jahr 1899 entwickelten spanische Ingenieure in Barcelona "La Cuadra" - das erste Hybridfahrzeug Europas mit einem 3-kW-Elektromotor und einem 5-PS-Verbrennungsmotor, der die Batterien laden konnte. Diese Technologie konnte sich damals noch nicht so recht durchsetzen und die Verbrennungsmotoren verbreiteten sich. Zwischen historischen Gebäuden der Heide- und Marschlandschaften begeistern rund 350 Pkw, Lkw, Motorräder und Co. die Besucher. Auch amerikanische Modelle sind dabei. Beim Oldtimertreffen im Freilichtmuseum am Kiekeberg gehören Modelle des frühen 20. Jahrhunderts zu den Raritäten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Oldtimer der Fünfziger bis zum Baujahr 1979. Eine Ausstellung bietet Einblicke in die Geschichte der historischen Fahrzeuge.

Erstmals ermöglicht das Museum einen näheren Blick auf die Gasolin-Tankstelle, die derzeit restauriert wird: Museumsdirektor Stefan Zimmermann lädt zu einer öffentlichen Führung über die Baustelle der "Königsberger Straße" ein. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg hat ein bundesweit einmaliges Projekt gestartet: Es holt die Zeit von 1949 bis 1970 ins Museum. Unter dem Titel "Königsberger Straße. Heimat in der jungen Bundesrepublik" baut es dazu sechs Häuser auf - einschließlich einer Gasolin-Tankstelle aus den 1950er-Jahren. Im Oktober brachten (translozierten) Experten die Tankstelle aus Stade in drei Teilen an den Kiekeberg. Seit Februar 2019 restauriert das Museum die Tankstelle und baut sie wieder auf. Besucher haben beim Oldtimertreffen die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die Tankstelle zu werfen, die im Herbst 2019 eröffnet wird.

Die Modellauto- und Eisenbahnbörse lässt Sammlerherzen höher schlagen und wird in Zusammenarbeit mit dem Verein Cam e.V. durchgeführt. Doch nicht nur Oldtimer-Freunde kommen auf ihre Kosten. Der Museumsverein "Die Goldenen Fünfziger Jahre e.V." organisiert auf dem Gelände einen Markt mit Sammlerstücken wie Schallplatten, Retro-Mode, Spielzeug, Deko-Artikeln und weiteren Schätzen aus den Fünfzigern bis zu den Siebzigern.
Anmeldungen zu diesem ungewöhnlichen Flohmarkt sind über die Museums-Website www.kiekeberg-museum.de oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Beim Tanztee im Meynschen Hof schwingen die Besucher zu Live-Musik der Gruppe "The Sinners" das Tanzbein. Eine Modenschau - organisiert vom Jugendrotkreuz Winsen - zeigt die Stile vergangener Jahrzehnte.

Kirchenkreis Hittfeld: Himmelfahrt unter freiem Himmel feiern

Hittfeld. Zu Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai, geht es hinaus in die Natur: Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hittfeld laden zu Gottesdiensten unter freiem Himmel ein. So auf den Fuchsberg zwischen Rönneburg und Meckelfeld, ans Sniershus in Seppensen, an die Dibbersener Mühle, an die katholische Kirche St. Josef in Neu Wulmstorf, ans Gemeindehaus Hollenstedt, in die Tostedter Johanneskirche und ans Dörphus in Hörsten. Nach den Gottesdiensten sind die Besucher zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Die Himmelfahrts-Gottesdienste am Donnerstag, 30. Mai, im Überblick:

Sniers Hus in Seppensen:
Die Kirchengemeinden St. Paulus und St. Johannis aus Buchholz, die Martin-Luther-Kirchengemeinde Holm-Seppensen, die Kreuzkirchengemeinde Sprötze und die Kirchengemeinde Bendestorf und Jesteburg laden für 11 Uhr zum Gottesdienst unter freiem Himmel ans Sniers Hus nach Seppensen. Die Predigt hält Pastor Wilhelm Nordmann. Der Posaunenchor der St.Paulus-Kirchengemeinde spielt, Besucher sind zu Kaffee und Beisammensein eingeladen.

Dibbersener Mühle:
Die Kirchengemeinde Rosengarten feiert Himmelfahrt ab 10 Uhr an der Dibbersener Mühle, musikalisch begleitet vom Kirchenchor Nenndorf sowie dem Männergesangsverein Dibbersen, vereint mit der Liedertafel Amphion aus Klecken. Im Anschluss bewirtet der Mühlenverein die Besucher mit Kaffee, Kuchen und Würstchen. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kreuzkirche Nenndorf statt.

Gottesdienst an der katholischen Kirche St. Josef (Querweg in Neu Wulmstorf)
Zu einem ökumenischen Gottesdienst ab 11 Uhr in der katholischen Kirche St. Josef (Querweg in Neu Wulmstorf) laden die Ev. Gemeinschaft, die Freie evangelische Gemeinde, die Ev.-luth. Lutherkirchengemeinde, die katholische St. Josef-Kirche sowie die Ev.-luth. Nicolaikirchengemeinde Elstorf. Dies ist der Auftakt des Ökumenischen Kirchentags.

Nachbarschaft Handeloh, Heidenau und Tostedt feiert in Tostedt
Die Kirchengemeinden Handeloh, Heidenau und Tostedt laden zum Gottesdienst mit Posaunenchören in die Johanneskirche in Tostedt ab 10 Uhr, Himmelsweg 12.

Am Hollenstedter Gemeindehaus:
Die Kirchengemeinden Hollenstedt und Moisburg feiern einen Open-Air-Gottesdienst am Hollenstedter Gemeindehaus, Beginn 10 Uhr.

Fuchsberg zwischen Rönneburg und Meckelfeld:
Die Kirchengemeinden Hittfeld und die Meckelfeld feiern auf dem Fuchsberg, einer Anhöhe zwischen Meckelfeld und Rönneburg. Pastorin Christina Wolf aus Hittfeld und Pastor Peter M. Schwarz aus Meckelfeld halten gemeinsam die Predigt. Für die musikalische Begleitung sorgt der Posaunenchor Fleestedt. Nach dem Gottesdienst gibt es die Gelegenheit, bei einer kleinen Stärkung noch etwas zusammenzubleiben. Beginn 1um 1 Uhr.

Dörphus in Hörsten:
Die Maschener Kirchengemeinde feiert Himmelfahrt auch in diesem Jahr mit einem Gottesdienst mit Taufen am Dörphus in Hörsten, Beginn um 10 Uhr. Die Predigt hält Pastorin Sabine Bokies.

Neuste Artikel

Gerd Grün neuer Trainer vom Volleyball‐Team Hamburg - Landestrain…

Gerd Grün wird neuer Trainer beim VT Hamburg. | Foto: ein/VCO Hamburg

Neugraben. Das Volleyball‐Team Hamburg hat mit Gerd Grün einen neuen Trainer für die anstehende Saison in der Dritten Li...

Weiterlesen

Große Erfolge für die Latein-Nachwuchspaare von Blau-Weiss Buchho…

Gruppenbild der Buchholter Latein-Paare bei

Buchholz/Frankfurt. „Hessen tanzt“ lockt jedes Jahr im Mai rund 3000 Tanzsport-Paare nach Frankfurt. In der Eissporthall...

Weiterlesen

Bootssaison für die Feuerwehren an der Elbe offiziell eingeläutet…

Am Fliegenberger Hafen fand jetzt das Anbooten statt. | Foto: ein/Sebastian Beecken, FF Fliegenberg/Rosenweide

Fliegenberg. Die Bootssaison für dieses Jahr ist bei den elbanliegenden Feuerwehren aus den Gemeinden Seevetal und Stell...

Weiterlesen

Wanderung am Pfingstsonnabend: Besuch in zwei Naturgärten in Hand…

In Handeloh besuchen die Wanderfreunde einen offenen Garten. | Foto: ein

Handeloh. Die Wanderfreunde Hamburg mit ihrer Wanderführerin Helga Weise aus Heimfeld laden zum Mitwandern am Pfingstson...

Weiterlesen

Inserate

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung