Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Club-Tanzschule Hädrich
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

Restaurierter Feuerwehr-Unimog ist zurück im Feuerwehrmuseum Marxen - Übergabe zum Saisonstart

Übergabe des restaurierten Mercedes Unimog S 404, Bj. 1962, des Feuerwehrmuseums Marxen: Hartmut Kopf (von links, Vorstandsmitglied des Fördervereins Feierwehrmuseum im Landkreis Harburg e. V.) und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Verfahrensmechanik und Beschichtungstechnik des Flugzeugherstellers Airbus Uwe Lemme (Ausbilder), Chiara Scherello, Nele Gerken (am Steuer), Jörg Weselmann (Ausbilder), Valerian Weber, Svenja Beister, Nico Naroska, Lea Delamotte und Daniel Eschweiler. | Foto: ein

Marxen. Das Feuerwehrmuseum Marxen startet mit einem frisch restaurierten Löschfahrzeug in die neue Saison: Der Unimog von 1962 ist zurück und verdeutlicht jetzt wieder die jüngere Zeit der bewegten Feuerwehr-Geschichte. Das Feuerwehrmuseum ist bis zum 15. Oktober sonn- und feiertags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei. Gruppenführungen sind nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0 41 85/44 50 auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Pünktlich zum Saisonstart am 1. Mai kam das historische Tanklöschfahrzeug zurück ins Museum: Bei Airbus wurde es von Auszubildenden und deren Ausbildern fachmännisch restauriert. Jetzt ist es wieder voll funktionsfähig und für die kommende Museumszeit präpariert. Jörg Weselmann, Leiter der Abteilung Verfahrensmechanik und Beschichtungstechnik, übergab den Schlüssel an Hartmut Kopf vom Feuerwehrmuseum Marxen. Sieben der Auszubildenden begleiteten ihr Lehrstück zum Feuerwehrmuseum. Sie hatten zuvor mit insgesamt 30 Mitarbeitern knapp drei Monate daran gearbeitet. Vor Ort übten sie sich sofort im Feuerlöschen - so wie es auch die Besucher des Feuerwehrmuseums beim großen Sommerfest am Sonntag, 11. Juni, im Kinderferienprogramm am Sonnabend, 29. Juli, oder bei der neuen Veranstaltung "Feuerwehrtechnik im Einsatz" am Sonntag, 3. September, ausprobieren können.

Bei dem Tanklöschfahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Unimog S 404, der in den Jahren 1956 bis 1980 gebaut wurde: Höchstgeschwindigkeit 95 km/h, Leergewicht von 2.970 kg und Hubraum 2.195 ccm. Bevor der Unimog einen Platz im Museum erhielt, bekämpfte die Freiwillige Feuerwehr Munster mit ihm Brände.

Die umfangreiche Sammlung des Feuerwehrmuseums umfasst einige Löschfahrzeuge. Dazu gibt es auch eine beeindruckende Sammlung von Ledereimern über Handdruckspritzen bis zu Feuerlöschern. Ein kleiner Museumsladen bietet unter anderem Miniatur-Feuerwehrautos als Erinnerung an den Museumsbesuch an.

Das Feuerwehrmuseum Marxen ist eine Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird seit der Gründung 1987 vom "Förderverein Feuerwehrmuseum im Landkreis Harburg e. V." vorwiegend ehrenamtlich betrieben.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

"Offenes Singen" im März in der Cornelius-Kirche in Fis…

Cornelius- Kirche in Fischbek. | Foto: ein

Fischbek. Am Donnerstag, 1. März, findet in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr in der Cornelius-Kirche in Fischbek das erste ...

Weiterlesen

Tanzturniere um den Winsener Schlosspokal

Tanzturniere um den Winsener Schlosspokal am Sonntag, 3. März. | Foto: ein

Winsen. Der 1. TC Winsen im TSV Winsen von 1850 veranstaltet am Sonntag, 3. März, wieder seine beliebten Tanzturniere um...

Weiterlesen

"Pannfisch für den Paten" - Krimiabend der Gemeindebüch…

Krimi Autor Krischan Koch | Foto: Gunter Glücklich

Neu Wulmstorf. Am Freitag, 20. April, ist der Hamburger Autor Krischan Koch  erneut Gast der Bücherei im Rathaus Ne...

Weiterlesen

Schulsanierungen: Mehr Geld für Buchholz und die Samtgemeinden Ho…

CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke | Foto: ein

Buchholz/Hollenstedt/Jesteburg/Tostedt. Die Kommunen erhalten künftig tatkräftige Unterstützung bei der baulichen Sanier...

Weiterlesen

Inserate

Das Änderungsatelier für Harburgs Schützen

Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem für das Änderungsatelier Göhlbachtal. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem f...

Servus Peter - Hommage an Peter Alexander in der Ebert-Halle

Peter Grimberg lädt mit „Servus Peter – Eine Hommage an Peter Alexander

Inserat. Peter Grimberg lädt mit „Servus Peter – Eine Hommage an Peter Alexander"  am 18. März 2018 um 19 Uhr zur m...

Clubtanzschule Hädrich: Tanzen verbindet

Die Tanzlehrer der Clubtanzschule Hädrich freuen sich darauf, neue Mitglieder kennenzulernen.

Inserat. Neue Wege beschreitet die Tanzschule Hädrich, Harburgs Traditionstanzschule. „Um unseren Mitgliedern...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.