Handelshof
Handy Welt
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Harburger Tanzmäuse als Publikumslieblinge der 32. Starpyramide in der Eberthalle

Die Tanzmäuse aus Marmstorf waren der unbestrittene Publikumsliebling der 32. Starpyramide. | Foto: Sören Noffz

Heimfeld. Wer hätte das gedacht: Die kleinen Harburger Tanzmäuse aus Marmstorf können durchaus mit den etablierten Stars mithalten. Die Schützlinge von Lara Lösekann, die in Marmstorf wochenlang für ihre Darbietungen mit Gastgeber Peter Sebastian auf der Bühne der Heimfelder Friedrich-Halle geübt hatten, bekamen schon gleich zu Beginn der 32. Starpyramide genauso viel Applaus wie im weiteren Verlauf der beliebten Benefizveranstaltung zugunsten des Gemeinnützigen Jugendwerks unfallgeschädigter Kinder in der Polizei SV die "großen Stars" Toni Willé von der Gruppe Pussycat, Graham Bonney und Costa und Lucas Cordalis.

Zum 32. Male lud Schlagerstar Peter Sebastian zur Starpyramide ein. | Foto: Sören Noffz
Zum 32. Male lud Schlagerstar Peter Sebastian zur Starpyramide ein. | Foto: Sören Noffz

Ihr herzerfrischender Auftritt gleich zu Beginn der abwechslungsreichen Show öffnete den rund 1100 Zuschauern der Starpyramide die Herzen. Die Harburger Tanzmäuse legten einen tollen Auftritt hin und begleiteten dabei Peter Sebastian auch bei seinem neuen Song "Was soll ich ganz allein mit unserm Stern". André Trepoll, Chef der CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, war einer der begeisterten Zuschauer. Der Grund für seinen Ausflug in die Ebethalle: Hamburgs Oppositionschef ist Vater einer der talentierten Tänzerinnen - und war natürlich stolz auf seine Tanzmaus.

Trepoll war aber keineswegs der einzige Prominente in der Eberthalle. Zwar hatte Hamburgs Innensenator Andy Grote mit Hinweis auf "wichtige Termine" abgesagt, aber er hatte immerhin Staatsrat Bernd Krösser nach Heimfeld geschickt. Polizeipräsident Ralf Martin Meyer, der im vergangenen Jahr mehrere Stunden lang Gast der Starpyramide war, schaute auch diesmal vorbei, um Peter Sebastian für dessen Engagement zu danken.

Mit dabei waren - wie schon so oft in den vergangenen Jahren - Hamburgs Kaffee-König Albert Darboven, Handelshof-Geschäftsführer Jörn Sörensen und Nicole Maack von "Feuerschutz". Sie unterstützen Peter Sebastian ebenso wie die Sparda Bank (10 000 Euro), REWE (22.222,22 Euro) und die Freiwillige Feuerwehr Rönneburg (1500 Euro) und andere ungenannte Unterstützer. Die spontane Publikums-Sammlung im Saal der Eberthalle brachte zusätzliche rund 2000 Euro.

Wieviel Geld genau für den guten Zweck zusammenkam? „Das steht noch nicht fest, weil noch nicht alles ausgezählt und abgerechnet ist“, sagte Peter Sebastian am Vormittag nach der einmal mehr vielumjubelten Veranstaltung. Nicht nur die Sponsorengelder und der Eintritt fließen in das Ergebnis ein. Hinzu kommen die Verkaufserlöse aus den Ständen im Foyer. Das dürfte wieder ein Scheck mit einer stolzen Summe für das Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder werden. Hinzu kommen noch Erlöse anderer Benefiz-Veranstaltungen. Im vergangenen Jahr waren es übrigens mehr als 83.000 Euro.

Das Duo Cordalis begeisterte Fans. | Foto: ein
Das Duo Cordalis begeisterte Fans. | Foto: Sören Noffz

Auf Bühne erlebten die Gäste in der Eberthalle - wie seit Jahrzehnten gewohnt - eine tolle Show mit Costa und Lucas Cordalis, den Cappuccinos, Graham Bonney und Toni Willé, ehemalige Frontfrau der holländischen Popgruppe Pussycat, die es bis 1986 gab. Gastgeber Peter Sebastian eröffnete die 32. Starpyramide mit den Titeln "Weihnacht steht vor der Tür", "Du brauchst meine Liebe", "Du schwarzer Zigeuner" im Swing-Mix, "Ich wollte leben ohne dich" und dem "Stern"-Lied im Beisein der Harburger Tanzmäuse.

Gemeinsam mit dem Regie führenden Fabrizio Barile sang Sebastian später zur Begleitung eines spontanen Hochzeitsantrags im Saal "Aber Dich gibt's nur einmal für mich" und "Winterwonderland". Co-Moderator Carlo von Tiedemann, der bekanntgab, kürzlich Großvater geworden zu sein, wurde anschließend nur noch "Opa Carlo" genannt.

Abwechslungsreiche Auftritte wärmten die Herzen der Zuschauer. | Foto: ein
Abwechslungsreiche Auftritte wärmten die Herzen der Zuschauer. | Foto: Sören Noffz

Unterstützt wurde Peter Sebastian außerdem von den Künstlern Jochen Stelter (Zauberhafter Entertainer mit Witz und Charme), von Robotman Robert Kessler, "Mr. Wow" (Diabolo- und Breakdance-Show), Marco Kloss & Marta Rosinski, dem Duo "Bella Vista", Dirk Hübner als "Kümmel", der auch das Malbuch vorstellte, das großes Interesse bei den Zuschauern fand.

Übrigens: Der Termin für 33. Starpyramide steht schon fest - es ist Sonntag, 2. Dezember 2018.

Neuste Artikel

Noch wenige freie Plätze für die neuen Ferienkurse am Kiekeberg i…

Kreatives aus Wolle basteln- nur einer der zahlreichen Ferienkurse im Freilichtmuseum am Kiekeberg. | Foto: ein

Ehestorf. Es gibt noch wenige freie Plätze bei den mehr als 30 Ferienkursen im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf:...

Weiterlesen

Nachmieter für Fläche im BGZ Süderelbe in Neugraben gesucht

Neugraben. Zum 1. Januar 2019 sucht das Bezirksamt Harburg einen Nachmieter für eine rund 220 Quadratmeter große Fläche ...

Weiterlesen

Großer Erfolg für HNT-Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis

Hasan Kiraz (von links, Trainer), Nikolaos Kosmadakis, Janni Kosmadakis (Vater) und Mark Haupt (Trainer). | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) ist Norddeutsch...

Weiterlesen

Wieder Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf

Reviertierpfleger Sebastian Müller mit einem der Minniwölfe. | Foto: ein

Vahrendorf. Es ist schon eine kleine Sensation. Nach siebenjähriger Funkstille im Bau des Wolfsgeheges, wuseln auch in d...

Weiterlesen

Inserate

Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben sondern verbindet Menschen - das weiß die ADTV Club-Tanzschule Hädrich ...

Das Änderungsatelier für Harburgs Schützen

Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem für das Änderungsatelier Göhlbachtal. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem f...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung