Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Sicherheitstipps der Feuerwehr des Landkreises Harburg für die Advents- und Weihnachtszeit

Wichtige Hinweise der Feuerwehr damit es bei "Oh Du Fröhliche" bleibt in der Weihnachtszeit. | Foto: ein

Landkreis Harburg. Alle Jahre wieder kommt es auch im Landkreis Harburg gerade in der Vorweihnachtszeit immer wieder zu folgenschweren Zimmer-, Wohnungs- und Gebäudebränden durch brennende Weihnachtsbäume oder Adventskränze. Viele Menschen werden bei den Bränden verletzt oder kommen sogar ums Leben, die Sachschäden gehen in den Millionen. Im vergangenen Jahr mussten die Wehren im Landkreis zu mehreren solcher „adventstypischen“ Brandeinsätze ausrücken, und auch in diesem Jahr war schon ein erstes brennendes Adventsgesteck zu
verzeichnen.

Damit dieses Risiko verringert wird, geben die Feuerwehren des Landkreises Harburg auch dieses Jahr wieder Tipps im richtigen Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen:

1. Adventsgestecke sollten auf einem festen, nicht brennbaren Unterstand stehen (beispielsweise auf einem Teller).
2. Trockene Zweige sollten gegen frische ausgetauscht werden.
3. Brennende Kerzen sollten nicht ausgepustet, sondern erstickt werden, glühende Dochtteilchen können noch Stunden später den Kranz in Brand setzen.
4. Adventsgestecke sollten möglichst frisch, also erst kurz vor Beginn der Adventszeit gekauft oder in Eigenregie hergestellt werden.
5. Die beliebten Gestecke bei einem längerfristigen Verlassen des Raums auf jeden Fall löschen. Die Adventsgestecke sollten so aufgestellt   werden,dass sie nicht durch Luftzüge umfallen!
5. Beim Kauf eines Weihnachtsbaums sollte darauf geachtet werden, dass er nicht nadelt. Bis zum Weihnachtsfest sollte der Baum in einem Gefäß mit Wasser stehen.
6. Den Weihnachtsbaum fest und sicher aufstellen. Unbedingt darauf achten, dass der Baum nicht in der Nähe von Öfen oder Heizkörpern steht ode Fluchtwege versperrt.
7. Reichlich Abstand zu brennbaren Einrichtungsgegenständen wie beispielsweise Gardinen oder Tischen mit Tischdecken halten. Kerzen sollten nicht unmittelbar unter einem Ast angebracht werden, außerdem sollten Kerzenhalter und Kugelgelenke intakt sein.
8. Die Kerzen sollten von der Spitze des Baums nach unten entzündet werden. Gelöscht werden sollen die Kerzen dann von unten nach oben.
9. Vermieden werden sollte brennbarer Christbaumschmuck wie zum Beispiel brennbare Kerzenhalter.
10. Ein Weihnachtsbaum mit brennenden Kerzen sollte nie unbeobachtet gelassen werden.
11. Für den Fall eines Brandausbruchs sollte stets ein geeignetes Löschmittel (Eimer mit Wasser) bereit stehen. Auf keinen Fall brennbares        Dekorationsmaterial am Weihnachtsbaum befestigen. Schon der geringste Windstoß könnte dieses entfachen.
12. Defekte Lichterketten sollten keinesfalls repariert werden, lieber auf Nummer Sicher gehen und eine Ersatzkette besorgen.
13. Unbedingt erforderlich ist auch eine Überprüfung von vorhandenen Feuerlöschern und Rauchmeldern auf den Betriebszustand. Zwingend erforderlich sind dabei die lebensnotwendigen Rauchmelder, die im Falle eines Brandes die Bewohner gerade in der Nacht vor den durch das Feuer
entstehenden lebensgefährlichen Rauchgasen frühzeitig warnen.
14. Sollte es zu einem Brandausbruch kommen, unverzüglich die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 informieren. Möglichst genaue Angaben machen (Wo brennt es, was brennt, sind Menschenleben in Gefahr). Die Feuerwehr dann einweisen.
15. Im Falle eines Brandes ist, wenn eigene Löschversuche fehlschlagen, unverzüglich die Wohnung/das Haus zu verlassen und auf das Eintreffen der Feuerwehr zu warten.

Auch wenn die Löscherfolge Wirkung zeigen, muss dennoch die Feuerwehr unverzüglich unter der Notrufnummer 112 alarmiert werden.

Bei Einhaltung aller Tipps wünschen die Feuerwehren des Landkreises Harburg eine schöne Adventszeit und ein frohes Fest.

e-max.it: your social media marketing partner
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

„Buxtehuder Wintermärchen“ geht mit abwechslungsreichem Programm …

Die Wichtel treiben allerhand Schabenak auf dem Weihnachtsmarkt. | Foto: ein

Buxtehude. Im Zeichen des Feuers und der Wichtel steht das dritte Adventswochenende: Fackelschwimmen mit Feuerwerk am Sa...

Weiterlesen

50 Jahre in guter Gesellschaft: Im Awo-Seniorentreff Heimfeld wu…

Feiern das 50-jährige Bestehen des Awo-Treffs zusammen mit Gästen: Awo-Kreisvorsitzender Harburg Arend Wiese (von links), die Hamburger Awo-Landesvorsitzende Jutta Blankau und Treff-Leiterin Gabriela Buchholtz. | Foto: ein

Heimfeld. Mit dem Bus direkt vor die Haustür: Senioren in Harburg haben es nicht nur zum 50-jährigen Bestehen ...

Weiterlesen

Adventsmusik und Glühwein im Kulturforum am Hafen in Buxtehude

Weihnachten naht. | Foto: ein

Buxtehude. Am Sonntag, 17. Dezember (3. Advent), wird es ab 16 Uhr weihnachtlich im Kulturforum am Hafen in Buxtehude (H...

Weiterlesen

Sonderpreis „Technik“ des Hanseatischen Ingenieurs Club geht an K…

Die Preisträger. | Foto: ein

Harburg. „In Anerkennung einer beispielgebenden Initiative zur technisch-naturwissenschaftlichen Nachwuchsforschun...

Weiterlesen

Inserate

8-Gänge Silvestermenü im Restaurant Nordlicht

Christopher Weigel (links) und Marian Hansen freuen sich auf ihre Silvester-Gäste im Nordlicht.

Inserat. Das Restaurant Nordlicht inspiriert mit kulinarischen Reisen und präsentiert sich gemütlich-läss...

Hot! Im Black Rock geht Harburgs erster Beefer an den Start

Marcel Klühn freut sich darauf, seinen Gästen das Geschmackserlebnis des neuen Beefer zu zeigen.

Inserat. Beef, Burger, Pasta and more - das „Black Rock“ in der Lämmertwiete 9 in Harburg öffnet a...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.