Club-Tanzschule Hädrich
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Landeskönigsball findet erstmals im Privathotel Lindtner in Heimfeld statt

Sicher ist, dass das Privathotel Lindtner in Heimfeld einen würdigen Rahmen für den Landeskönigsball sein wird - wie hier beim WInterball der Harburger Schützengilde im Dezember. | Foto: Niels Kreller

Heimfeld. Diese Nachricht hat selbst gestandene Schützen überrascht: Der Landeskönigsball 2018 findet erst im Jahr 2019, genau am Sonnabend, 19. Januar, im Privathotel Lindtner in der Heimfelder Straße 123 in Harburg statt. Urspünglich war geplant, dass der Landeskönigsball am Sonnabend, 8. Dezember - wie im vergangenen Jahr - im Großen Festzelt von "Kuppel Hamburg" an der Trabrennbahn in Bahrenfeld stattfinden sollte.

Jetzt fiel die Entscheidung des Schützenverbands Hamburg mit Präsident Lars Bathke aus Ohlendorf an der Spitze und den beiden Vizepräsidenten Heinz-Heinrich Thömen aus Fischbek und Dr. Eckard Mißfeld von der Harburger Schützengilde zugunsten des Harburger Traditionshotels Lindtner, in dem außer den Gilde-Schützen auch die Heimfelder Schützen bereits seit vielen Jahrzehnten ihre Königsbälle feiern.

Hotel-Chefn Heida Lindtner freute sich über die Entscheidung der Landesverbands-Verantwortlichen, den traditionsreichen Ball, die viele Jahrzehnte lang im Hamburger CCH stattfand, jetzt in Heimfeld zu feiern. Zu diesem werden bis 800 Gäste erwartet - aus Harburg Stadt und Land sowie aus den Kreisverbänden Hamburg und Sachsenwald. Sie versprach gleichzeitig, sich an der Suche nach Sponsoren für die festliche Veranstaltung zu beteiligen.

Oliver Jantzen, hier mit Nicole Matenia, ist einer der jüngsten Majestäten in die Geschichte der Hamburger Landeskönige. | Foto: ein
Oliver Jantzen, hier mit Landeskönigin Nicole Matenia, ist einer der jüngsten Majestäten in die Geschichte der Hamburger Landeskönige. | Foto: ein

Dass es keine Wiederholung des Balls in den Räumen im Großen Festzelt von "Kuppel Hamburg" an der Trabrennbahn in Bahrenfeld gibt, liegt auch daran, dass es während und vor allem gegen Ende der eigentlich festlichen Veranstaltung im Dezember vergangenen Jahres einige unerfreuliche Vorfälle gab. So sollen einige Ballbesucher nach dem Ende des Balls oder beim Verlassen der Veranstaltung versucht haben, Blumengestecke und sogar Inventar des Inhabers von "Kuppel Hamburg" mitzunehmen. Das wurde vom Sicherheitspersonal aber zum großen Teil verhindert.

Diese Vorfälle haben dazu beigetragen, dass die Hamburger Schützen ihren Ball 2018 im Januar 2019 nicht abermals in Bahrenfeld, sondern in Heimfeld feiern. Das wurde inzwischen vor allem von den Aktiven aus Harburg Stadt und Land begrüßt - und das nicht nur wegen der kürzeren An- und Abreise. Rückblick: Im Dezember vergangenen Jahres waren Oliver Jantzen und Nicole Matenia vor mehr als 1400 Gästen beim Landeskönigsball in Bahrenfeld feierlich proklamiert worden. Die nächsten Plätze bei den Schützen belegten Frank Böckmann vom Schützenverein Fleestedt und Christine Guthus von der Schützengilde zu Königsberg sowie bei den Damen Nicole Werth vom Heimfelder Schützenverein und Petra Bruhn von der Wandsbeker Schützengilde.

Die Proklamation nahm Hamburgs Schützenpräsident Lars Bathke aus Ohlendorf gemeinsam mit der Landes-Damenleiterin Irmgard Lenge aus Klecken und Landessportleiter Kurt Narten aus Eißendorf im Beisein des neuen Präsidenten des Deutschen Schützenbunds, Hans-Heinrich von Schönfels, und weiteren 64 Ehrengästen vor. Die mehr als 1400 Ballgäste waren der Einladung des Schützenverbands in die drei Festzelte an der Luruper Chaussee gefolgt. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Landesverbands, Lars Bathke, folgte die Verabschiedung der scheidenden Landesmajestäten Petra Bruhn von der Wandsbeker Schützengilde und Heiko Ritscher (Schützenverein zu Moorburg), die Proklamation der Landeskönigin und des Landeskönigs 2017/2018 und die namentliche Vorstellung der Majestäten aus den vier Hamburger Kreisverbänden sowie der Metropolregion und die Überreichung der goldenen Erinnerungsmedaillen.

Es schloss sich die Balleröffnung durch die neuen Landeskönige sowie der Kreis- und Vereinskönige mit einem Ehrentanz an. Im größten Zelt, dem Dome, spielte die Band "Fifty Fifty", in der Kuppel sorgte ein DJ für Disco-Fieber. Anschließend genossen die Ballgäste die festliche Stimmung und viele von ihnen blieben bis zum Ballende um 2 Uhr und sogar noch darüber hinaus.

Oliver Jantzen geht als einer der jüngsten Majestäten in die Geschichte der Hamburger Landeskönige ein. Als er im Sommer in Ramelsloh als König Nachfolger von Stefan Rose wurde, war er erst 27 Jahre alt. Sein Heimatverein proklamierte ihn als Oliver "das Blaubein". Der jetzt 28-Jährige erzielte beim Landeskönigsschießen in Maschen einen sensationell guten Teiler von 15,0.

Dass Nicole Matenia vom Schützenverein Neu Wulmstorf den Titel der Hamburger Landeskönigin errungen hat, überraschte eher nicht. Die neue Titelträgerin ist eine der erfolgreichsten Sportschützinnen, die schon an den Deutschen Meisterschaften in München teilgenommen hat. Die 49-jährige Versicherungskauffrau, die mit Ehemann Peter Wolkenhauer verheiratet ist, schaffte beim Damen-Wettbewerb in Wandsbek ebenfalls einen Traumteiler - 19,0.

Neuste Artikel

Noch wenige freie Plätze für die neuen Ferienkurse am Kiekeberg i…

Kreatives aus Wolle basteln- nur einer der zahlreichen Ferienkurse im Freilichtmuseum am Kiekeberg. | Foto: ein

Ehestorf. Es gibt noch wenige freie Plätze bei den mehr als 30 Ferienkursen im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf:...

Weiterlesen

Nachmieter für Fläche im BGZ Süderelbe in Neugraben gesucht

Neugraben. Zum 1. Januar 2019 sucht das Bezirksamt Harburg einen Nachmieter für eine rund 220 Quadratmeter große Fläche ...

Weiterlesen

Großer Erfolg für HNT-Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis

Hasan Kiraz (von links, Trainer), Nikolaos Kosmadakis, Janni Kosmadakis (Vater) und Mark Haupt (Trainer). | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) ist Norddeutsch...

Weiterlesen

Wieder Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf

Reviertierpfleger Sebastian Müller mit einem der Minniwölfe. | Foto: ein

Vahrendorf. Es ist schon eine kleine Sensation. Nach siebenjähriger Funkstille im Bau des Wolfsgeheges, wuseln auch in d...

Weiterlesen

Inserate

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung