Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Der Landkreis Harburg ist auf den Winterdienst gut vorbereitet

Der Winter kann kommen, die Betriebsgemeinschaft Straßendienst ist gerüstet, wie Torsten Holdmann (von links), Jochen Brück, Uwe Karsten, Josef Nießen und Dirk Möller versichern. | Foto: ein

Hittfeld/Winsen. Noch herrschen im Landkreis angenehme herbstliche Temperaturen. Doch der nächste Winter kommt bestimmt. Die ersten zarten Eisschichten mussten Autofahrer bereits von den Scheiben kratzen, und nächtliche Temperaturen um die null Grad sind die ersten Vorboten, dass der Winter wohl nicht mehr lange auf sich warten lässt. In den kommenden Monaten müssen sich alle Autofahrer im Landkreis Harburg verstärkt auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen.

Um auch bei Eis und Schnee für sichere Straßen sorgen zu können, haben sich die 45 Mitarbeiter und drei Auszubildenden der Betriebsgemeinschaft Straßendienst im Landkreis Harburg (BGS Harburg) in Hittfeld bestens vorbereit. In der BGS arbeiten das Land Niedersachsen und der Landkreis Harburg seit 2006 zusammen, um für möglichst optimale Straßenverhältnisse im Landkreis und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu sorgen.
Auch wenn es derzeit noch nicht danach aussieht: Wir müssen immer auf einen strengen Winter gefasst sein und haben alles dafür getan, um auch dann sichere Straßen zu gewährleisten“, sagt Kreisrat Josef Nießen bei seinem Besuch auf dem BGS-Gelände. Dirk Möller, Leiter des Geschäftsbereichs Lüneburg der Niedersächsischen Straßenbauverwaltung, ergänzt: „Wir sind für den Wintereinbruch gerüstet und haben unsere Salzlager gefüllt.“

Die BGS hat ihre Winterdienstpläne aufgestellt. Insgesamt 14 Räum- und Streufahrzeuge sind einsatzbereit, drei kleinere Fahrzeuge stehen für den Winterdienst auf Radwegen zur Verfügung. Die BGS-Mitarbeiter befreien insgesamt 71 Kilometer Bundes-, 173 Kilometer Landes- und 424 Kilometer Kreisstraßen sowie rund 400 Kilometer Radwege von Schnee und Eis. Die Geh- und Radwege außerhalb der Ortschaften, auf denen Schülerverkehr stattfindet, werden im Winterdienst vorrangig betreut. Dieses erfolgt nach einem festgelegten Routenplan.  Dabei kommt Feuchtsalz zum Einsatz, das besser auf der Straße haftet als trockenes Salz und das Eis zudem schneller auftaut. Zum Wohle der Umwelt werden so 30 Prozent weniger Salz verbraucht. Denn beim Winterdienst gilt: Streusalz wird in möglichst geringen Mengen und mit Augenmaß eingesetzt. „Wir wollen die Sicherheit mit so wenig Salz wie möglich und so viel wie nötig gewährleisten“, sagt Kreisrat Nießen.

Damit es selbst bei extremem Winterwetter nicht zu Streusalz-Engpässen kommt, hat der Landkreis rund 700 Tonnen Salz in einer großen Halle in Hittfeld eingelagert. Weitere rund 600 Tonnen stehen in drei im Landkreis verteilten Silos zur Verfügung. Außerdem sind rund 110.000 Liter Sole bereit für den Einsatz. Auch für den Fall, dass diese Menge nicht ausreichen sollte, hat die Kreisverwaltung gemeinsam mit dem Land vorgesorgt. Aus einem Pufferlager für Niedersachen kann die BGS zurzeit auf weitere Salzvorräte zurückgreifen. Das war aber in den vergangenen Jahren nicht nötig: Durchschnittlich werden insgesamt 2500 Tonnen Salz benötigt.

Für ihre Einsatzplanung nutzt der BGS-Winterdienst das Straßenzustands- und Wetterinformationssystem des Deutschen Wetterdienstes. Sobald mit glatten Straßen zu rechnen ist, führt die BGS täglich ab 1 Uhr früh Glättekontrollen auf genau festgelegten Routen durch. Wenn der Kontrolleur Glätte feststellt, alarmiert er sofort die Winterdienstbereitschaft. 45 bis 60 Minuten später beginnt der Einsatz. „Eng wird es, wenn die Glätte erst in den Morgenstunden einsetzt, da wir dann nicht alle Strecken gleichzeitig streuen können“, erläutert Jochen Brück, Leiter der BGS. „Bei solchen Wetterverhältnissen und vor allem nachts sollten alle Verkehrsteilnehmer unbedingt sehr vorsichtig und mit einer den Witterungsbedingungen angepassten Geschwindigkeit fahren.“

Von 6 bis 22 Uhr wird die Befahrbarkeit der Straßen bei Schneefall, Reif- oder Eisglätte in der Regel sichergestellt. Dabei kann es jedoch zu Behinderungen durch Schneereste oder bei längeren Winterdiensteinsätzen stellenweise zu geschlossener Schneedecke und glatten Straßen kommen. Je nach Wetterlage, streut der Winterdienst auch vorbeugend, um Glättebildung von vornherein zu verhindern.

Neuste Artikel

In Wildpark-Nähe: Granate gefunden und auf Wiese in Alvesen kontr…

Etwa so groß wie ein Fuß war die Granate, die in einem Garten in Alvesen gefunden und am Mittwoch gegen 13 Uhr von Experten des Kampfmittelräumdienstes aus Hannover gesprengt wurde. | Foto: Wolfgang Gnädig

Alvesen. Große Aufregung am Mittwochvormittag im beschaulichen Ortsteil Ehestorf-Alvesen, rund 500 Meter vom Wildpark Sc...

Weiterlesen

Schulleiterwechsel an der Schule Marmstorf - Abschied von Dirk Vo…

Der Marmstorfer Schulleiter Dirk Vogt-Lahr geht zurück in die größte deutsche Auslandschule in Sao Paulo, dem Colegio Visconde de Porto Seguro. | Foto: ein

Marmstorf. Die Schule Marmstorf verabschiedet zum Schuljahresende ihren engagierten Schulleiter Dirk Vogt-Lahr (49). Vog...

Weiterlesen

Harburg-Huus feiert 1. Geburtstag – Viel mehr als nur Bett und Be…

Gastgeber und Gäste beim 1. Geburtstag der Harburger Obdachlosen-Herberge: Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen (von rechts), Einrichtungsleiter Thorben Goebel-Hansen, Sozialdezernentin Anke Jobmann, DRK-Vizepräsident Peter Holst und DRK-Vorstand Harald Krüger. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Offene Türen, freundliche und geduldige Mitarbeiter, herzliche Atmosphäre: Das Harburg-Huus ist in kürzester Ze...

Weiterlesen

Stephan Sojka ist neuer Fleestedter König als „Stephan der Macher…

König „Stephan der Macher“ (2. von rechts) mit Frau Maike und den Adjutanten Carsten Brockmann (links) und Martin Adam. | Foto: ein

Fleestedt. Nach einem erfolgreichen Volks- und Schützenfest in Fleestedt ist am Sonntagabend Stephan Sojka zum neuen Kön...

Weiterlesen

Inserate

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung