Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Lässt sich Brustkrebs verhindern? - Sonderveranstaltung im Krankenhaus Winsen

Cantienicatrainerin Eva Augenreich zeigt Frauen, wie sie ihren Körper stärken und gesund erhalten. | Foto: E. Augenreich

Winsen. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. Wie Frauen ihr persönliches Erkrankungsrisiko senken können, erfahren sie bei einer Sonderveranstaltung im Krankenhaus Winsen am Montag, 18. März, ab 19 Uhr, mit Johannes Klemm, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, und Cantienicatrainerin Eva Augenreich.

Die Zahl der Brustkrebsfälle in den Industrienationen steigt. Dies wird mit veränderten Umweltfaktoren erklärt. Auch wenn es nur wenige Faktoren gibt, deren Einfluss auf das Brustkrebsrisiko wissenschaftlich gesichert ist, scheint es möglich zu sein, der Krebserkrankung durch gesunde Ernährungs- und Lebensweise von Kindheit an vorzubeugen. Johannes Klemm gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand.

Krebsprophylaxe beginnt laut neuesten Erkenntnissen schon im Mutterleib. Eine Fehlprogrammierung des fetalen Stoffwechsels – beispielsweise durch einen Diabetes der Mutter – erhöht erwiesenermaßen das Langzeitrisiko für Übergewicht und Stoffwechselstörungen beim Kind.

Übergewicht steht deshalb im engen Zusammenhang mit Brustkrebs, weil es den Östrogenspiegel ansteigen lässt, insbesondere bei Frauen nach der Menopause. Gewichtsmanagement wird deshalb von Frauenärzten empfohlen. „Antikrebs-Diäten“ wie sie vielfach beworben werden, sind damit jedoch nicht gemeint. Diese sind meist einseitig und bei bereits Erkrankten sogar schädlich. Auch die isolierte Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen über Nahrungsergänzungsmittel scheint mehr zu schaden als zu nützen.

Eine ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil von Ballaststoffen, ungesättigten Fettsäuren (beispielsweise aus Olivenöl) und Gemüse steht zwar nicht mit einem verminderten Krebsrisiko im Zusammenhang, hat sich aber beim Gewichtsmanagement als günstig erwiesen. Außerdem soll sie nach verschiedenen Studien die Überlebensrate von Frauen nach einer Brustkrebserkrankung erhöhen sowie vor anderen Krebsarten wie Darmkrebs schützen.

Auch mehr Bewegung ist vorteilhaft. Denn wer seinen Körper regelmäßig fordert, hält sein Gewicht. Eine Studie aus Kalifornien hat ergeben, dass Frauen, die mehr als fünf Stunden Sport pro Woche treiben, ein leicht verringertes Brustkrebsrisiko haben. Eindeutiger ist der Zusammenhang für Frauen, die bereits erkrankt sind. Sie haben von moderater sportlicher Betätigung (dreimal pro Woche eine Stunde) einen deutlichen Überlebensvorteil. Forscher nehmen an, dass Bewegung den Östrogenspiegel, den Stoffwechsel und den Hormonstatus positiv verändert sowie das Immunsystem schlagkräftiger macht.

Cantienica, ein neuartiges Trainingskonzept, das den gesamten Körper umfasst und sich durch seine besondere Präzision auszeichnet, präsentiert Eva Augenreich. Die einst selbst an Brustkrebs erkrankte Frau führt in die ganzheitliche Methode ein, die insbesondere negative körperliche Veränderungen, wie sie durch falsche Belastung entstanden sind, wieder rückgängig machen soll. Die äußere Aufrichtung, die durch intensive Arbeit an Beckenboden und Zwerchfell erzielt wird, hat nach Erfahrung von Cantienica-Trainierinnen wie Eva Augenreich oft auch eine innere zur Folge und wird belohnt mit physischer und mentaler Stärke.

Neuste Artikel

Von Hamburg nach Fleestedt auf dem Pilgerweg: Jakobsläufer spende…

Pastorin Christina Wolf (links) von der Ev.-luth. Kirchengemeinde Hittfeld übergibt Hanne Riemer, Erste  Vorsitzende von BAOBAB – Schüler für Afrika e.V., vor der Hittfelder Mauritiuskirche. | Foto: ein/C. Wöhling

Fleestedt/Hittfeld. Laufen und dabei noch etwas Gutes tun: Die Teilnehmer des Jakobslaufs am 30. März sind nicht nur 23...

Weiterlesen

Deutscher Mühlentag auch an der historischen Wassermühle Karoxbos…

Beim fröhlichen Fest rund um die historische Mühle des Vereins Wassermühle Karoxbostel e.V. am Pfingstmontag, 10. Juni, in der Zeit von 11 bis 17.30 Uhr werden wieder viele Besucher aus Harburg Stadt und Land erwartet. | Foto: ein

Karoxbostel. Auch in diesem Jahr nimmt die Wassermühle Karoxbostel am Deutschen Mühlentag teil. Zu einem fröhlichen Fest...

Weiterlesen

Geld für das Harburg-Huus - Bridge-Clubs Harburg-Süderelbe und Bu…

Harburg-Huus-Leiter Thorben Goebel-Hansen (links) nahm die Spende von Sigrid Lange, Gertrud Nehring und Bodo Lagemann entgegen. | Foto: ein/ DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg e.V.

Harburg/Buchholz. Nicht nur beim Kartenspielen, auch im Leben wechseln sich Phasen von Glück und Erfolg ab mit Momenten...

Weiterlesen

„Der Bierkönig“ ließ es in seinem zweiten Königsjahr in der Schüt…

Das Ohlendorfer Königsgespann. | Foto: ein

Ohlendorf. Dirk Bartels „Der Bierkönig“ ließ es in seinem zweiten Königsjahr in der Schützenkameradschaft Ohlendorf etwa...

Weiterlesen

Inserate

Restaurant Nikos – der etwas andere Grieche

Maria, Michaela und Kalliopi Agas freuen sich auf ihre Gäste im Restaurant Nikos in der Lämmertwiete.

Inserat. Griechenland – da denkt man an Urlaub, Meer und Strand, Sonne und an leckeres Essen. Dieses bietet Nikos in der...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung