13 Verletzte bei Kutschunfall in Egestorf

Die EInsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst versorgen die verletzten Passiere der Kutsche. | Foto: André Lenthe Fotografoe

Egestorf. Bei einem Kutschenunfall in Egestorf bei einem Auflug eines Kegelclubs gab es am Mittwochmittag um 11:30 Uhr 13 Verletzte, vier davon wurden schwer verletzt. Die Kutsche war auf dem Sudermühlendamm vom Weg abgekommen und umgekippt. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort war sie wohl zu schnell unterwegs. Auf dem abschüssigen Gelände kam es dann zu dem Unglück.

Die Einsatzkräfte waren mit 20 Feuerwehrleuten und 45 Rettungssanitätern vor Ort, um die verunglückten Passagiere zu versorgen. Einer der Notärzte musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa eingelfogen. Die Kutscherin und auch die Pferde blieben unverletzt. Um 13 Uhr war der Einsatz beendet.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung