Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Sextäter in Wilhelmsburg versuchte 78-jährige Frau zu missbrauchen

Wilhelmsburg. Eine 78-jährige Frau wurde am Dienstag in der Grünanlage des Wilhelmsburger Inselparks Opfer eines Sextäters. Als die Frau gegen 20:45 durch den Park ging. Trat der Täter plötzlich an sie heran und berührte sie unsittlich. Dann soll er die Frau zu Fall gebracht und versucht haben, sie zu missbrauchen.

Zum Glück wehrte sich die Frau und konnte so den Täter in die Flucht schlagen. Vorher aber entwendete er noch die Gürteltasche des Opfers mit Bargeld. Die Frau wurde leicht verletzt.

Täterbeschreibung
• männlich
• "südländisches" Erscheinungsbild
• etwa 20 bis 25 Jahre alt
• etwa 1,70 m groß
• schlank
• Dreitagebart
• trug eine graue Jacke

Zeugen werden gebeten, sich unter 040-4286-56789 oder auf einer Dienststelle bei der Polizei zu melden.

Neu Wulmstorf: Außergewöhnliche Künstler treffen auf ausgewählte Musiker

Neu Wulmstorf. Was macht ein Konzert der 1st Class Session im Neu Wulmstorfer Jugend- und Veranstaltungszentrum BLUE STAR so besonders? Zunächst ist es die „handgemachte“ Livemusik in dieser charmanten Clubatmosphäre, also ganz nah an den Künstlern. Dann die ganz eigenen musikalischen Arrangements, denn es spielt eine (jedes Mal neu zusammengestellte) Band aus hochkarätigen Instrumentalisten. Weiterhin performen Sängerinnen und Sänger, die keine digitale Stimmbearbeitung benötigen, damit es überhaupt nach was klingt. Und was das Tollste ist: Alle – ob auf der Bühne oder davor – haben Spaß miteinander, echten Spaß. Wie sagt Musiker Gregor Meyle so schön über die 1st Class Session: „Für mich war die 1st Class Session schon immer eine Art Party für Mucker“.

Die nächste „Party“ startet am Sonnabend, 11. Mai, 20 Uhr und die Auswahl der musikalischen Akteure ist wieder außergewöhnlich. Schon allein die Band muss man erleben: Ralf Gustke (drums), der auch bei den Söhnen Mannheims und Xavier Naidoo spielt. Rainer Scheithauer (keys) von der Herbert-Grönemeyer-Band. Dominik Krämer (bass) ist Mitglied der Bands, die so wunderbare Klangteppiche bei den TV-Formaten „Sing meinen Song“ und „The Voice Of Germany“ legen. Und last but not least „Mister 1st Class Session“ Peer Frenzke, der als Gitarrist auch Gregor Meyle und Ingo Pohlmann begleitet.

Dazu kommen drei Künstler, die wahrhaftige Musik machen:Metaphysics | Foto: © Herbert Schwamborn
Dazu kommen drei Künstler, die wahrhaftige Musik machen:Metaphysics | Foto: © Herbert Schwamborn
Zum einen Henning Wehland mit seiner markanten Stimme verpackt seine Geschichten in Pop, Blues, Rock, Liedermacher-Elemente und sogar Reggae. Mal alleine mit Beatbox und Akustikgitarre im Rücken, mal mit Steeldrum, Backing-Band oder einem funky Blasorchester. Erstmalig auf Deutsch - mit Rückgrat, Seele, Herz und Verstand.

Dann Metaphysics, der als Rapper wortmächtige Texte und Geistesblitze verfasst, die seine Weltoffenheit widerspiegeln. Er prägte die Hip-Hop-Szene seines Heimatlandes Simbabwe, jammte durch die Vereinigten Staaten, hostete in Südafrika eine profilierte Talent Show, bis er 1999 nach Deutschland aufbrach, um seine deutschen Wurzeln zu ergründen und seine kreative Vision in der Musik als Moderator und Produzent auszuleben. Seit 2000 ist er mit im Boot der Söhne Mannheims.

Marion Feichter | Foto: © Julia Wesely
Marion Feichter | Foto: © Julia Wesely

Und schließlich Marion Feichter, die nicht kompatibel ist, sondern mit einer opulenten Stimme überzeugt. Sie schreibt eigene Songs für ihr Soloprojekt „MariOn“ und singt seit drei Jahren für „Palazzo Deutschland“. Ihre Auftritte führten sie bisher nach Italien, Österreich, Schweden, Rumänien und in die USA.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 17 Euro zuzglich Gebühr, Restkarten gibt es an der Abendkasse für 23 Euro, dort auch ermäßigt für 12 Euro (Schüler, Studenten, Teilnehmer am FSJ, BFD, HartzIV-Empfänger). Vorverkaufsstellen in Neu Wulmstorf sind das Bücherforum und EDEKA Warncke’s Frischecenter sowie in Elstorf die Gaststätte „Zum Florian“. Weitere Infos, auch für verbindliche Ticketbestellungen online: www.1stclass-session.de

Keine Angst vor Wespen und Hornissen! Landkreis verfügt über ein Beraternetz mit neun ehrenamtlichen Experten

Landkreis Harburg.Hilfe, wir haben ein Wespennest“. Mit diesen oder ähnlichen Hilferufen wenden sich Bürgerinnen und Bürger im Sommer fast täglich an Behörden, Feuerwehren, an die Polizei oder an Rettungsleitstellen. Bei Wespen und Hornissen im Garten oder gar in den eigenen vier Wänden bietet die Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg daher ein Beraternetz mit neun ehrenamtlichen Experten an. Diese beraten überwiegend telefonisch, unterstützen - falls nötig - aber auch vor Ort. Sollte das Nest eines Hautflüglers tatsächlich eine Gefahr darstellen, sind die Berater dazu ausgebildet, diese art- und fachgerecht umzusiedeln.

Die Berater übernehmen wichtige Aufgaben. In erster Linie klären sie die Bevölkerung über die Lebensgewohnheiten dieser Tiere auf. Sie informieren über das richtige Verhalten gegenüber Wespen und Hornissen. Durch mehr Verständnis für die Tiere kann die unnötige Zerstörung von Nestern verhindert werden.

Gut zu wissen: Wespen und Hornissen bleiben nur für ein Jahr in ihrem Nest. Viele Probleme mit den kleinen Insekten lösen sich daher schon praktisch von alleine. Außerdem ist es hilfreich, zu Beginn des Sommers, den Garten nach Hinweisen auf eine mögliche Ansiedlung abzusuchen. Gerade unter Vordächern, im Gartenschuppen oder versteckt im Klettergerüst siedeln sich Wespen und Hornissen gerne an. Die betroffene Stelle kann mit einem Wasser-Spülmittel-Gemisch benetzt werden und wird dann in den meisten Fällen von den Tieren gemieden.

Alternativ funktionieren auch Essigessenz, Nelken- oder Zitronenöl. Der Zugang zu den anfänglichen Nestbauten kann aber auch einfach verschlossen werden. Wenn Sie zum Beispiel eine Hornissenkönigin beim Nestbau beobachten, versuchen Sie, dass die Königin keinen Zugang mehr zu der Stelle hat, damit sie sich einen anderen Standort sucht.

Wespen und Hornissen sind von Natur aus nicht aggressiv, sondern stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Vermeiden Sie in jedem Fall schnelle, unkontrollierte Bewegungen und das Anpusten der Tiere. Die telefonischen Beratungen sind kostenlos. Lediglich für die Umsiedlung des Nestes wird eine Gebühr erhoben. Die Kosten für die Umsiedlung eines Wespen- bzw. Hornissennestes belaufen sich auf 70 Euro zuzüglich Fahrt- und gegebenenfalls Materialkosten.

Die Berater stehen mit Informationen gerne zur Verfügung. Die Telefonnummer des für den jeweiligen Ort zuständigen Beraters ist bei der Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg, Telefon 0 41 71-693 296, im Internet unter www.landkreis-harburg.de/wespenberater sowie bei den Ordnungsämtern der Städte und Gemeinden zu erfahren. Für das Gebiet der Samtgemeinde Elbmarsch sowie der Stadt Winsen steht aktuell leider kein Berater zur Verfügung. Bei Interesse an einer Beratertätigkeit können Sie sich für weitere Informationen gerne an die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg wenden.

Keine Angst vor der Orgel – ein Kennenlerntag in der Pauluskirche in Buchholz

Buchholz. Einen nicht alltäglichen Workshop bietet der Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld am Sonnabend, 4. Mai, in der Pauluskirche in Buchholz an: Klavierspieler lernen die Orgel kennen! Angesprochen fühlen darf sich jeder ab 14 Jahre, der schon einige Jahre Klaviererfahrung hat. „Die meisten Hobby-Pianisten glauben, dass die Orgel für sie ein unerreichbares Instrument sei“, sagt Olga Persits, Kirchenmusikerin in Hittfeld und Leiterin des Workshops. „Trotzdem oder gerade deshalb möchte man gern einmal ausprobieren, wie das Lieblings-Klavierstück auf der Orgel klingt“. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, unter Anleitung ihr Lieblingsstück auf der Orgel der Pauluskirche erklingen zu lassen.

Die Orgel ist ein spannendes Instrument, das eine ganz andere Funktionsweise hat als ein Klavier. Meine Orgelschüler sind immer erstaunt, was alles zu einer Orgel gehört“ sagt Kreiskantor Kai Schöneweiß. Deshalb bekommen die TeilnehmerInnen auch einen Einblick in den Aufbau und die Funktion der Orgel.

Der Workshop findet am Sonnabend, 4. Mai, in der Zeit von 10 bis etwa 14 Uhr in der Pauluskirche Buchholz statt. Während einer Pause ist Gelegenheit für eine kleine Stärkung und weiteren Austausch. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bitte bis zum 27. April bei Kreiskantor Kai Schöneweiß, Telefon 0 41 82-208 73 69 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Jacken für Nachwuchsschützen aus Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf. Stolz präsentierten jetzt die jüngsten Mitglieder vom Schützenverein Neu Wulmstorf von 1952 e.V. ihre neuen Schießjacken. Möglich wurde die Anschaffung
der zehn Kinderjacken durch die Volksbank Lüneburger Heide eG.

Das Geld stammt aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft“, erläutert Hartmut Stehr, Regionaldirektor der Volksbank für den Bereich Rosengarten-Neu Wulmstorf. Aus jedem gespielten Los der Kunden fließt der sogenannte Reinertrag an die Volksbank zurück. Dieses Geld schüttet die Bank zweckgebunden an gemeinnützige
Einrichtungen und Vereine im Geschäftsgebiet wieder aus.

Aus diesen Erträgen förderte die Volksbank im vergangenen Jahr mit rund 250.000 Euro 209 Projekte im gesamten Geschäftsgebiet. „Das haben wir unseren Kunden zu verdanken, die mittlerweile mehr als 100.000 Lose bei der VR- Gewinnspargemeinschaft unterhalten“ freut sich Stehr über die gestiegenen Loszahlen.

Jeder Losinhaber tut aber nicht nur Gutes, sondern hat selbst gute Chancen auf Sach- und Geldgewinne. Im vergangenen Jahr freuten sich die Volksbank-Kunden über knapp 600.000 Euro Geldgewinne, ein Kunde gewann eine Vespa Primavera, ein weiterer einen MINI Countryman. Ein Großteil des Loseinsatze, nämlich 4 von 5 Euro, wird angespart. Das Geld überweist die Bank am Jahresende auf das Kundenkonto.

Matthias Stech, Filialbereichsleiter Rosengarten-Neu Wulmstorf, informiert auch über die volksbankeigene Crowdfunding-Plattform im Internet „Viele schaffen mehr“. Hier können Vereine für größere Projekte online Geld sammeln. „Im vergangenen Jahr wurden darüber 31 Projekte mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 150.000 Euro, davon 54.000 Euro Spenden seitens der Volksbank, realisiert“, so Stech.

Für eine mögliche Unterstützung der Volksbank gilt hierbei die „10-10-10- Regel“: 10 Prozent der Projektsumme gibt es als Startkapital von der Volksbank, wenn der Verein dort ein Konto führt. Darüber hinaus gibt es pro Unterstützer, der mindestens 10 Euro spendet, weitere 10 Euro von der Genossenschaftsbank obendrauf.

Informationen zum Gewinnsparen und Crowdfunding gibt es unter www.vblh.de 

Neuste Artikel

Heute Eröffnung der neuen Blau-Weiss-Sporthalle in Buchholz und m…

Auch das neuartige Sportangebot „Bouldern“ findet sich in der neuen Halle von Blau-Weiss Buchholz. | Foto: ein

Buchholz. Jetzt endlich ist es soweit: Die neue Blau-Weiss-Sporthalle ist fertig. Nach der heutigen Eröffnung für Offizi...

Weiterlesen

SONiA - Ausnahmekümstlerin aus den USA heute in der Fischhalle

SONiA, die

Harburg. Mit ihren Liedern und ihrer eindrucksvollen Stimme gilt sie in den USA als die "weibliche Boby Dylan" und tatsä...

Weiterlesen

HNT Mädchen Cup am 1. Mai: Turnerschaft veranstaltet eigenes Mädc…

Das Foto zeigt den Pokal für alle Teilnehmerinnen des 1. HNT Mädchen Cups. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Am Mittwoch, 1. Mai, veranstaltet die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) auf der Sportanlage ...

Weiterlesen

Das Leben in den 1930er-Jahren zeigen

Neue Ausstellung Bewohnergeschichten im Museumsbauernhof Wennerstorf. | Foto: ein

Wennerstorf. Der Museumsbauernhof Wennerstorf startet mit einer neuen Ausstellung in die Saison: Mit Unterstützung der S...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung