Trauerhaus Kirste Bestatungen
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Krise kennt keinen Feierabend - Bei zwei Trialog-Veranstaltungen in Winsen und in Buchholz wurde lebhaft diskutiert

Winsen/Buchholz. Krisen halten sich nicht an Tageszeiten – und erst recht nicht an die Öffnungszeiten von Unterstützungsangeboten. Das stellen Betroffene ebenso wie Fachleute immer wieder fest – und genau darum ging es jetzt bei zwei Trialog-Veranstaltungen des Sozialpsychiatrischen Verbundes im Landkreis Harburg. Zwischen Betroffenen, Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in psychiatrischen Einrichtungen ergab sich dabei ein lebendiger Austausch über Erfahrungen und Hilfsmöglichkeiten.

Die Teilnehmer tauschten sich aus den verschiedenen Perspektiven heraus intensiv über eigene Erlebnisse mit Krisensituationen im Rahmen psychischer Erkrankungen aus. Der Schwerpunkt lag auf der „Krise nach Feierabend“. In persönlichen Beiträgen schilderten sie hilfreiche, aber auch belastende Situationen.

Mit von der Partie waren auch Mitarbeiter des Krisendienstes für den Landkreis Harburg, der seit acht Jahren täglich in der Zeit von 16 bis 22 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 14 bis 22 Uhr unter der Telefonnummer 01 70/480 61 36 zu erreichen ist. Nicht allen bekannt war aber, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes, die über langjährige Erfahrungen im Umgang mit psychischen Erkrankten verfügen, auch Hausbesuche machen und die Krisensituation vor Ort zu Hause bei den betroffenen Menschen klären können. „Manchmal hilft es ja schon, nur um ein solches Angebot zu wissen, auch wenn es dann gar nicht konkret in Anspruch genommen wird“, stellte Dr. Peter Schlegel als Vorsitzender des Vereins „Krisendienst für den Landkreis Harburg“ fest.

Bei beiden Trialog-Veranstaltungen in Winsen und in Buchholz wurde lebhaft diskutiert. Bei der Veranstaltung in Winsen gab es eine Premiere: Der Austausch fand in den Räumen der neu eröffneten Kontakt- und Begegnungsstätte HiPsy-Café „Kiek In“ in der Schmiedestraße 3 in Winsen gegenüber der Marienkirche statt.

Auf Initiative des Landkreises ist das vom Hilfeanbieter HiPsy betriebene Café „Kiek In“ als niederschwellige Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen gedacht, steht aber in offener Form als Inklusionsangebot auch allen anderen Bürgerinnen und Bürgern offen. Angedockt an das Café mit Begegnungscharakter ist das Gemeindepsychiatrische Zentrum (GPZ) „Kiek In“, in dem in multiprofessioneller und institutionsübergreifender wechselnder Besetzung vor allem schwerer psychisch erkrankten Bürgern kurzfristig und mit wenig Bürokratie Vermittlung in passende Hilfen und Behandlung vermittelt werden soll. Die offizielle Eröffnung des Gemeindepsychiatrischen Zentrums ist für den 12. Juni geplant.

Neuste Artikel

Acht neue Stolpersteine in Harburg verlegt

Acht neue Stolpersteine wurden am Sonntag von Gunter Demnig in Harburg verlegt - unter anderem für Ester und Moszek Sroka in der Wilstorfer Straße. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Am Sonntag verlegte Gunter Demnig, der Initiator der Stolpersteine, bei seinem 17. Besuch seit 2003 in Harburg ...

Weiterlesen

Fleestedts König „Helge der Elbschipper“ Cassau freut sich auf da…

Fleestedts Schützenkönig Helge Cassau (Mitte) mit seinen Adjutanten Markus Stein (links) und Sven Tobaben. | Foto: ein/Britta Gellers

Fleestedt. Vom 13. bis 16. Juni lädt der Schützenverein Fleestedt mit seinem König „Helge der Elbschipper“ Cassau wieder...

Weiterlesen

Große Living-History-Veranstaltung am Kiekeberg: 1945 Der erste S…

Der erste Sommer in Frieden am Kiekeberg:Flüchtlingsfrau in der Nissenhütte 1945. | Foto: FLMK

Ehestorf. Der Sommer 1945 war der erste Friedenssommer nach dem Zweiten Weltkrieg – und doch eine Zeit großer Unsicherhe...

Weiterlesen

Start der VTH-Sommerserie - Kleinfeld-Spielserie für den Nachwuch…

Spielszene vom Wochenende sowie ein Überblick der CU Arena bei einem ähnlichen Turnier zu Beginn des Jahres. | Foto: VTH

Neugraben. Eigentlich haben sie sich ihre Sommerpause redlich verdient. Zwei Hamburger Meistertitel, ein Vizemeistertite...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Diamonds & More im Phoenix Center are a girls best friends

Diamonds are a girls best friends – das weiß nicht nur Marilyn Monroe, sondern auch das Team von Diamonds & More im Phoenix Center.

Inserat. Das Diamanten die besten Freunde der Frau sind, das wusste nicht nur Marilyn Monroe, sondern auch Aziz Aktan vo...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung