Handelshof
Handy Welt
Tierpark Krüzen
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Ministerin Barbara Otte-Kinast im Museumsbauernhof Wennerstorf

Wennerstorf. Lebendig und erlebnisorientiert - der Museumsbauernhof Wennerstorf ist seit 1997 ein besonderer Ort, der Museumsarbeit, ökologische Landwirtschaft und Integration von Menschen mit Behinderungen verbindet. Jetzt machte Barbara Otte-Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, sich vor Ort ein Bild von der vielfältigen, integrativen Arbeit.

Der Museumsbauernhof hat sich in gut 20 Jahren zu einem regional bekannten Anbaubetrieb entwickelt. "Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und ökologisches Wirtschaften", erläutert Stefan Zimmermann, Museumsdirektor des Freilichtmuseums am Kiekeberg in Ehestorf, das den Museumsbauernhof als Außenstelle betreut. In Kooperation mit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg GmbH kümmern sich 16 Mitarbeiter mit Behinderung um Obst und Gemüse, Schafe und Hühner.
"Das ist eine sinnvolle und produktive Beschäftigung für Menschen mit Behinderung, in der sie sich auch weiterentwickeln können", meint Barbara Otte-Kinast. Vier Mitarbeiter mit Behinderung stellen mit einem Koch Marmelade, Sirup oder Chutneys her und kochen wie früher Weiße Beete, Grünkohl oder Mohrrüben ein. "Wir wollen mit unserem Ministerium Regionalität und Integration stärken - der Museumsbauernhof Wennerstorf ist dafür ein besonders gelungenes Beispiel", so die Ministerin.

Der Museumsbauernhof arbeitet aktiv in der Bildungsarbeit und vermittelt damit Landwirtschaft und den Wert von Lebensmitteln direkt an Schulklassen, Kindergärten und auch in Ferienprogrammen. Barbara Otte-Kinast: "Dieser Bio-Hof bietet so viele Möglichkeiten und erreicht viele Menschen. Uns ist es wichtig, das Bewusstsein für gute Lebensmittel und Regionalität zu steigern. Wir möchten gern die positiven Entwicklungen im Bereich Landwirtschaft und Ernährung fördern."
Das Obst und Gemüse vom Museumsbauernhof können Besucher frisch und im Glas direkt vor Ort oder im Freilichtmuseum am Kiekeberg kaufen. Direkt auf den Tisch kommen Kuchen aus dem eigenen Lehmbackofen an den Sommer-Wochenenden in Elieses Hofcafé. Eingerichtet im Stil der 1930er-Jahre, gibt es dort zu Kaffee und Tee Kuchen und Torten in Bioland-Qualität. Mittags können die Gäste sich außerdem bei saisonalen Suppen stärken, die aus Zutaten vom Hof hergestellt werden. Bei schönem Wetter lockt der gemütliche Kaffeegarten hinter dem Haus.

Der Museumsbauernhof Wennerstorf ist außer dem landwirtschaftlichen Betrieb auch ein klassisches Museum: Die mehr als 400 Jahre alte Hofanlage zählt zu den großen Schätzen der Region. Als einer der ältesten Höfe (Baubeginn 1578) zeigt er heute, wie Bauersleute um 1930 in den alten Gemäuern lebten. Eine umfangreiche Ausstellung illustriert die bewegte Geschichte dieses Heidehofs. Er ist ein eindrückliches Beispiel für die traditionellen Bauernhöfe der Region, von denen nur noch wenige erhalten sind.

 

Neuste Artikel

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Jüngster König in der Vereinsgeschichte - Der 25-jährige Christop…

Christoph

Vahrendorf. Wenn das Vahrendorfer Schützenfest im vergangenen Jahr eine Woche früher stattgefunden hätte, wäre Christoph...

Weiterlesen

Feuer in Einfamilienhaus in Handeloh

Handeloh. In der Nacht auf MIttwoch gegen 1:55 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Straße Fahlenhöhe in Handeloh ger...

Weiterlesen

Pokalturnier um den Sparkassen-LandkreisCup startet am Montag

Winsen. Die beiden Landesliga- Absteiger vom TV Meckelfeld und vom TSV Winsen gehören zusammen mit dem Team des Bezirksl...

Weiterlesen

Inserate

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung