Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Judo

  • HNT-Judo-Talent Briana gewinnt auch in Drochtersen

    Hausbruch-Neugraben. Beim stark besetzten Internationalen Kehdingen-Cup in Drochtersen be Stade hat sich Briana Thome am 28. Januar zum zweiten Mal in diesem Jahr einen Sieg in ihrer Gewichtsklasse erkämpft. Die Judoka aus dem Nachwuchs der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) kämpfte sowohl technisch als auch taktisch gut und ließ sogar höhere Gurtträgerinnen hinter sich. So freute sie sich am Ende mit ihren Betreuern über eine verdiente Goldmedaille.

    Ihr Bruder Brian Thome kam bei dem Turnier in Drochtersen, an dem auch Judoka aus der Ukraine, Polen, England und weiteren Nationen teilnahmen, souverän ins Halbfinale, hatte dort allerdings Pech. Nach einer unglücklichen Aktion wurde er von den Kampfrichtern disqualifiziert. Davon ließ sich Brian aber nicht beirren und holte sich am Ende mit einer starken kämpferischen Einstellung noch den dritten Platz. Dilan Ulas zeigte gute Kämpfte und erreichte bei drei Teilnehmerinnen in ihrer Gewichtsklasse den zweiten Platz. Nicht ganz glücklich mit ihrem Ergebnis waren Fenja und Ceng Ulas. Während Fenja bei drei Teilnehmerinnen in ihrer Klasse auf dem dritten Platz landete, hat sich Ceng Ulas nicht platziert.

  • Judo-Nachwuchs feiert Erfolge beim Nahe-Cup in Schleswig-Holstein

    Nahe/Hausbruch-Neugraben. Der Judo-Nachwuchs der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) hat beim letzten Turnier vor der Sommerpause wieder für viele gute Ergebnisse gesorgt. Vor allem die Neulinge der Abteilung nutzten den Nahe-Cup, um Kampfpraxis zu sammeln. Sie schlugen sich genauso tapfer wie die erfahrenen Kämpfer, die an dem Turnier in der kleinen Gemeinde in Schleswig-Holstein teilnahmen. Herausragende Leistungen zeigten die Geschwister Ulas.

    In der Klasse U12 bis 26 kg lieferte sich Ceng Ulas intensive Kämpfe. Nicht jeder davon wurde gewonnen, am Ende stand aber ein sehr verdienter zweiter Platz. Ceng gab nie auf und bearbeitete seine Gegner mit sehr viel Einsatz. Seine Schwester Dilan machte es noch besser. Trotz Chaos in der Listenschreibung konnte sie sich bis ins Finale durchkämpfen. Hier beendete sie ihren Kampftag mit einem sehenswerten Ausheber gegen eine Gegnerin aus Bramfeld, gegen die sie in der Vorrunde noch knapp verloren hatte. Damit holte sie einen tollen ersten Platz. Dilan und ihr Bruder nahmen die Urkunden voller Stolz entgegen. Auch bei den ganz kleinen Kämpfern konnte sich ein HNT-Judoka einen Platz ganz oben auf dem Siegerpodest erkämpfen. Es war das erste Turnier für Dima Slepzow, und dann gleich Platz eins. Dafür erntete er sehr viel Lob von seinen Trainern.

    In der Klasse U15 erkämpfte sich zur Überraschung aller Justice Schultz bei seinem ersten Turnier seit sehr langer Zeit den ersten Platz. Auch hier hagelte es stolze Glückwünsche von den Trainern. Richard Schabanov machte es Justice fast nach. Bei den ganz schweren Jungen hat er sich bis ins Finale vorgekämpft. Dort war sein Gegner aber einfach eine Nummer zu groß. So musste sich Richard mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Für ihn war dies nach langer Wettkampfpause auch ein wirklich tolles Ergebnis.

    Die HNT-Mannschaft hat in Nahe noch weitere Podestplätze gesammelt: Fadila Ouro-Adohi, Leon Bechtold und Kirill Bernhardt belegten jeweils Rang zwei in ihrer Klasse. Dritte Plätze erkämpften sich Till Peic und Jamal Wrede. Für sie alle geht es nun in die verdiente Sommerpause. Die nächsten Turniere stehen erst wieder im Herbst an. Los geht es Ende September mit dem Pinneberger Bärenturnier.

  • Karina Horst will es noch einmal wissen

    Eißendorf. Bei den Deutschen Titelkämpfen im Judo hatte es im letzten Jahr nicht ganz geklappt mit einem Platz auf dem Podium. Ein (guter) fünfter Platz in Frankfurt/Oder war es, was Karina Horst vom KSC Bushido Hamburg in Eißendorf erringen konnte.

    In diesem Jahr soll es gelingen. Die ersten Schritte sind getan: Am vergangenen Wochenende verteidigte Karina Horst ihren Titel bei den Hamburger Meisterschaften und am kommenden Wochenende sind die Norddeutschen Meisterschaften dran. Mit Ihrer Heimtrainerin Bianca Geerdts, selber fünffache Deutsche Meisterin, fährt die Judoamazone des KSC nach Hollage in Niedersachsen, um dort ihren Titel auf Norddeutscher Ebene zu verteidigen. Dort kämpft sie gegen die Platzierten aus Schleswig-Holstein, Niedersachen und Bremen.

    Die Deutschen Titelkämpfe, die das Ziel der Harburgerin sind, finden am 12. März in Frankfurt/Oder statt. Karina Horst ist dafür hoch motiviert und will Ihren Erfolg von vor drei Jahren wiederholen. Da hatte sie die Bronzemedaillen bei der U18 gewonnen.

Neuste Artikel

Musik in alten Heidekirchen eine der ältesten Konzertreihen Deuts…

Maria Pallasch, künstlerische Leiterin des Projekts „Musik in alten Heidekirchen“, und Sparkassen-Filialleiter Timo Böttcher laden ein, die sonntäglichen Konzerte in Heidekirchen zu besuchen. | Foto: ein

Egestorf/Undeloh. Auch in diesem Sommer sorgen herausragende internationale Musiker für besondere Konzerte in der H...

Weiterlesen

babySignal - Harburger Babys sprechen bald mit den Händen

babySignal-Kurs in der Elternschule Harburg | Foto: ein

Harburg. Die Gebärden sind eine wertvolle Ergänzung für den Spracherwerb, besonders für Babys. F&uum...

Weiterlesen

Kunst und Künstler zum Anfassen – Buxtehude lädt zum 1. Buxtehud…

Fachgruppenleiter Torsten Lange (von links), Susanne Wiegel vom Kulturbüro und Mitorganisator Sven Brauer. | Foto: ein

Buxtehude. Am Anfang war es nur eine Idee, Ende August ist es nun Realität: Die Hansestadt richtet das 1. Buxtehude...

Weiterlesen

Umsetzung des Tempo-30-Konzepts in Neu Wulmstorf startet

Haifischzahnmarkierung für geänderte Vorfahrt | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Das Tempo-30-Konzept wird in der kommenden Woche in Neu Wulmstorf, Rübke, Daerstorf und Wulmstorf re...

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.