Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Club-Tanzschule Hädrich
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner

Blue Star

Blue Star

  • Neu Wulmstorf. Musiklegenden und Stars hautnah erleben, handgemachte Livemusik und ganz eigene musikalische Arrangements – das zeichnet die Reihe 1st class session aus, die es in diesem Jahr zehn Jahre gibt. Doch die 1st class session ist noch mehr, nämlich ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den musikalischen Nachwuchs zu fördern. Zahlreiche Projekte konnten mit der Ausstattung von Musikinstrumenten unterstützt werden.
    Die Mai-Session feiert das zehnjährige Bestehen in besonderer Weise, denn gleich fünf hochkarätige Sängerinnen und Sänger geben sich am Sonnabend, 13. Mai, ab 20 Uhr die musikalische Ehre im Neu Wulmstorfer Jugend- und Veranstaltungszentrum "Blue Star":
    Andreas Kümmert, The Voice of Germany-Sieger von 2013 und bekennender Querdenker, der sich mit seiner leidenschaftlichen Stimme tief in die Herzen der Menschen singt; Pamela Falcon, die zur ersten Liga brillanter Künstler gehört und aktuell auch als Vocal-Coach erfolgreich tätig ist;

    Jessy Martens, die als Deutschlands Rock&Blues-Lady Nr. 1 gilt und die auf der Bühne wie eine Naturgewalt explodiert; Boris Alexander, der mit gefühlvollen Songs aus eigener Feder begeistert und das Publikum mit Bravour im Finale von The Voice of Germany 2016 überzeugte; und Julia Bergen, die nicht nur selbst live auf der Bühne ein Ereignis ist, sondern sich auch als Komponistin und Songschreiberin (auch für "Glasperlenspiel" und Helene Fischer) einen Namen gemacht hat.

    Und wären diese Fünf nicht schon Grund genug, sich Karten für die Jubiläumssession zu kaufen, auch in der für jede 1st class session stets neu formierten Begleitband spielen dieses Mal wieder „die Besten der Besten“: Anika Nilles zählt zu den weltbesten zehn Drummern, die ihr Schlagzeug als eigenständiges Lead-Instrument einsetzt; Frank Itt gehört als Bassist zu den Großen, so auch in der Begleitband von Jennifer Rush, Lotto King Karl und Howard Carpendale; Rainer Scheithauer sorgt nicht nur als Keyboarder (aktuell tourt er mit Herbert Grönemeyer) für Furore, sondern glänzt ebenso als Arrangeur und Produzent; Peer Frenzke, Gastgeber der 1st class sessions und 1. Vorsitzender des Vereins, hat als feinfühliger Gitarrist bereits mit unzähligen Topacts wie Edo Zanki, Ingo Pohlmann und Gregor Meyle gespielt.

    Die Jubiläumssession verspricht im höchsten Maß Spontanität, Kreativität und Virtuosität in direktem Austausch mit dem Publikum. Karten für dieses tolle musikalische Ereignis kosten (und das bei diesem Staraufgebot fast nicht zu glauben) im Vorverkauf nur 23 Euro zuzüglich Gebühr, Restkarten gibt es an der Abendkasse für 27 Euro. Vorverkauf in Edeka Warncke’s Frischecenter, bei PBG in der Bahnhofstraße in Neu Wulmstorf und in der Gaststätte „Zum Florian“ in Elstorf.

  • Neu Wulmstorf. Bereits eine Woche nach der 1st class session gibt es ein Wiedersehen mit Bassist Daniel Hopf (der mittlerweile Titelseiten der Musikermagazine ziert) und Keyboarder Simon Oslender, wenn die beiden mit der Band PIMPY PANDA am Sonnabend, 22. September, erneut nach Neu Wulmstorf kommen. Und dann wird es „pandastic“ im Jugend- und Veranstaltungszentrum BLUE STAR.

    Die Bandmitglieder von PIMPY PANDA spielen so bunt wie das Leben selbst und vereinen aus allen Bereichen der Musik ihre Lieblingszutaten zu einer brodelnden Mixtur aus Neo-Soul, Funk, Gospel und Jazz. Musiker/Innen aus unterschiedlichen Kulturen und Stilrichtungen verschmelzen zu einem Kollektiv der Extraklasse, wo sich unbändige Spielfreude mit tiefem Wissen, Humor und Neugier zu zeitlos guten Songs und Geschichten verbinden. Ohne Scheu werden auch altbekannte Melodien in ein neues Gewand gekleidet und so manch ein Zuhörer verliebt sich staunend neu in ein Lied, das er vielleicht schon lange kennt, aber so noch nie gehört hat.

    Pimpy Panda ist erst seit drei Jahren auf der Welt und schon jetzt mächtig auf der Erfolgsspur. Große Festivals buchen sie und Miss Candy Dulfer, die Grand Dame des Funk, hat sie persönlich nach Amsterdam eingeladen, damit sie mit dieser Band spielen kann. Kein Wunder, denn jeder einzelne der Musiker gehört zur Spitzengarde seines Instruments und die stimmgewaltige Sängerin Alana Alexander (auch schon bei einer 1st class session im BLUE STAR) ist live ein einzigartiges Erlebnis!

    Kurz gesagt: Mit PIMPY PANDA gibt es einen mächtigen Schub „Pandrenalin“ (so heißt auch das zweite Album der Band) und das geht nicht nur in die Beine, sondern definitiv auch direkt ins Ohr. Als Support spielt die Band PROXIMA VOX.

    Der Eintritt für dieses außergewöhnliche Konzert (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr) beträgt im Vorverkauf 15 Euro. Karten gibt es in Neu Wulmstorf im Bücherforum, Bahnhofstraße 20, bei PBG im Einkaufspark Vosshusen, in Gedos Tabakshop, Bahnhofstraße 88 sowie im „Kleeblatt“, Bredenheider Weg 2. Restkarten (falls vorhanden) dann für 18 Euro an der Abendkasse im BLUE STAR; dort auf Nachweis auch ermäßigt für 10 Euro an Schüler, Studenten, Teilnehmer am FSJ, BFD, HartzIV-Empfänger

  • Neu Wulmstorf. Handgemachte Livemusik in charmanter Clubatmosphäre – also ganz nah an den Künstlern – und mit ganz eigenen musikalischen Arrangements, das zeichnet die 1st class session aus. Musikfreunde jeden Alters sind daher herzlich eingeladen, zur nächsten Session am Sonnabend, 29. April, ab 20 Uhr ins Jugend- und Veranstaltungszentrum Blue Star zu kommen. Dann stehen mit Alana Alaxander und Dennis LeGree zwei internationale Größen der Musikszene auf der Bühne und in der für jede 1st class session stets neu formierten Begleitband spielen dieses Mal auch wieder hochkarätige Instrumentalisten wie Daniel Hopf(Bass), Vincent Golly (Drums) und Simon Oslender (Keyboard) sowie 1st-class-Organisator Peer Frenzke (Guitar) selbst. Es wird swingen, grooven und mitreißen mit einer Energie, die einem internationalen musikalischen Parkett würdig ist.

    Der aus New York stammenden Sängerin Alana Alexander wurde der Sinn und das Gespür für Musik sozusagen in die Wiege gelegt, denn ihr Vater war einer der berühmtesten Pastoren der Bronx - und schon das kleine Mädchen wurde durch Gospelchöre inspiriert. Nach dem Jazzgesang-Studium auf der Manhattan School of Music ging sie ihren eigenen musikalischen Weg weiter und stand und steht mit sehr vielen musikalischen Größen auf der Bühne, auch in der berühmten Carnegie Hall in New York. Sie schrieb sogar einige Songs für den achtmaligen Grammy-Gewinner Jay Newland. Darüber hinaus ist sie als Solistin, aber auch im gemeinsamen Konzert mit der NDR Radiophilharmonie unterwegs. „She is a real thing" (Kenny Barron).

    Dennis LeGree wurde 1954 in Miami in Florida geboren. Er studierte dort zunächst Gesang und ließ sich als Gesangslehrer ausbilden mit Schwerpunkt Jazz, Swing, Blues, RnB, Gospel, Klassik und Musical. Letzteres brachte ihn auch nach Deutschland. In Bochum spielte er im „Starlight Express" die Dampflok namens Papa für mehr als 700 Aufführungen. Danach tourte er 14 Monate lang mit dem Musical durch die USA und wirkte in Broadway-Shows mit, kam aber anschließend wieder in seine Wahlheimat Deutschland zurück. Weitere Musical-Produktionen wie „Hair" und „Der kleine Horrorladen" folgten, 2012 nahm der charismatische Künstler an der zweiten Staffel von „The Voice of Germany" teil und schaffte es bis in die Battle-Runden.
    Karten im Vorverkauf kosten 15 Euro zuzüglich Gebühr, Restkarten gibt es an der Abendkasse für 19 Euro (dort auch nur ermäßigte Karten für 12 Euro, solange der Vorrat reicht). Vorverkauf in Edeka Warncke’s Frischecenter, bei PBG in der Bahnhofstraße und in der Gaststätte „Zum Florian" in Elstorf.

  • Neu Wulmstorf. Jeden Monat aufs Neue verwandelt sich das Jugend- und Veranstaltungszentrum BLUE STAR in Neu Wulmstorf in einen charmanten Club, wenn die 1st class session Einzug hält und Freunden handgemachter Livemusik ein hochklassiges musikalisches Erlebnis mit tollen Sängerinnen und Sängern sowie „First-class-Instrumentalisten“ bietet. Das Alter der Besucher spielt dabei keine Rolle. Kommen kann, wer sich angesprochen fühlt.

    Für Sonnabend, 11. März, ab 20 Uhr hat 1st-class-Organisator Peer Frenzke mit Ania Jools und Sandie Wollasch zwei außergewöhnliche Sängerinnen eingeladen. Und in der für jede 1st class session stets neu formierten Begleitband spielt dieses Mal Ralf Gustke, der Drummer von Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims.

    Ania Jools, die Münchnerin mit der soulig warmen Stimme, wurde mit ihrem Debütalbum „Bilder von mir" von der Süddeutschen Zeitung zur „neuen deutschen Soulhoffnung" proklamiert. Außer ihren eigenen deutsch- und englischsprachigen Liedern leiht sie ihre spezielle Gesangsstimme immer wieder Songs und Musik, die in Kino und TV-Produktionen verwendet werden. So beispielsweise in der Monstober-Kampagne im Disney Channel oder in der ZDF-Bergdoktor-Episode „Ein letztes Lied", zu der der gleichnamige Song – aufgrund unerwartet vieler Nachfragen von Fernsehzuschauern – im vergangenen Jahr als Single veröffentlicht wurde.

    Sandie Wollasch hatte ihren ersten Bühnenauftritt bereits mit 13 Jahren in der Band ihres Vaters. | Foto: ein
    Sandie Wollasch hatte ihren ersten Bühnenauftritt bereits mit 13 Jahren in der Band ihres Vaters. | Foto: ein
    Sandie Wollasch aus Karlsruhe (auch bekannt unter „Sandie W.") hatte ihren ersten Bühnenauftritt bereits mit 13 Jahren in der Band ihres Vaters. Ihre musikalische Entwicklung ging stetig voran, mit der Soulformation Six Was Nine bestritt sie 1995 und 1996 zwei erfolgreiche Tourneen, unter anderem als Support bei Tina Turners Europatournee. Als Solokünstlerin brachte sie zwei Alben heraus, das neue „Believer" zeigt die unvergleichbare Persönlichkeit der Sängerin, Komponistin und Texterin. Darin erzählt sie – instrumental sehr reduziert begleitet – mit ihrer einzigartigen, vielseitigen und einprägsamen Stimme Geschichten, die ihr schon lange und immer mehr am Herzen liegen: Bizarres, Tragisches, Komisches.

    Übrigens: Im Internet ist Einiges von Ania Jools und Sandie Wollasch in Bild und Ton zu finden – einfach mal in die Songs reinhören und genießen…

    Als Support Band werden ab 20 Uhr „LENNA“ auftreten

    Alles geht – das ist nicht nur der Name der neuen EP, sondern charakterisiert gleichzeitig auch das derzeitige Motto der Power-Pop-Gruppe aus dem Norden. Die fünf Musiker und Absolventen des PopCamp-Meisterkurses des Deutschen Musikrats starten aktuell voll durch. Sängerin Alenna und ihre vier männlichen Bandkollegen haben für das vergangene Jahr eine beachtliche Aktivitätenliste aufzuweisen. Neue EP, neue Single „In diesem Moment“ mit dazugehörigem Video sowie wieder und wieder Auftritte, Auftritte, Auftritte, u. a. in Hannover, Berlin, bei der Breminale und bei der 1st Class Session.

    Karten im Vorverkauf kosten 15 Euro plus Gebühr, Restkarten gibt es an der Abendkasse für 19 Euro (dort auch nur ermäßigte Karten für 12 Euro, solange der Vorrat reicht). Vorverkauf in EDEKA Warncke’s Frischecenter, bei PBG in der Bahnhofstraße und in der Gaststätte „Zum Florian" in Elstorf. Weitere Infos: www.1stclass-session.de

Neuste Artikel

Nacht der Lichter und Herbstfest locken am Wochenende nach Harbur…

Bei der Nacht der Lichter wird auch das Rathaus wieder festlich beleuchtet sein. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Am Freitag, 21. September 2018, wird es wieder bunt in der Harburger Innenstadt. Denn dann werden zur 6. Nacht ...

Weiterlesen

Eröffnung der „Zeit für Inklusion“ durch Hissen der Inklusionsfla…

Harburg. Zum zweiten Mal eröffnen Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, und Ingrid Körner, Senatskoor...

Weiterlesen

Neuer Defibrillator in Volksbank Toppenstedt - DRK-Ortsverein spe…

Übergabe des Defibrillators in der Volksbank Toppenstedt: Karin Harder (von links, 2. Vorsitzende DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf), Ingrid Bartsch (1.Vorsitzende), Andreas Klask (DRK Erste Hilfe-Ausbilder), Elisabeth Henze, Marianna Mikulla, Helga Schwarze (alle drei DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf). | Foto: ein

Toppenstedt. Sie retten Leben: Defibrillatoren, kurz „Defis“ genannt, können auch von Laien im medizinischen Notfall ein...

Weiterlesen

Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison - Be…

Annalena Grätz in der Annahme. | Foto: ein

Neugraben/Emlichheim. Das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben startet mit einer 3-0 (25-23,25-20, 27-25-) Niederlage d...

Weiterlesen

Inserate

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben sondern verbindet Menschen - das weiß die ADTV Club-Tanzschule Hädrich ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung