Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Turnier

  • Fußball-Oldies kämpfen um Niedersachsentitel in Borstel

    Borstel. Ein besonderes Fußball-Spektakel findet am Sonnabend, 13. Mai, ab 10 Uhr auf dem MTV-Sportplatz Habichtshorst am Heidlandsweg im Winsener Ortsteil Borstel statt. Es geht um die Endrunde der Ü40 Niedersachsenmeisterschaft für 7er-Mannschaften auf Kleinfeld (halber Sportplatz, 45 x 60 Meter). Gespielt wir parallel auf sechs Kleinfeld-Plätzen. 32 Mannschaften aus allen Teilen Niedersachsens haben sich dafür qualifiziert. Mit dabei sind auch die Gastgeber von der Spielgemeinschaft Borstel-Luhdorf, die auch das Turnier, zu dem rund 600 Offizielle wie Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und Turnierleiter anreisen, für den Niedersächsischen Fußball-Verband (NFV) ausrichten.

    Finanziell unterstützt wird das hochklassige Fußballturnier, an dem aus der näheren Umgebung die Mannschaften des MTV Treubund Lüneburg und von Güldenstern Stade teilnehmen, von der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Es handelt sich dabei um eine Spende mit nachhaltigem Charakter als finanzielle Hilfe für den MTV Borstel-Sangenstedt, von der auch die Nachwuchs-mannschaften der JFV Borstel-Luhdorf profitieren. "Dafür sind wir der Sparkasse außerordentlich dankbar", sagt Arne Faust vom Veranstalter-Team. Weil eine solch große Veranstaltung nicht nur mit ehrenamtlichem Engagement, sondern auch mit einer Menge Kosten verbunden ist, wird sie auch von der Krombacher Brauerei unterstützt. Der Filialeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Winsen, Stephan Rohn, wünschte den Turnierorganisatoren viel Erfolg für ihr Mammut-Turnier.

    Die wohl prominenteste Mannschaft am kommenden Sonnabend in Borstel ist die von Hannover 96, in der ehemalige Bundesligaspieler wie Carsten Wehlmann (einst FC St. Pauli), Matthias Herrmann und Martin Groth mitkicken. Außerdem wollen sich die Teams aus Cuxhaven, Leer, Lingen, Göttingen, Goslar und anderen Orten in 79 Begegnungen in Vor-, Zwischen- und Hoffnungsrunden für das Finale qualifizieren, das gegen 17.30 Uhr angepfiffen wird. Die Spiele werden über zweimal zehn Minuten ausgetragen und es wird auf Fünf-Meter-Tore gezielt. Das Mammutprogramm erfordert von den Veranstaltern eine erstklassige Vorbereitung und Organisation.

    Nach dem Finale geht das Programm noch weiter: Spieler und Begleiter wechseln hinüber in die Stadthalle Winsen, um den Fußballtag dort mit einem gemeinsamen Essen und einem geselligem Zusammensein ausklingen zu lassen. Arne Faust: "Alles nach den Ernst-Happel-Motto: Ein Tag ohne Fußball ist ein verlorener Tag"

Neuste Artikel

Musik in alten Heidekirchen eine der ältesten Konzertreihen Deuts…

Maria Pallasch, künstlerische Leiterin des Projekts „Musik in alten Heidekirchen“, und Sparkassen-Filialleiter Timo Böttcher laden ein, die sonntäglichen Konzerte in Heidekirchen zu besuchen. | Foto: ein

Egestorf/Undeloh. Auch in diesem Sommer sorgen herausragende internationale Musiker für besondere Konzerte in der H...

Weiterlesen

babySignal - Harburger Babys sprechen bald mit den Händen

babySignal-Kurs in der Elternschule Harburg | Foto: ein

Harburg. Die Gebärden sind eine wertvolle Ergänzung für den Spracherwerb, besonders für Babys. F&uum...

Weiterlesen

Kunst und Künstler zum Anfassen – Buxtehude lädt zum 1. Buxtehud…

Fachgruppenleiter Torsten Lange (von links), Susanne Wiegel vom Kulturbüro und Mitorganisator Sven Brauer. | Foto: ein

Buxtehude. Am Anfang war es nur eine Idee, Ende August ist es nun Realität: Die Hansestadt richtet das 1. Buxtehude...

Weiterlesen

Umsetzung des Tempo-30-Konzepts in Neu Wulmstorf startet

Haifischzahnmarkierung für geänderte Vorfahrt | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Das Tempo-30-Konzept wird in der kommenden Woche in Neu Wulmstorf, Rübke, Daerstorf und Wulmstorf re...

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.