Trauerhaus Kirste Bestatungen
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Handelshof
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

2. Bundesliga Latein

2. Bundesliga Latein

  • Buchholz/Syke. Auch am letzten Wettkampftag der 2. Bundesliga Latein in Syke erreichte die B-Formation von Blau- Weiss Buchholz den vierten Rang und schaffte es außerdem, nach fünf Turniertagen im Endklassement auf diesem Platz abzuschließen – das beste Ergebnis für das Buchholzer B-Team bislang. Schon beim ersten Aufeinandertreffen der acht Formationsteams der 2. Bundesliga Anfang Januar war es dem Team der Trainer Florian Hissnauer, Sonja Weisser, Christopher Voigt und
    Franziska Becker gelungen, sich im großen Finale auf den vierten Platz zu tanzen.

    Das teilweise neu zusammengestellte Team aus erfahrenen Tänzern sowie jungen Talenten überzeugte die Wertungsrichter mit einer hochwertigen Performance der
    Erfolgschoreographie „The Team“. Durch die gesamte Saison hinweg hat sich die junge Mannschaft kontinuierlich gesteigert und schaffte es, das Team aus Weinheim, das die Saison auf Platz fünf abschloss, in Schach zu halten. Das ist eine besondere Leistung und der hervorragenden Nachwuchsarbeit in Buchholz zu verdanken. Erst recht dann, wenn man bedenkt, dass fünf Leistungsträger im vergangenen Jahr in die A-Formation wechselten. Alle Nachwuchstänzer, die zum ersten Mal auf Bundesligaebene antraten, konnten nahtlos an das erhöhte Niveau der 2. Bundesliga anknüpfen.

    In Syke tanzte das Buchholzer B-Team noch einmal befreit auf. Die Trainer waren mit beiden Durchgängen zufrieden. Die Wertung mit den Ziffern 6 5 4 3 4 war recht durchmischt, aber am Ende war es erneut klar der vierte Rang.

    Die Plätze 1 und 2 belegten in Syke erneut - und auch im Gesamtklassement - die mit bundesligaerfahrenen Tänzern gespickten Teams aus Walsrode sowie das B-Team
    des Grün-Gold Club Bremen. Beide Teams werden bei den Deutschen Meisterschaften in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg am Sonnabend, 9. November, antreten, die von Blau-Weiss Buchholz ausgerichtet werden.

    Absteigen aus der 2. Bundesliga werden die Teams aus Bremerhaven (B-Team) und Verden, sodass in der 2. Bundesliga nur das Buchholzer B-Team aus dem Nordverbund verbleiben wird. Im nächsten Jahr wird die Liga umstrukturiert, sodass sich die 2. Bundesliga in die drei Gebiete Nord, Süd und West aufteilen wird. Die anderen Plätze der 2. Bundesliga Nord werden bei einem Relegationsturnier noch ausgetanzt, an dem dann auch das C-Team aus Buchholz die Chance hat, im nächsten Jahr in der gleichen Liga wie die B- Formation zu starten.

    Wir sind natürlich vollauf zufrieden mit der Saison. Der Mix aus erfahrenen und jungen Talenten hat sich bewährt alle haben voneinander profitiert und gemeinsam auf das Ziel hingearbeitet“, sagt Florian Hissnauer. Auch Cheftrainerin Franziska Becker ist voll des Lobes vor allem für das Trainerteam: „Florian Hissnauer und Sonja Weisser haben das, unterstützt von Christopher Voigt, super gemacht und sehr strukturiert mit den Tänzerinnen und Tänzern gearbeitet. Schön, dass das auch im Ergebnis belohnt wurde“, sagt Franziska Becker. Die Paare des B- Teams dürfen jetzt eine Pause machen, bevor sie sich wieder verstärkt im Einzeltanzen engagieren werden.

    Getanzt haben im B-Team Marlon Schrön, Christian Ziehdorn, Steffen Sieber, Tom Hennig, Tom Kinast ,Olaf Steffen, Marco Goldt, Jan Viehof, Raphael Husung, Emma Brockmann, Alyssa Arndt , Dorothee Acker, Laura Wentzien, Nicole Canjé, Kaja Uhde, Fina Petersen und Jasmin Andreaßon.

    Die acht Paare der Buchholzer A-Formation stehen noch vor der letzten Bewährungsprobe in Bremen am Samstag, wo die Halle 7 der Stadthalle erneut Schauplatz für den letzten Wettkampftag in der 1. Bundesliga ist. Nach dem enttäuschenden vierten Platz in Ludwigsburg Anfang März brennt das Team darauf, zumindest in Bremen die Saison positiv abzuschließen mit dem dritten Platz. „Mit der Leistung im Finale in Ludwigsburg waren wir sehr zufrieden, wenngleich es natürlich immer etwas zu verbessern gibt. Wir sind hochmotiviert, in Bremen noch einmal eine Schippe draufzulegen“, sagte die Blau-Weiss-Trainerin.

    Für die weiteren Formations-Teams von Blau-Weiss Buchholz läuft die Saison noch bis Anfang Mai. Die Teams C, D und E treten am kommenden Wochenende ebenfalls in Bremen zu ihren Turnieren in der Regionalliga und Landesliga an.

Neuste Artikel

120 Jahre nach dem Bau des ersten europäischen Hybridfahrzeugs: O…

Im Freilichtmuseum am Kiekebergi st wieder Oldtimertreffen. | Foto: FLMK

Ehestorf. Am Sonntag, 16. Juni, dreht sich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf all...

Weiterlesen

Der Schützenverein Elstorf feiert Schützenfest und 150-jähriges B…

Der Schützenverein Elstorf feiert Ende Juni/Anfang Juli Schützenfest und 150-jähriges Bestehen. | Foto: ein

Elstorf. Der Schützenverein Elstorf befindet sich im Kalenderjahr 2018/2019 in seinem Jubiläumsjahr. In der Zeit vom 28...

Weiterlesen

Rosengartenlauf: Hamburger Meister am Start

Brhane Gebrebrhan, Hailezgi Meresie und Mathias Thiessen (von links) sind beim Rosengartenlauf mit dabei. | Foto: HNT

Vahrendorf. Der 1. Rosengartenlauf am Sonntag, 18. August, mit Start und Ziel am Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf i...

Weiterlesen

Kirchenkreis Hittfeld: Himmelfahrt unter freiem Himmel feiern

Auch im Sniers Hus in Seppensen wird Himmelfahrt gefeiert. | Foto: U. Wagner

Hittfeld. Zu Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai, geht es hinaus in die Natur: Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hi...

Weiterlesen

Inserate

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Harburger Umzüge – das Umzugsunternehmen mit Herz

Francisco Gomes und Melanie Thamm von Harburger Umzüge sind die Umzugsexperten mit Herz.

Inserat. „Ich bin gerne unterwegs an vielen unterschiedlichen Orten und lerne gerne Menschen kennen“, erklärt Francisco ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung