Handy Welt
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Club-Tanzschule Hädrich

Fischhalle Harburg

  • Frank Wesemann und seine Band rockt in der Fischhalle

    Harburg. Für die Fischhalle geht die Konzert-Sommerpause langsam zu Ende. Am Freitag, 18. August, präsentieren Werner Pfeifer und sein Team von der Fischhalle am Kanalplatz 16 in Harburg wir das Konzert mit Frank Wesemann. Der Künstler ist ein Singer/Songwriter aus Nienburg/Weser und bekannt für seinen rockigen Rhytmus und seine einfühlsamen Balladen. Mal euphorisch, mal melancholisch, dazu Texte mit viel Herzblut - unterlegt mit einem frischen und spritzigen Gitarrensound. Mit im Gepäck haben Frank Wesemann und seine Band ihre neue inzwischen vierte CD. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Eintritt 12 Euro.

    www.fischhalle-harburg.de

  • Konzert mit dem US-Musiker Jay Kallian in der Fischhalle

    Harburg. In der Fischhalle Harburg am Kanalplatz 16 findet am Sonnabend, 22. Juli, ab 20 Uhr ein besonderes Konzert statt. Auf der Bühne steht an diesem Abend der US-Musiker Jay Kallian. Der Songwriter hat erst vor wenigen Wochen den "Akademia Music Award" für "Best Pop Rock EP" von "The Akademia" aus Los Angeles erhalten. Mit diesem Preis werden ausschließlich neue Talente ausgezeichnet.

    Jay Kallian lebt in Köln und tourt schon seit Jahren durch viele Länder der Welt. Er hat seine Fans schon in mehr als 2000 Konzerten erfreut. Allein in diesem Jahr war er bereits in Deutschland, in der Schweiz, in Afrika, den Niederlanden und in den USA unterwegs - und jetzt dürfen sich Pop- und Rockfans bei seinem Konzert in Harburg auf den Star freuen!

    Nach all den immer noch unfassbaren Ereignissen in Hamburg hat Jay Kallian ein passendes Motto für seinen Auftritt in der Harburger Fischhalle: "Love and Peace and Freedom Tour". Der Eintritt an der Abendkasse kostet acht Euro.

  • Songwriter Rob Longstaff aus Neuseeland in der Harburger Fischhalle

    Harburg. Die Stones kennt wohl fast jeder, aber wer zum Teufel ist denn eigentlich Rob Longstaff? Die Antwort gibt es am Sonnabend, 9. September, in der Fischhalle Harburg am Kanalplatz 16. Von 20 Uhr an tritt dort der sympathische Songwriter Rob Longstaff aus Neuseeland auf.

    Mit seiner souligen Stimme und seiner inzwischen ziemlich abgewetzten Gitarre ist der "Kiwi" und Wahl-Berliner ein echter Geheimtipp für Fans von fetziger Gitarrenmusik und bluesigen Balladen mit Drive und Seele. In seinen Liedern verarbeitet Rob seine Jahre als Globetrotter: er war lange in Australien, hat drei Kontinente durchquert und die Strecke Australien- Berlin auch schon mal mit Schiff und Fahrrad geschafft.

    Ein musikalischer Ökokrieger ("mama earth is getting hot!") der vor keinem Straßenfest zurückschreckt und jetzt erstmalig in Hamburg spielt. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Run auf die TUHH-Willkommenstasche

Fruen sich über die Willkommenstasche: die Erstemester der TUHH zusammen mit den Organisatoren. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Rekord: Zum achten Mal gaben die Technische Universität Harburg (TUHH),das Citymanagement, der Bezirk Harb...

Weiterlesen

"Klein, aber fein": Kunsthandwerkermarkt im Mühlenmuseu…

Moisburg. Mit dem Kunsthandwerkermarkt "Klein, aber fein" geht das Mühlenmuseum Moisburg in die Winterpause. Die le...

Weiterlesen

Handball: TVF spielt zu Hause erneut unentschieden

 Die TVF-Abwehr packte nur in der zweiten Halbzeit richtig zu. | Foto: ein

Fischbek. Es war das Duell der Oberligaabsteiger. Am vergangenen Samstag trennten sich in der Hamburg-Liga die Handballh...

Weiterlesen

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin in Wilstorf

Wilstorf. Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr an der Winsener Straße in Wilstorf eine ...

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.