Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Bürger-Informationen

Bürger-Informationen

  • Sieversen. Vom 3. April bis voraussichtlich 20. April wird die Kreisstraße K52 zwischen Sieversen (K26) und der Soltauer Straße (B3) voll gesperrt. Witterungsbedingt wird der Baubeginn für die Erneuerung der Kreisstraße K52 vom 19. März auf den 3. April verschoben, da ab Ende dieser Woche wieder mit Nachtfrösten zu rechnen ist. Zur Ausführung von Asphaltarbeiten sind Mindesttemperaturen erforderlich. Wenn diese nicht gegeben sind, würde es zu einer Bauunterbrechung kommen.

    Die Erneuerungsstrecke liegt im Schattenbereich des Waldes, so dass hier – auch bei nur leichtem Nachtfrost – die Arbeiten tagsüber eingeschränkt wären. Damit die Einschränkungen für die Anlieger und den Durchgangsverkehr so gering wie möglich gehalten werden, wird der Baubeginn verschoben. Die Bauarbeiten werden am 3. April beginnen und voraussichtlich rund drei Wochen dauern.

    Der Verkehr wird über die Kreisstraße 26 von Sieversen über Emsen nach Dibbersen, weiter über die Bundestraße 75 in südlicher Richtung bis zur Bundestraße 3, danach in nördlicher Richtung über „Trelder Berg“ bis zur Einmündung Rosengartenstraße (K52) umgeleitet. Die Kreisverwaltung bittet alle Ortskundigen, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

    Der Landkreis Harburg bittet die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

  • Fischbek. Am Donnerstag, 14. September, eröffnet Harburgs Bezirks­amtsleiter Thomas Völsch um 17 Uhr das neue Stadtteilbüro für Neugraben-Fischbek im Ohrnsweg 2. Das Büro – mitten in Fischbek gelegen – ist damit die zentrale Anlauf-, Kontakt- und Informationsstelle für alle Bewohner, Grundeigentümer und Gewerbetreibende. Zur Eröffnung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

    Ab sofort lohnt sich ein Besuch im Stadtteilbüro, um sich in die Entwicklung des Stadtteils einzubringen. Es werden Öffnungszeiten angeboten, die auch Berufstätigen die Gelegenheit geben, sich direkt vor Ort zu informieren. Sprechzeiten sind dienstags von 15 bis 18 Uhr und donnerstags von 8:30 bis 11:30 Uhr. Zusätzlich können auch individuelle Termine vereinbart werden. Die Mitarbeiter der steg Hamburg, die das Stadtteilbüro leiten, sind unter der Telefonnummer 0 40/431 39 38 38 zu erreichen.

  • Harburg. Der Umzug des Harburger Gesundheitsamts in die neuen Räumlichkeiten der Rathauspassage 2 ist am 12. März abgeschlossen. Bis dahin stehen die Dienstleistungen nur stark eingeschränkt zur Verfügung. Die Arbeiten sollten ursprünglich am Dienstag, 6. März, abgeschlossen sein, verzögern sich nun bis zum 12. März.

    Bis Freitag, 9. März, sind persönliche Vorsprachen ohne Termin leider nicht möglich. In Notfällen sind folgende Abteilungen telefonisch erreichbar: Infektionsschutz: +49 40 428 71 - 2140, Sozialpsychiatrischer Dienst: +49 40 428 71 - 2364, Jugendpsychiatrischer Dienst: +49 40 428 71 - 2348, Amtsleitung: +49 40 428 71 - 2320

    Ab dem 12. März stehen alle Leistungen des Gesundheitsamts in Harburg wieder in vollem Umfang unter der neuen Adresse Harburger Rathauspassage 2 zur Verfügung.

  • Neu Wulmstorf. An den Sonnabenden, 4. und 11. November, finden an vorgegebenen Standorten oder aber auch vor dem eigenen Grundstück die Häckselaktionen der Gemeinde Neu Wulmstorf statt. Anmeldungen werden bis zum 3. November unter Telefon 0 40/70 07 81 99 entgegengenommen. Die maximale Menge Baum- und Strauchschnitt für das Häckseln vor dem eigenen Grundstück beträgt 5 m³. Zum Häcksel-Termin sollte möglichst ein Plastiksack oder ein ähnliches Behältnis mitgebracht werden, damit das anfallende Häckselgut wieder mitgenommen und auf den eigenen Grundstücken verwertet werden kann.

    Es gibt wieder Termine an den vorgegebenen Standorten:

    Sonnabend, 04.11.2017

    08.00 Uhr bis 08.45 Uhr – Feuerwehrhaus Rübke

    09.00 Uhr bis 09.45 Uhr – Liliencronstraße/Ecke Theodor-Heuss-Straße

    10.00 Uhr bis 10.45 Uhr – Parkplatz Hauptschule, Ernst-Moritz-Arndt-Straße

    11.00 Uhr bis 11.45 Uhr – Wiesengrund

    12.00 Uhr bis 12.45 Uhr – Hindenburger Straße (Kehre)

    13.00 Uhr bis 13.30 Uhr – Max-Geyer-Platz

    Sonnabend, 11.11.2017

    08.15 Uhr bis 08.45 Uhr – Postweg/Moorweg

    09.00 Uhr bis 09.45 Uhr – Schwiederstorf, Am Soodhof

    10.00 Uhr bis 10.45 Uhr – Moisburger Straße/Im Dorfe (Wegegabelung)

    11.00 Uhr bis 11.45 Uhr – Parkplatz Karlsteiner Straße

    12.00 Uhr bis 12.30 Uhr – Feuerwehrhaus Rade

  • Winsen/Hittfeld. Die Stadt Winsen, die Samtgemeinde Elbmarsch sowie die Gemeinden Stelle und Seevetal haben ab kommenden Jahr einen neuen Vertragspartner für die Betreuung und Unterbringung von Fundtieren. Neuer Ansprechpartner ist jetzt der Anfang diesen Jahres gegründete „Verein Fundtiere im Landkreis Harburg e.V.“. Der Verein unter der Leitung der Ersten Vorsitzenden Jenny Moosburger kümmert sich um die Tiere, lässt sie bei Bedarf tierärztlich behandeln und betreut sie durch Pflegepersonen, bis der Eigentümer ausfindig gemacht oder ein neuer Besitzer gefunden wurde.

    Die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Tierarztpraxis von Dr. Tatjana Rusch in Stelle endet mit Ablauf dieses Jahres. Dr. Rusch bleibt jedoch als Tierärztin dem neuen Verein mit Rat und Tat erhalten. Die Fundtier-Telefonnummer für die Meldung von Fundtieren in Winsen, Elbmarsch, Stelle und Seevetal wird übernommen und lautet auch im kommenden Jahr 01 57/73 60 21 48. Die Telefonbereitschaft wechselt innerhalb der Vereinsmitglieder.

    Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich jetzt im Steller Rathaus Jenny Moosburger (1. Vorsitzende des Vereins Fundtiere im Landkreis Harburg), Andrea Rasche-Cammann (Fachbereichsleiterin Ordnung der Gemeinde Stelle), Erster Stadtrat Christian Riech und Rainer Runge (Sachgebietsleiter Ordnung, beide Stadt Winsen) und Ron Gauger (Leiter Ordnungsabteilung der Gemeinde Seevetal).

    Anwesend war ebenso Dr. Tatjana Rusch, mit der entsprechende Aufhebungsverträge geschlossen wurden. Jan Abeska (Allgemeiner Verwaltungsvertreter der Samtgemeinde Elbmarsch) war verhindert und holt die Unterschrift nach. Alle Beteiligten zeigten sich sehr zufrieden darüber, dass sich mit der neuen Vertragssituation eine dauerhafte zukunftssichere Lösung ergeben hat.

    Fundtiere können weiterhin ortsnah abgegeben und auch wieder abgeholt werden.

Neuste Artikel

Glück im Unglück bei Verkehrsunfall in Ramelsloh – Transporter pr…

Dieser Verkehrsunfall in Ramelsloh forderte den Einsatz der Feuerwehr Seevetal. | Foto: ein

Ramelsloh. Mit dem Stichwort „Verkehrsunfall – Person eingeklemmt“ wurden am Dienstag nachmittag die Freiwilligen&n...

Weiterlesen

Straßenbauarbeiten in Francop ab August

Francop. Entlang der Hohenwischer Straße/Vierzigstücken in Francop verläuft ein Deich mit Überfahrten zum dahinter geleg...

Weiterlesen

57. Harburger Tennismeisterschaften vom 1. bis 9. September beim …

Die tolle Tennisanlage des HSC. | Foto: ein

Marmstorf. In diesem Jahr finden die 57. Harburger Tennismeisterschaften vom 1. bis 9. September am Rabenstein in M...

Weiterlesen

Schützenverein Moor und Umgebung: Fritz Peters ist König

Strahlende Gesichter bei den Schützen in Moor:  Barbara und Alfred Sievers (von links): Angela und Fritz Peters, Heiner und Anke Flügge sowie Peter und Katrin Peters. | Foto: ein

Moor. Der Schützenverein Moor und Umgebung hat seine neuen Würdenträger proklamiert: Fritz Peters ist neuer Schütze...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Clubtanzschule Hädrich: Tanzen verbindet

Die Tanzlehrer der Clubtanzschule Hädrich freuen sich darauf, neue Mitglieder kennenzulernen.

Inserat. Neue Wege beschreitet die Tanzschule Hädrich, Harburgs Traditionstanzschule. „Um unseren Mitgliedern...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung