Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Wirtschaftsverein

  • Herrenabend: Harburger Wirtschaftskapitäne trafen sich im Lindtner

    (Harburg) Er hat Tradition: Kurz vor Weihnachten lädt der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden ins Privathotel Lindtner zum Herrenabend ein. Neben den Harburger Wirtschaftsvertretern kommen auch gerne Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kultur. So konnte der Wirtschaftsvereinsvorsitzende Jochen Winand Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard, die Bundestagsabgeordneten Herlind Gundelach (CDU) und Manuel Sarrazin (Grüne) und die Bürgerschaftsabgeordneten Sören Schumacher (SPD) und Birgit Stöver (CDU) begrüßen. Auch Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, die Fraktions-Chefs der SPD (Jürgen Heimath), der CDU (Ralf-Dieter Fischer) und der Grünen (Britta Hermann), der Präsident der Technischen Universität Prof. Garabed Antranikian, der Chef des Helms Museums Prof. Rainer-Maria Weiss, Rolf Dieter Eckert (König der Schützengilde) und Michael Armbrecht, Präsident des Harburger Turnerbunds, waren gekommen.

    Europa in beklagenswertem Zustand?

    In seiner Rede vor den rund 400 Gästen beklagte Wienand den Zustand Europas. „Grundlegende abendländische Werte werden zunehmend in Frage gestellt durch Migrationsdruck, religiösen Fundamentalismus und Erstarken nationaler Egoismen." Europäische Institutionen würden in Misskredit geraten und „Populisten und Parteien" wie Trump, Le Pen, Wilders, Fünf-Sterne, FPÖ, AfD und Linke hätten starken Zulauf und versprächen das Blaue vom Himmel, setzten auf Abschottung, Misstrauen und Verschuldung. Dabei würden sich Wohlstand, Attraktivität und Dynamik der Region seit Jahrhunderten aus Liberalität und internationalen Netzwerken speisen. „Weltoffenheit wird auch weiterhin ein Garant für eine lebenswerte Gesellschaft sein", beschwor Wienand die Zuhörer.

    Erfolgreiches Jahr für den Wirtschaftsverein

    So könne der Wirtschaftsverein auf einige erfolgreiche Projekte der Harburg Vision 3.0 zurückblicken und dank der beiden Hauptsponsoren, dem Bezirk Harburg und der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die nächsten Projekte angehen. In diesem Rahmen konnte Wienand mitteilen, dass Franziska Wedemann für ihren Nachwuchscampus zusammen mit ihren TU-Projektpartnern von der Mittelstandsbeauftragten der Bundesregierung mit dem SchulWirtschafts-Preis des Wirtschaftsministeriums für beispielhaftes Engagement ausgezeichnet worden sei.

    Nach ihm sprach Gastredner Dr. Markus Tacke, CEO der Siemens Windpower Division, über die Anforderungen der Energiegewinnung aus Windkraft und deren Beitrag zur Lösung des globalen Energieproblems, einem Schlüsselproblem des 21. Jahrhunderts.

  • Sparkasse Harburg-Buxtehude und Sparkasse Stade-Altes Land bestätigen Sondierungsgespräche

    (Harburg/Buxtehude/Stade) Kommt es in absehbarer Zeit zu einer Sparkassen-Fusion im Hamburger Süden und Südwesten? Die Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Heinz Lüers, und der Sparkasse Stade-Altes Land, Wolfgang Schult, bestätigten jetzt in einer gleichlautenden Pressemitteilung Gespräche und nannten dafür auch Gründe: "Die zunehmende Digitalisierung, die anhaltende Niedrigzinsphase und die steigenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen wirken massiv auf alle Kreditinstitute. Diese Herausforderungen machen es erforderlich, dass auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Sparkasse Stade-Altes Land ihre Geschäftsmodelle stetig weiterentwickeln. Beide Institute stehen dabei allen Optionen grundsätzlich offen gegenüber. Vor diesem Hintergrund planen die beiden Sparkassen Sondierungsgespräche für eine mögliche Fusion der Institute. Diese Gespräche zwischen den Trägervertretern und Vorständen werden in den nächsten Wochen ergebnisoffen geführt."
    .
    Gleichzeitig wurden in beiden Unternehmen die Mitarbeiter informiert. Die endgültige Entscheidung soll bis Mitte des Jahres fallen, sagte der Vorstandschef der Sparkasse Stade-Altes Land, Wolfgang Schult. Die beiden Sparkassen überschneiden sich nicht in ihren Geschäftsgebieten. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist mit einer Belegschaft von mehr als 700 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 3,6 Milliarden Euro rund doppelt so groß wie der mögliche zukünftige Partner. Die Sparkasse Stade-Altes Land hat derzeit rund 400 Mitarbeiter. Wie zu hören war, sei die Sparkasse Stade-Altes Land an die Sparkasse Harburg-Buxtehude herangetreten.

    Mit 1,755 Milliarden Euro war die Bilanzsumme der Sparkasse Stade-Altes Land im Jahr 2015 etwa halb so groß wie die der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, wird - wie ausführlich berichtet - im März 2018 in den Ruhestand gehen. Sein designierter Nachfolger ist Vorstandsmitglied Andreas Sommer. Nach dem Ausscheiden von Frank Jäschke aus dem Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude gegen Ende des vergangenen Jahres wird dort in Kürze ein neuer Vorstandsposten besetzt werden.

Neuste Artikel

Kunstfest: Buxtehuderin Lina Garvardt will berühren – Von der dig…

Buxtehuderin Lina Garvardt will berühren | Foto: ein

Buxtehude. Zu einem Ort der Kunst wird am letzten August-Wochenende, 26. und 27. August, Buxtehudes Fußgänger...

Weiterlesen

Spitzensport-Wochenende in Wilhelmsburg: BSV und Towers im Einsat…

Spitzensport-Wochenende in Wilhelmsburg: BSV und Towers im Einsatz. | Foto: ein

Buxtehude/Wilhelmsburg. Sportfans im Hamburger Süden sollten sich das erste September-Wochenende in ihrem Kalender ...

Weiterlesen

EuroEyes-Classics Fahrradrennen - Verkehrsmeldung für das kommend…

Harburg. Am kommenden Sonntag findet in Hamburg und Teilen Schleswig-Holsteins sowie Niedersachsens das EuroEyes-Cyclass...

Weiterlesen

Archäologisches Museum Harburg: Experten entdecken rätselhaften S…

Das Archäologen-Team bei der Ausgrabung in Hittfeld. | Foto: ein

Hittfeld. Die Erschließungsarbeiten für ein neues Gewerbegebiet am Bosteler Feld (ehemals am „Am Bauhof...

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.