Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Club-Tanzschule Hädrich

Finkenwarder Speeldeel

Finkenwarder Speeldeel

  • Finkenwerder. Mit viel Beifall quittierten die Aktiven der Finkwarder Speeldeel während der Jahreshauptversammlung die Auszeichnung ihrer Jungs und Mädchen, die für ihre jahrelange Mitgliedschaft mit der Speeldeel-Ehrennadel ausgezeichnet wurden. Bronze erhielten Emilian Wörn, Julie Sawall, Gina Lühr, Julemarie Hoepfner und Kim Albershardt .Mit Silber ausgezeichnet wurden Jenny Gutjahr und Denise van den Brink.

    Während der jährlich anstehenden Wahlen wurde Christin Nothdurft in ihrer Position als Vorstand für Organisation bestätigt und ist somit weiterhin für die organisatorische und inhaltliche Planung der Bühnenauftritte verantwortlich. Jens Versemann wurde auf den Posten des Vorstands-Administration gewählt und verantwortet zukünftig die Instandhaltung von Haus und Vereinseigentum. Neu begrüßt im Vorstand wurde Till Osthoff, der ab sofort als Vorstand Finanzen die Abrechnungen des Vereins betreuen wird Nicht zur Wahl standen Carina Kaiser, die weiterhin als Vorstand Konzerte und Marketing das Booking des Vereins durchführen wird, sowie Maren Barth-Schulz, die derzeit als Vorstand Medien den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwaltet. Über das Vereinsjahr 2016 berichtete die Vereinssprecherin Carina Kaiser, und hob als einen der Höhepunkte die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Vereinsbestehen sowie die Teilnahme an den Gedenkfeierlichkeiten zum 100. Todestag Gorch Focks, Mitbegründer des Vereins heraus.

    Es gab auch einen Ausblick auf das bevorstehende Programm. Insbesondere der Auftakt der Konzertreihe zu Rolf Zuckowskis Bühnenjubiläum mit dem Titel „40 Jahre Rolf-Musik“ hält derzeit die Kleinsten des Vereins auf Trab. Die Lütt Speeldeel probt bereits seit Beginn des Jahres für die am Sonntag, 21. Mai, ab 12 und ab 16 Uhr in der Empore Buchholz stattfindenden zwei Konzerte, die unter dem Motto "Unser Konzert für und mit Rolf Zuckowski“ stehen werden.

    Außer der Lütt Finkwarder Speeldeel, die die plattdeutsche Vogelhochzeit in der Ohnsorg- Theaterfassung von Sandra Keck aufführt, treten die Buxtehuder Stieglitze mit einem bunten Rolf-Programm auf. Der Kinderliedermacher Rolf Zuckowski wird sich an diesem Tag als Ehrengast fühlen, jedoch das Publikum ebenfalls von der Bühne aus begrüßen.

    Karten sind im Vorverkauf erhältlich unter Telefon 04181 – 28 78 78.

  • (Finkenwerder) Vor insgesamt mehr als 1300 Zuschauern trat die Finkwarder Speeldeel in der ausverkauften Aula der Stadtteilschule Finkenwerder und dem Saal 2 des CCH bei seinen beiden Weihnachtskonzerten auf. Für das traditionsreiche Ensemble von der Elbinsel war es ein besonderes Konzert: Nach 30 Jahren der letzte Auftritt im CCH. Ein alternativer Veranstaltungsort in Hamburg wird noch gesucht.

    Die Finkwarder Speeldeel, die in diesem Jahr ihr 110-jähriges Bestehen feiert, begrüßte nac vielen Jahren Zusammenarbeit das Ehrenmitglied des Vereins, Rolf Zuckowski, der es sich nicht nehmen ließ, anlässlich dieses besonderen Konzerts aufzutreten und in seiner Moderation betonte, er hoffe, noch viele weitere Jahre mit der Speeldeel gemeinsam auftreten zu können. Er schätze die Speeldeel sowie die familiäre Verbundenheit sowohl zur Gruppe als auch unter den Vereinsmitgliedern.

    Die Speeldeel stellte nach mehr als drei 30 Jahrzehnten eine neue Musikerbesetzung vor, die insbesondere bei dem neueinstudierten Übers Meer von Rio Reiser und Achim Reichels Aloha hejahe zu überzeugen wusste. Ein besonderer Dank wurde während des Konzerts an die ehemalige Musiker-Besetzung, die Backbord Mus'kanten, geschickt, die die musikalische Richtung der Speeldeel jahrelang geprägt haben

  • Finkenwerder. Am kommenden Wochenende treten die Akteure der Finkwarder Speeldeel und die Lütt Finkwarder Speeldeel bei der Finkwarder Karkmess auf. Bereits im Mai hatten die Zuschauer in der Empore Buchholz die
    Darbietung der plattdeutschen Ohnsorg-Fassung von Rolf Zuckowskis "Vogelhochzeit" durch die Lütten der Finkwarder Speeldeel mit tosendemApplaus belohnt.

    Nun haben alle diejenigen, die diese liebevolle Inszenierung nicht sehen konnten, noch einmal die Gelegenheit, sie sich anzusehen. Denn am Sonntag, 18. Juni, ab 15.30 wird die Lütt Finkwarder Speeldeel die "Vogelhochzeit" im Festzelt der Finkwarder Karkmess noch einmal aufführen. Im Anschluss an dieses rund 45-minütige Musikstück werden die Grooten der Finkwarder Speeldeel die Besucher des Festzelts bei Kaffee und Kuchen mit einem bunten Programm aus ihrem Repertoire unterhalten.

    Außer neueren Titeln, wie Rio Reisers "Übers Meer", und Achim Reichels "Aloha hejahe", können sich die Zuschauer auf Klassiker, wie "An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband", und auch die mitreißenden und bunten Folklore-Tänze freuen. Der Eintritt ist kostenlos.

  • Finkenwerder. Bereits seit einigen Jahren findet jeweils an einem Sonntagvormittag in den ersten Wochen des Jahres der Neujahrsempfang der Finkwarder Speeldeel statt, der von vielen Freunden und Förderern angenommen und mit zahlreichen Gästen begangen wird. Mit dabei in der "Olen Wach" war auch diesmal wieder Rolf Zuckowski, der in den vergangenen Jahrzehnten viele Male mit den Gruppen der Finkwarder Speeldeel aufgetreten ist.

    Carina Kaiser, Sprecherin des Vorstands der Finkwarder Speeldeel, hat in ihrer kleinen Begrüßungsrede auf das "turbulente Jahr 2016" zurückgeblickt: Im Jahr des 110-jährigen Bestehens wurde ein großes Jubiläumfest gefeiert, das erfolgreich und mithilfe vieler helfender Hände im Rahmen der Finkwarder Karkmess und zeitgleich zum Gedenktag an den Gründer Gorch Fock stattfand. Es war aber auch das Jahr der neuen Musikerbesetzung. Die neue Speeldeel-Musikgruppe hat nach mehr als 30 Jahren die "Backbord Mus’katen" abgelöst.

    Carina Kaiser erinnerte aber auch an die Reise nach Schweden im Juni zu Mittsommer. In Skandinavien wurde die schon seit 50 Jahren bestehende Freundschaft zu der schwedischen Gruppe By Folkdanslag ein weiteres Mal gepflegt und gefestigt. Und dann war da ja auch noch das letzte Konzert der Finkwarder Speeldeel im CCH - nach 30 Jahren. Eine neue Veranstaltungsstätte wird bereits gesucht. Im Gespräch ist da auch die Friedrich-Ebert-Halle im Harburger Stadtteil Heimfeld.

    Das Jahr 2017 bringt besonders für die Lütt Speeldeel neue Herausforderungen, denn die Nachwuchsgruppe wird für und mit Rolf Zuckowski, der in diesem Jahr „40 Jahre RolfMusik“ feiert, gleich mehrfach gemeinsam auf der Bühne stehen. So finden am Sonntag, 21. Mai, gleich zwei Konzerte unter dem Titel "Unser Konzert für . . . + mit Rolf Zuckowski" ab 12 und ab 16 Uhr in der Empore in Buchholz statt. Außer der Lütt Finkwarder Speeldeel, die die plattdeutsche Vagelhochtied in der Ohnsorg-Theaterfassung von Sandra Keck aufführt, treten auch die Buxtehuder Stieglitze auf. Rolf Zuckowski wird als Ehrengast dabei sein und von der Bühne aus das Publikum begrüßen. Karten dafür gibt es im Vorverkauf unter www.empore-buchholz.de.

    Am Sonntag, 3. Dezember, findet im Rahmen der Jubiläumstour von Rolf Zuckowski das große Abschlusskonzert in der Elbphilharmonie statt. Auch hier wird es zwei Konzerte geben. Insgesamt singen mehr als 500 Kinder aus 14 Chören auf den Bühnen entlang der Elbe. Der Vorverkauf startet voraussichtlich im Mai über alle bekannten Ticketsysteme. Die Lütt Speeldeel ist derzeit stark, freut sich aber immer über weiteren Nachwuchs.

    Als krönender Abschluss des offiziellen Teils des Neujahrsempfangs wurde per Film ein kleiner Einblick hinter die Kulissen eines so großen Projekts wie den Weihnachtskonzerten im CCH gewährt. In dem Trailer spricht Rolf Zuckowski davon, dass die Gruppe ein so familiäres Gefühl ausstrahlt, von dem er hoffe, dass es diese Gemeinschaftlichkeit auch noch viele weitere Jahre lang geben und weiter erfolgreich an das Publikum weitergegeben wird. Viele Gäste des Empfangs hielt es noch bis in den Nachmittag hinein im Vereinshaus der Speeldeel bei guten Gesprächen und einem optimistischen Ausblick in die Zukunft.

  • Buchholz/Finkenwerder. Das weit über Hamburgs und sogar Deutschlands Grenzen hinaus bekannte Ensemble der Finkwarder Speeldeel hat in dieser Saison viermal für ausverkaufte Vorstellungen gesorgt - auch für die Show am vergangenen Sonntag in der Buchholzer Empore. Wegen des umfangreichen Umbaus des CCH am Dammtor in Hamburg, das viele Jahrzehnte lang erste Spielstätte für die Speeldeel war, standen die kleinen und großen Musiker, Sänger und Tänzer in diesem Jahr vor dem großen Problem, wo ihre jährliche Einstudierung diesmal stattfinden kann. Eine unerwartete Hilfe bekamen Speeldeel-Chefin Carina Kaiser und ihre rund 100 Mitglieder starke Truppe durch den Auftritt von Carina Kaiser und einem Teil des Speeldeel-Ensembles während der NDR-Talkshow am Tag des Kartenvorverkaufsstarts vor einigen Monaten.

    Nach der Talkshow dauerte es nur wenige Minuten bis zum Verkauf aller Tickets für die beiden Auftritte im Kleinen Saal der überaus nachgefragten Elbphilharmonie, die sich als ausgesprochnener Glücksfall für die Elbinsel-Truppe erwies. In der Folge waren die Eintrittskarten für die weiteren Vorstellungen am vergangenen Wochenende in der Stadtteilschule in Finkenwerder und in der Empore entsprechend begehrt. Das Publikum sowohl auf der Elbinsel als auch in der Nordheidestadt bereute den Kartenkauf nicht: Beide Male sparten die Zuschauer nicht mit viel Szenenapplaus und langem Schlussbeifall.

    Auch in diesem Jahr präsentierten die Akteure der Lütt Speeldeel, der Erwachsenen-Gruppe und der jungen Musiker ein liebevoll zusammengestelltes Programm, das dazu einlud, sich dem hektischen Weihnachtstrubel zu entziehen und darüber hinaus so richtige Adventsstimmung aufkommen ließ. Es gab gewissermaßen einen Rückblick auf Leben und Lieben auf der ehemaligen Fischerinsel, auf der heutzuge eher Flugzeugbauer als Fischer ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Mit viel Herz und Humor führten die Jungs und Dierns auch ihr Nordheide-Publikum durch den ersten Konzertteil.

    Die Zuschauer sahen in der Insel-Kneipe "Dedels Döns" eine Schar kichernder Mädchen und junge Fischer. Emilian, einer der Jungs, scheint nicht ganz ins Bild zu passen. Emilian darf sein Praktikum auf dem Schiff abbrechen und übernimmt einen Job in „Dedels Döns“. Es folgt der Fischertanz und das Lied "Bi uns in Finkwarder". Detlef möchte sein Mädchen so gern aus der Großstadt Hamburg nach Finkenwerder locken. Aber sie sträubt sich ein wenig. Zuletzt kommen die beiden doch zusammen und es erklang der Titel "Hamburger Diern".

    Von "Rolfs Vogelhochzeit op Platt" gab es dann Ausschnitte zu hören und zu sehen. Die komplette "Vogelhochzeit" war im Rahmen von Rolf Zuckowskis 40-jährigem Bühnenjubiläum im Mai dieses Jahres bereits in der Empore aufgeführt worden. Die Schiffscrew bereitet sich derweil darauf vor, wieder auf See zu fahren. Es erklang der Titel "Übers Meer" von Rio Reiser. Getanzt und gesungen wurden die beliebten Titel "Dans op de Deel", "Dat du mien Leevsten büst", "Fahr mol wedder de Ilv lang", "Einmal noch nach Bombay" und die "Piratenstory", für die es viel Beifall vpm Buchholzer Publikum gab.

    Nach der Pause, in der die Speeldeel-Akteure auf der Suche nach Buchholzer Jungen und Mädchen waren, die ihre Gedichte auf der Empore-Bühne aufsagen sollten, wurden traditionellerweise die leiseren Töne angeschlagen, mit denen die Speeldeel die Adventszeit endgültig einläutete. Und wie jedes Jahr schaute natürlich auch der Weihnachtsmann beim Konzert vorbei und freute sich über die Gedichte, Lieder und die strahlenden Augen der Kinder aus dem Publikum. Einer der Höhepunkte war natürlich der Titel "In der Weihnachtsbäckerei", den Rolf Zuckowski schon vor vielen Jahren bei der "Speeldeel" im CCH gesungen hatte.

    Mit den Titeln "Oh du Fröhliche" und "Dat Joahr geiht toinn" ging das Speeldeel-Gastspiel in der Empore zu Ende. In zwei Jahren gibt es die nächste Vorstellung der Traditionsgruppe aus Finkenwerder in Buchholz. Im kommenden Jahr würde Carina Kaiser gern auch mal eine Speeldeel-Aufführung in der Winsener Stadthalle realisieren. Das soll in Kürze geklärt werden.

  • Finkenwerder/Buchholz. Für viele Hamburger Familien ist ein Besuch bei den Weihnachtskonzerten der Finkwarder Speeldeel längst schon fester Bestandteil der Adventstraditionen geworden. Das nach dem Motto „Dat Joahr geiht to Ind un de Lichten vubrinnt, man de Tied stickt een Licht an in di“. Die Fans wissen, dass ein abwechslungsreiches Konzertprogramm auf sie wartet, das dazu einlädt, sich für ein paar Stunden dem hektischen Weihnachtstrubel zu entziehen und zugleich ein erstes wohliges Adventsgefühl aufkommen lässt.

    Die Zuschauer erwartet ein Konzert in zwei recht unterschiedlichen Teilen. Während das weltweit bekannte Ensemble von der Elbinsel im ersten Konzertteil mit viel Herz und Humor eine unterhaltsame Geschichte vom Leben und Lieben auf der ehemaligen Fischerinsel erzählt, die außer bekannten Ohrwürmern auch neue pop-folkloristische Arrangements enthält, wartet der zweite Konzertteil traditionellerweise mit den leiseren Töne auf.

    Und natürlich schaut auch der Weihnachtsmann auf der Bühne vorbei und freut sich auf die Gedichte, Lieder und strahlenden Augen der Kinder aus dem Publikum. Mit von der Partie sind bei diesem Familienkonzert für Groß und Klein außer der Groot Finkwarder Speeldeel natürlich auch die Oldies sowie die kleinsten Mitglieder, die Lütt Finkwarder Speeldeel. In gewohnt liebevoller Inszenierung sowie mit einer gelungenen Liederauswahl aus platt- und hochdeutschen Texten bringen die Jungs und Dierns ein wohliges Weihnachtsgefühl in den Konzertsaal.

    Die Termine: 10. Dezember, 15 und 19:30 Uhr, Elbphilharmonie, Kleiner Saal (beide ausverkauft), 16. Dezember: 16 Uhr, Aula der Stadtteilschule Finkenwerder; Karten unter Telefon 0 40/742 66 34, www.finkwarder-speeldeel, 17. Dezember, 16 Uhr, Empore in Buchholz; Karten unter Telefon 0 41 81/28 78 78 sowie unter www.empore-buchholz.de

Neuste Artikel

Erfolgreiche Torwandmeisterschaft beim Harburger Vogelschießen zu…

Der 2. Vorsitzende der HAA Andreas Kaiser (3.v.L.) freut sich mit den Gewinnern vom BMW Autohaus B&K: Dennis Caris, Hartmut Joachim und Filialleiter David Breuer (v.L.). | Foto: Niels Kreller

Harburg. Günter Netzer ist es gelungen. Ebenso Rudi Völler und Frank Pagelsdorf - sie alle haben fünf Treffer beim ebens...

Weiterlesen

DRK-Ortsverein Ramelsloh hat noch freie Plätze für die Ausfahrt E…

Ramelsloh. Der DRK-Ortsverein Ramelsloh organisiert eine Tagesfahrt nach Waren an der Müritz für alle Senioren aus Ramel...

Weiterlesen

Herausforderung Unternehmensnachfolge: "Lebenswerk erhalten …

 Sie informierten zum Thema „Herausforderung Unternehmensnachfolge“: Thomas Nordmann (von links, Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung), Uwe-Peter Becker (IHK Lüneburg-Wolfsburg), Marieke Heisrath (NBank), Dirk Seidler (Bürgermeister Gemeinde Rosengarten), Katharina Meier (HWK Braunschweig-Lüneburg-Stade), Wolfgang Grothmann (WIRTSCHAFTS-SENIOREN-BERATEN e. V.), Steffen Köster (AQUICO® VIB – Braun ökonomische Getränkeanlagen), Metje Gödecke Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung). | Foto: ein

Nenndorf. Eine Unternehmensübergabe beziehungsweise -übernahme stellt eine komplexe Herausforderung dar – sowohl innerha...

Weiterlesen

Neues Konzept für die Bücherei Seevetal - Ergebnisse der Umfrage…

Meckelfeld. Die Organisation der Neuausrichtung der Bücherei Seevetal ist auch weiterhin in vollem Gange. Um den Lesebed...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Physiotherapie im Centrum – Rundumversorgung kompetent und gut erreichbar

Das große Team der Physiotherapie im Centrum bietet umfassende physiotherapeutische Leistungen an.

Inserat. Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr die Physiotherapie im Centrum. Die Physiopraxis ist seit nunmehr fün...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung