Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt

Turnen

Turnen

  • Fischbek. Erstmalig haben jetzt eine Reihe von sportlichen Grundschülern der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg am Schulturncup im
    Turnleistungszentrum des VTF teil. In einer kurzen und knackigen Vorbereitungszeit wurden die sechs verschiedenen Turnbereiche eingeübt. Bei den Übungen steht der Teamgedanke im Vordergrund. Seilsprung, Trampolinsprung, Hockwenden synchron, Akkrobatik, Pendelstaffel (Eierlaufen)
    und Bodenturnen synchron wurden von allen Teilnehmern konzentriert angegangen.

    Bei soviel Erfolg wurde es schön eng auf dem
    Bei soviel Erfolg wurde es schön eng auf dem "Treppchen". | Foto: ein
    Das Ergebnis:
    Marianna, Edgar, Albert und Anton aus der 3a sowie Tessa, Hannah Sophie, Henrik, Leon, Carlo und Alexander aus der 3b belegten von 14 Schulteams einen hervorragenden 3. Platz und landeten bei der anschließenden Siegerehrung damit auf dem Treppchen.

    Es hat allen Nachwuchsturnern ganz viel Spaß gemacht. Besonders das Einlaufen und der Wechsel der Stationen wurden gebührend gefeiert und beklatscht.

    Betreut wurden die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg vom Praktikanten Maik Müller sowie von Sportlehrer Jens Bendixen-Stach.

  • Hausbruch-Neugraben. Es war ein absolut gelungener Turngruppen-Wettkampf. Den ganzen Samstag, 9. Juni, über waren die 41 Mannschaften aus Schleswig-Holstein und Hamburg in Neugraben und Umgebung unterwegs. Sie traten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an und waren mit viel Elan bei der Sache. Am Abend wurden schließlich in der CU Arena die Sieger der 37. Landesmeisterschaften Schleswig-Holsteins und Hamburger Meisterschaften im TGM, TGW und SGW geehrt.

    Das feierten alle Teilnehmer schon vor der Siegerehrung mit einer gemeinsamen Tanzeinlage. Bei ihnen und auch bei den Zuschauern herrschte große Freude über eine
    sehr faire, gemeinschaftliche und eben absolut gelungene Veranstaltung. Die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) hatte die Meisterschaften im TGM, TGW und SGW am 9. Juni in den Süden Hamburgs geholt. Mit Wettkämpfen an vier verschiedenen Standorten, darunter der Sportpark Opferberg und die CU Arena, war
    es ein echtes Großereignis, das dank der Unterstützung zahlreicher Helfer aber erfolgreich über die Bühne ging.

    Dinah Stehr, Thomas Tempel und Mark Schütter aus dem Organisationsteam schauten nach der Siegerehrung in viele zufriedene Gesichter - sowohl bei Sportlern als auch bei Zuschauern. „Wir sind mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden und möchten uns noch mal ausdrücklich bei den zahlreichen Helfern bedanken“, waren sich die drei einig.

    Gruppenbild der drei HNT-Mannschaften, die an den Meisterschaften teilgenommen haben. | Foto: ein
    Gruppenbild der drei HNT-Mannschaften, die an den Meisterschaften teilgenommen haben. | Foto: ein

    Für die Organisatoren war es so ein großer Aufwand, weil es sich bei TGM, TGW und SGW um einen sehr vielseitigen und teamorientierten Mehrkampf handelt. Bei
    der sogenannten Turngruppen-Meisterschaft (TGM) und dem Turngruppen-Wettkampf zusammen. Für die Jüngsten gibt es den Schülergruppen-Wettkampf (SGW). Zur Auswahl stehen die vier messbaren Disziplinen Pendelstaffel, Medizinballweitwurf, Schwimmen und Orientierungslauf. Sie erfordern von den Sportlern Ausdauer, Kraft und Technik. Außerdem gibt es vier nicht messbare Disziplinen: Turnen, Singen, Tanzen und Rhythmische Sportgymnastik. Hier sind außer dem sportlichen Vermögen auch Kreativität und Ausdruck gefragt.

    Zusammengenommen ergibt das einen unheimlich vielseitigen Mehrkampf mit einem ausgeprägten Gruppencharakter. Für einen ganz besonderen Reiz sorgt die
    Verknüpfung von sportlichen und musikalischen Disziplinen. Bei den Meisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg ging die HNT mit drei Mannschaften an den Start: das Erwachsenen-Team „Gymnastic- Waves Hamburg“ (TGM), die Jugendmannschaft „Little Falkenberger“ (TGW) und das SGW-Team „Hamburger Heide-Kids“.

    Am Ende des langen Wettkampftags durften sich alle drei Hamburger Meister nennen. Mit den erreichten Punktzahlen gelang ihnen außerdem die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften am 15. September sowie für die Deutschen Meisterschaften im Oktober. Ein toller Erfolg, auf den auch Dinah Stehr und Thomas Tempel sehr stolz sind. Die beiden HNT-Trainer haben die Sportart in den vergangenen Jahren nicht nur im eigenen Verein, sondern in ganz Hamburg etabliert. Ihre eigenen Mannschaften haben auch schon einige Erfolge vorzuweisen. So sind die „Gymnastic-Waves“ nicht nur vierfacher Hamburger Meister, sie nehmen seit vier Jahren auch regelmäßig an Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften teil. 2017 sprang bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin ein sehr beachtlicher 13. Platz heraus.

    Teamgeist der SGW-Mannschaft der HNT beim Orientierungslauf. | Foto: ein
    Teamgeist der SGW-Mannschaft der HNT beim Orientierungslauf. | Foto: ein

    Die „Little Falkenberger“ und „Hamburger Heide-Kids“ bestehen erst seit zwei Jahren, haben sich aber schon deutlich weiterentwickelt. „Die Jugendteams bleiben über die Jahre zusammen und treten dann irgendwann bei den Erwachsenen an“, erklärte Stehr. „So wachsen natürlich enge Freundschaften. Unsere Teams sind inzwischen eine große Familie, die mit viel Spaß, Teamgeist und Ehrgeiz bei der Sache ist und sich gegenseitig unterstützt.“

    Diese Familie freut sich auch immer noch über Zuwachs. So sind neue Mitglieder in den HNT-Mannschaften immer willkommen. Das Training hat es allerdings in sich. Unter anderem steht zwei- bis viermal die Woche leistungsorientiertes Turnen auf. Dass sich dieses Training am Ende auszahlt, haben die HNT-Mannschaften am 9. Juni eindrucksvoll gezeigt.

  • Hausbruch-Neugraben. Mit ihren großartigen Showauftritten begeistern die „Jumping Boys“ und „Flying Kids" immer wieder aufs Neue das Publikum. Die beliebten Kunstturner der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) suchen jetzt Verstärkung. Für Sonntag, 14. Januar, lädt der Verein Jungen im Alter von vier bis sieben Jahren zum kostenlosen Probetraining für das Gerätturnen und den DTB-Turn-Talent-Schul-Test ein.

    Von 12.30 bis 15 Uhr kann der Nachwuchs in der Turnhalle Hausbruch (Zufahrt über Schaaphusen) zeigen, was in ihm steckt. Gesucht werden Kinder mit Freude an Bewegung. In der Turn-Talentschule der HNT lernen sie unter fachkundiger Anleitung die verschiedenen Sportgeräte kennen und immer besser zu beherrschen.

    Die neuen „Jumping Boys“ und „Flying Kids“ dürfen bis Ende Januar kostenlos ins Training reinschnuppern. Fragen werden unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beantwortet oder direkt von Trainer Helmut Ziechner unter der Telefonnummer 0 40/701 42 50.

  • Hausbruch-Neugraben. Am Sonntag, 5. November, öffnen Hamburgs Sportvereine wieder ihre Türen und informieren kostenlos über ihre Bewegungsangebote für Kinder im Alter von einem bis sieben Jahren. Auch die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) bietet am Kinderturn-Sonntag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr ein tolles Mitmach- und Informationsprogramm an. Während die Kinder selbst ausprobieren können, wie viel Spaß Bewegung macht, erhalten die Eltern einen Einblick in die Kinderturn-Angebote der Turnerschaft. In den HNT-Vereinshallen
    in der Cuxhavener Straße 253 in Hausbruch wird es eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft geben sowie kleine Überraschungen für die Kinder.

    Der gesamte Kinderturn-Sonntag wird von qualifizierten Übungsleiterinnen begleitet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die
    Teilnehmer werden aber gebeten, Turnschuhe und Sportsachen mitzubringen.

    Übrigens: Alle Kinder, die am Kinderturn-Sonntag in die HNT eintreten, zahlen bis zum Jahresende keinen Mitgliedsbeitrag.

    Die Eltern können sich an diesem Tag auch über eine Mitgliedschaft über „Kids in die Clubs“ informieren, ein Angebot für Eltern mit geringem Einkommen.

    Wer vorab noch Fragen zur Veranstaltung hat, kann sich an das HNT-Sportbüro wenden, Telefon 0 40/701 74 43 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Neuste Artikel

Infoveranstaltung im Nachbarschaftscafé Neuwiedenthal: Selbststän…

Neuwiedenthal. Selbstständig und sicher in den eigenen vier Wänden zu leben, ist auch bei alters- oder krankheitsbedingt...

Weiterlesen

Die „Fünf Adleraugen“ haben den Durchblick - Grundschüler zum Hör…

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 c der Alten Stadtschule in Winsen mit ihrer Klassenlehrerin Susanne Brüggemann (hintere Reihe, 2. von rechts), Stephanie Gramann von der Winsener Citywache (hintere Reihe, 3. von rechts) sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kinder- und Jugendgesundheitsdienst der Abteilung Gesundheit des Landkreises Harburg. | Foto: ein

Winsen. Die vier Abschlussklassen der Alten Stadtschule in Winsen haben am Mittwoch, 20. Juni, das Gesundheitsamt des La...

Weiterlesen

Spatenstich für die Königsberger Straße - Freilichtmuseum am Kiek…

Förderer beim ersten Spatenstich rund um die Museumsleitung vor der Schaubaustelle aus den 1950er- Jahren: Monika Scherf (von links), Landesbeauftragte, Amt für regionale Landesentwicklung, Sabine Johannsen, Staatssekretärin, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Rainer Rempe, Landrat, Landkreis Harburg, Michael Grosse-Brömer, MdB und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion, Birgit Honé, Ministerin, Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Stefan Zimmermann, Museumsdirektor, Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg, Carina Meyer, Kaufmännische Geschäftsführerin, Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg, Heiner Schönecke, Vorstandsvorsitzender, Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg e. V. Klaus-Wilfried Kienert, Stiftungsratsvorsitzender, Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg, Brigitte Somfleth, Mitglied des Kuratoriums, Bingo-Botschafterin, Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, und Gerhard Oestreich, stellvertretendes Mitglied des Vorstands der Sparkasse Harburg-Buxtehude. | Foto: ein

Ehestorf. Baustart an der Königsberger Straße: Das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf feierte am vergangenen Freit...

Weiterlesen

Große Begeisterung bei Turngruppen-Meisterschaften - HNT-Teams si…

Die SGW-Mannschaft der HNT nach dem Staffellauf. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Es war ein absolut gelungener Turngruppen-Wettkampf. Den ganzen Samstag, 9. Juni, über waren die 41...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Physiotherapie im Centrum klärt auf

Daniel Seiffert und Adrian Roesner begrüßen die Entwicklung zum gut informierten Patienten.

Inserat. Das Internet ist schon heute für viele der erste Anlaufpunkt, um Informationen zu erhalten und Fragen zu beantw...

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung