Club-Tanzschule Hädrich
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

DLRG

  • Berliner Mauer war gestern - jetzt ist es ein Stück vom Freibad Tostedt

    Tostedt. In diesem Jahr sind die Mitglieder der Ortsgruppe Tostedt der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nicht nur als Sanitäter im Dienst, sie „verkaufen“ am Sonnabend, 7. Oktober, während des Tostedter Flohmarkts auch kleine Stücke vom alten Freibad und sammeln damit gleichzeitig Spenden. Diese Spenden sollen zu 80 Prozent an die Samtgemeinde Tostedt zur Anschaffung eines großen Spielgeräts für die Liegewiese des sanierten Freibads dienen. 20 Prozent der Einnahmen wird die DLRG-Ortsgruppe für die Anschaffung von Einsatzmaterialien und die Ausbildung ihrer Ehrenamtlichen nutzen.

    Schon seit einigen Wochen sind die Tostedter Wasserretter emsig dabei, die Aktion vorzubereiten und freuen sich auch über die Unterstützung der Samtgemeinde Tostedt, ohne deren Zustimmung die Umsetzung dieser "verrückten" Idee nicht möglich wäre.

    Zu finden ist die DLRG-Ortsgruppe Tostedt an der Ecke Bahnhofstraße/Triftstraße. Die liebevoll verpackten Stücke des Freibads erhalten Interessierte gegen eine Spende ab 2 Euro.

  • DLRG: (K)ein Einsatz im Tostedter Freibad

    Tostedt. Im Tostedter Freibad trafen sich jetzt mehrere Einsatztaucher des DLRG-Bezirks Nordheide. Ihr Ziel war es, das Tauchen unter einer geschlossenen Eisdecke zu üben. Die Einsatztaucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft werden unter anderem alarmiert, wenn Menschen auf dem Eis einbrechen und gesucht werden müssen. Dies ist eine sehr anspruchsvolle und gefährliche Aufgabe, da die Sicht unter dem Eis nur maximal 1,5 Meter beträgt und die Taucher nicht überall „auftauchen“ können. Sie müssen auch in Notfällen die Ruhe bewahren und sich zurück zu ihren Einstiegslöchern begeben.

    Da auch das Jugendeinsatzteam der DLRG-Ortsgruppe Lüneburg in Tostedt war, wurde außerdem die Rettung einer eingebrochenen Person demonstriert. Kathrin Heitmann, ein Kind aus der DLRG-Ortsgruppe Buchholz, begab sich in einem Strömungsretteranzug in ein Eisloch und versuchte sich aus eigener Kraft aus dem eisigen Wasser zu retten. Es zeigte sich, dass dies schier unmöglich ist.

    Margret Holste von der DLRG-Ortsgruppe Tostedt: "Im Notfall ist es sehr wichtig, laut auf sich aufmerksam zu machen. Helfer sollten immer den Notruf (112) absetzen und auf ihre eigene Sicherheit achten. Auf keinen Fall sollten diese aufs Eis laufen und ihr Gewicht möglichst durch Kriechen oder Robben verteilen."

  • Ortsgruppe der DLRG Tostedt ehrt seine Mitlgieder

    Tostedt. Während der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Tostedt ist Frank Plantikow und Florian Rosenow das DLRG-Verdienstabzeichen „Silber“ verliehen worden. Mit dieser Ehrung wurden die außerordentlichen Leistungen der langjährigen Vorstandsmitglieder gewürdigt. So sind beide schon seit langem eine große Stütze der Ortsgruppe und haben durch ihren besonderen Einsatz viel für den Fortbestand und die Entwicklung der DLRG-Ortsgruppe getan.

    Als langjährige Mitglieder wurden Ina Holste (zehnjährige Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit) und Elke Arndt (25 Jahre Mitgliedschaft), sowie in Abwesenheit Georg Arndt (ebenfalls 25 Jahre) und Siebelt Reents (50 Jahre) geehrt. Im Laufe der Sitzung blickten die zur Versammlung eschienenden DLRG-Aktiven und die Vorstandsmglieder mit einigem Stolz auf das vergangene Jahr zurück. So konnte, auch dank großartiger Unterstützung, ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt und der in die Jahre gekommene Mannschaftsbus von Rost befreit und neu lackiert werden.

    Auch die Zahl der ehrenamtlich geleisteten Stunden ist beachtlich. So wurden unter anderem im Bereich der Schwimm- und Rettungsschwimm-Ausbildung 420 Stunden und während des Wachdienstes im Freibad fast 100 Stunden geleistet. Im Bereich der Ausbildung wurden 38-mal das „Seepferchen“, 67-mal das Jugendschwimmabzeichen und achtmal das Rettungsschimm-Abzeichen vergeben.

  • Prominenz beim Heidelauf: Ministerpräsident Stephan Weil kommt nach Neu Wulmstorf

    Neu Wulmstorf. Der Neu Wulmstorfer „Heidelauf“, die beliebte sportliche Veranstaltung der DLRG-Ortsgruppe und des SPD-Ortsvereins, bekommt in seiner 14. Auflage am Sonnabend, 10. Juni, besonderen Besuch. Ministerpräsident Stephan Weil, selbst Hobbyläufer, wird am Nachmittag die Siegehrung der Kinder vornehmen und soll den Startschuss für den Lauf um 17 Uhr geben.

    Tobias Handtke, Mitorganisator und Ideengeber der Veranstaltung, hatte dem gleichzeitig stattfindenden Bezirksparteitag der SPD in Göttingen eine Absage erteilen müssen, da er sich der Veranstaltung und den vielen ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreitern verpflichtet fühlt. „Politik und Ehrenamt vor Ort hat für mich immer Vorrang,“ erklärt der Sozialdemokrat und Landtagskandidat.

    Umso mehr freute sich der 41-jährige, dass Stephan Weil sich entschieden hat, den Bezirksparteitag mittags zu verlassen und für ein paar Stunden einen Abstecher in den Landkreis Harburg zu unternehmen. Das Kurzprogramm wird einen Besuch in Winsen möglich machen und danach einen Abstecher nach Neu Wulmstorf. „Das ist auch eine besondere Wertschätzung den Vereinen und Helferinnen und Helfern gegenüber, eine tolle Geste.“

    Wie vor fünf Jahren, so auch in diesem Landtagswahlkampf wird Tobias Handtke, selbst passionierter Läufer, seine Wahlkreisgemeinden, Seevetal, Rosengarten und Neu Wulmstorf, zusätzlich wieder im Rahmen einer achtmonatigen Lauftour, besuchen. Hierbei wird der symbolische Start seine Heimatveranstaltung, der „Heidelauf“, sein. „Hier werden keine Wahlreden gehalten, aber da, wo ich zu Hause bin, wo Familie und viele Freunde vor Ort sind, werden die ersten Kilometer gezählt.“

    Wenn der Ministerpräsident nach dem Startschuss wieder auf dem Rückweg nach Göttingen ist und die Läufer ins Ziel eingekehrt sind, gibt es einen musikalischen Leckerbissen im Rahmen des „Heideflairfests“, das mit Spiel, Spaß, Speis und Trank sowie kostenlosem Eintritt ins Freibad den Rahmen des „Heidelaufes“ bildet: Die Band „Millerntor Brigade“ mit ihrem Bandmitglied, dem Neu Wulmstorfer Ratsvorsitzenden Lutz Hinze, wird Irish Folk zum Besten geben.

    Übrigens: Anmeldungen für die Kinderläufe ab 14 Uhr und für den Hauptlauf ab 17 Uhr helfen den organisatorischen Vorbereitungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder bei Tobias Handtke unter Telefon 0 40/76 11 39 77, aber auch Kurzentschlossene sind vor Ort herzlich willkommen.

  • Rettungsschwimmer kämpften um den Sieg

    Neu Wulmstorf. Am Samstag, den 4. Februar 2017, war die DLRG Ortsgruppe Neu Wulmstorf Gastgeber der diesjährigen Meisterschaften des DLRG Bezirkes Nordheide. Im Hallenbad des Ortes traten in den Wettkämpfen In Einzel- sowie im Mannschaftsschwimmen Retter im Alter von 10 bis 77 Jahren an, um sich für die Landesmeisterschaften, die vom 20. bis 23. April in Nordhorn stattfinden, zu qualifizieren.

    Am Abend nahmen dann Christian Sparfeldt, Vorsitzender der Bezirksjugend, und Bezirksleiter Matthias Groth die Ehrungen vor und überreichten an die Ortsgruppe Neu Wulmstorf den Gesamtpokal.

  • Schöne Bescherung für die DLRG Neu Wulmstorf

    (Neu Wulmstorf) Um das DLRG-Heim an der Wulmstorfer Straße 100 als solches kenntlich zu machen schaute sich die Ortsgruppe Neu Wulmstorf e.V. nach einer entsprechenden Beschilderung um. So sprach die Ortsgruppe mit der Schauwerbegestalterin Kerstin Dammann. Ihr Betrieb hatte im Sommer schon die drei Einsatzfahrzeuge neu beschriftet. Da Kerstin Dammann, wie viele andere Betriebe auch, ihr Weihnachtsgeschenke-Budget für wohltätige Zwecke einsetzt, überraschte sie die Ortsgruppe mit zwei Schildern, die an der Außenfassade des Vereinsheimes, sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen, montiert werden. Die Ortsgruppe freut sich sehr über dieses Geschenk und möchte sich auf diesem Weg dafür bedanken.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Run auf die TUHH-Willkommenstasche

Fruen sich über die Willkommenstasche: die Erstemester der TUHH zusammen mit den Organisatoren. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Rekord: Zum achten Mal gaben die Technische Universität Harburg (TUHH),das Citymanagement, der Bezirk Harb...

Weiterlesen

"Klein, aber fein": Kunsthandwerkermarkt im Mühlenmuseu…

Moisburg. Mit dem Kunsthandwerkermarkt "Klein, aber fein" geht das Mühlenmuseum Moisburg in die Winterpause. Die le...

Weiterlesen

Handball: TVF spielt zu Hause erneut unentschieden

 Die TVF-Abwehr packte nur in der zweiten Halbzeit richtig zu. | Foto: ein

Fischbek. Es war das Duell der Oberligaabsteiger. Am vergangenen Samstag trennten sich in der Hamburg-Liga die Handballh...

Weiterlesen

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin in Wilstorf

Wilstorf. Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr an der Winsener Straße in Wilstorf eine ...

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.