Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Club-Tanzschule Hädrich
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Bürgerinformationsveranstaltung

Bürgerinformationsveranstaltung

  • Jesteburg. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg bereitet derzeit die Neuausweisung des Naturschutzgebiets „Seeve“ vor. Dieses soll gemäß den Vorgaben der Fauna-Flora Habitat (FFH)-Richtlinie der Europäischen Union unter besonderen Schutz gestellt werden. Teile des geplanten Naturschutzgebietes sind Bestandteil des gleichnamigen FFH-Gebietes.

    Um die betroffenen Bürgerinnen und Bürger sowie die Kommunen näher zu den Planungen zu informieren, lädt der Landkreis Harburg für Mittwoch, 22. August, ab 18:30 Uhr ins Schützenhaus Jesteburg, Am Alten Moorweg 10, in Jesteburg, zu einer Informationsveranstaltung ein.

    Detlef Gumz, Leiter der Abteilung Naturschutz/Landschaftspflege des Landkreises Harburg, und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden das Naturschutzgebiet sowie den Aufbau der Naturschutzgebietsverordnung vorstellen und stehen für Fragen zur Verfügung. Zudem wird es Informationen zu den Möglichkeiten der Öffentlichkeitsbeteiligung geben. In der neu aufgestellten Schutzgebietsverordnung müssen die Schutzgebietsbestimmungen festgesetzt werden, die den Anforderungen des europäischen Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ entsprechen.

    Das geplante Naturschutzgebiet „Seeve“ erstreckt sich über das Gebiet der Samtgemeinden Hanstedt, Jesteburg und Tostedt, der Gemeinde Seevetal und der Stadt Buchholz in der Nordheide. Es verläuft entlang des Ober- und Mittellaufes der Seeve vom Quellbereich östlich von Handeloh bis zum Rangierbahnhof Maschen im Norden. Die bestehenden Naturschutzgebiete „Hangquellmoor bei Weihe“ und „Altes Moor“ mit ihren schutzwürdigen Biotopen und daran gebundenen Arten werden in das Schutzgebiet integriert.

    Die Seeve mit angrenzenden Flächen wurde vorrangig aufgrund der hohen Bedeutung als Aufenthalts- und Laichgewässer gefährdeter Fischarten und Rundmäuler wie Meer- und Flussneunauge sowie der zum Teil gut ausgeprägten Wasservegetation als FFH-Gebiet ausgewiesen. Zudem hat das Gewässersystem der Seeve für den Fischotter eine besondere Bedeutung. Die Seeve-Niederungsflächen, insbesondere um die Gemeinde Ramelsloh, besitzen eine erhebliche Bedeutung für den Weißstorch als Nahrungs- und Brutgebiet.

    Das öffentliche Beteiligungsverfahren für das geplante Naturschutzgebiet „Seeve“ wird der Landkreis Harburg von Montag, 27. August, bis Freitag, 26. Oktober, durchführen. Der Entwurf der Naturschutzgebietsverordnung inklusive der Begründung und Gebietskarten werden in diesem Zeitraum beim Landkreis Harburg in der Abteilung Naturschutz/Landschaftspflege, Gebäude B, Zimmer -309, Schloßplatz 6, 21423 Winsen, ausliegen sowie in den folgenden Gemeinden:

    - Samtgemeinde Hanstedt, Zi. 17 im EG, Rathausstraße 1, 21271 Hanstedt,

    - Samtgemeinde Jesteburg, Neues Rathaus, Zimmer 23, Niedersachsenplatz 5, 21266 Jesteburg

    - Samtgemeinde Tostedt, Fachbereich Bauen und Planung, Zimmer 414 – 1. OG, Schützenstraße 26a, 21255 Tostedt

    - Gemeinde Seevetal, - 69 -, Raum B 213, Kirchstr. 11, 21218 Seevetal

    - Stadt Buchholz in der Nordheide, Stadtplanung, 1. Stock, Rathausplatz 1, 21244 Buchholz in der Nordheide

    Ab Montag, 27. August, können die Unterlagen auch im Internet unter https://www.landkreis-harburg.de/nsgseeve eingesehen werden. Eine Beteiligung ist auch digital möglich – Anregungen und Bedenken können einfach und komfortabel per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingebracht werden.

     

Neuste Artikel

Nacht der Lichter und Herbstfest locken am Wochenende nach Harbur…

Bei der Nacht der Lichter wird auch das Rathaus wieder festlich beleuchtet sein. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Am Freitag, 21. September 2018, wird es wieder bunt in der Harburger Innenstadt. Denn dann werden zur 6. Nacht ...

Weiterlesen

Eröffnung der „Zeit für Inklusion“ durch Hissen der Inklusionsfla…

Harburg. Zum zweiten Mal eröffnen Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, und Ingrid Körner, Senatskoor...

Weiterlesen

Neuer Defibrillator in Volksbank Toppenstedt - DRK-Ortsverein spe…

Übergabe des Defibrillators in der Volksbank Toppenstedt: Karin Harder (von links, 2. Vorsitzende DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf), Ingrid Bartsch (1.Vorsitzende), Andreas Klask (DRK Erste Hilfe-Ausbilder), Elisabeth Henze, Marianna Mikulla, Helga Schwarze (alle drei DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf). | Foto: ein

Toppenstedt. Sie retten Leben: Defibrillatoren, kurz „Defis“ genannt, können auch von Laien im medizinischen Notfall ein...

Weiterlesen

Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison - Be…

Annalena Grätz in der Annahme. | Foto: ein

Neugraben/Emlichheim. Das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben startet mit einer 3-0 (25-23,25-20, 27-25-) Niederlage d...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Physiotherapie im Centrum klärt auf

Daniel Seiffert und Adrian Roesner begrüßen die Entwicklung zum gut informierten Patienten.

Inserat. Das Internet ist schon heute für viele der erste Anlaufpunkt, um Informationen zu erhalten und Fragen zu beantw...

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung