Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Tierpark Krüzen

DLRG Neu Wulmstorf

DLRG Neu Wulmstorf

  • Neu Wulmstorf. Die Jugendarbeit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist über die Grenzen Neu Wulmstorfs bekannt und geschätzt. Außer der Schwimmausbildung finden auch Veranstaltungen im DLRG-Heim sowie ein- und mehrtägige Ausfahrten statt. Da der Nachwuchs immer häufiger fragte "Was macht ihr denn sonst noch so?", entschloss sich die Ortsgruppe, eine Jugendgruppe, ein "Jugend-Einsatz-Team" (JET) zugründen. Bei einem Informationsabend am 16. April fanden sich die ersten Mitstreiter mit ihren Eltern am DLRG-Heim in der Wulmstorfer Straße 100 ein, um zu sehen, was auf sie zukommen könnte.

    Freuen sich schon auf ihre neue Aufgabe: Marie Gabler (von links), David Leon Supke, Tobias Völz und Felix Pannwitt. | Foto: ein
    Freuen sich schon auf ihre neue Aufgabe: Marie Gabler (von links), David Leon Supke, Tobias Völz und Felix Pannwitt. | Foto: ein

    Empfangen wurden sie von Marie Gabler, Tobias Völz, David Leon Supkeund Felix Pannwitt. Alle vier sind junge Aktive, die die Aufgaben der DLRG schon wahrnehmen, gleichzeitig aber auch in der Schwimmausbildung und in der Jugendarbeit tätig sind. Zeitgleich fand der Dienstabend der Aktiven statt und so konnte den Besuchern vermittelt werden, welche Möglichkeiten und Aufgaben die Ortsgruppe hat.

    Was erwartet die Kinder? Felix Pannwitt: "Ab einem Alter von 12 Jahren kannjeder bei uns mitmachen. Außer viel Spaß bieten wir die Möglichkeiten, dasSchnorcheltauch-Abzeichnen und das Rettungsschwimm-Abzeichen Bronze zuerwerben. Bei den Dienst-Nachmittagen geht es um Themen Erste Hilfe,Seemannschaft, Funkausbildung und die ersten Schritte RichtungKatastrophenschutz. Abgerundet wird das Programm mit Ausflügen und Bootsfahrten. Natürlich können auch weiterhin alle anderen Angebote der Jugendarbeit und die Schwimmausbildung wahrgenommen werden."

    Unterstützt werden die vier durch die Schwimm- und Erste-Hilfe-Ausbilder, Funker und Bootsführer der Ortsgruppe. Ein Motorschlauchboot und zwei Kleinbusse stehen zur Verfügung. "Wir wollen die Jungen und Mädchen für das Ehrenamt begeistern und als Nachwuchs gewinnen", sagt David Leon Supke und ergänzt: "Sie können dann ab einem Alter von 16 Jahren dieFachausbildung Wasserrettungsdienst durchlaufen und danach entscheiden,welche weiteren Qualifikationen sie erlangen wollen."

    Der erste Dienstabend findet am Montag, 7.Mai, von 17.45 bis 18.45 Uhr im DLRG-Vereinsheim statt. Das Betreuerteam freut sich schon, außer Vereinsmitgliedern neue Gesichter begrüßen zu können. Da geht es erst einmal ums Kennennlernen, doch schon am Montag, 14. Mai, geht es von 18 bis 20 Uhr zum Bootfahren.

    Weitere Informationen auf der Website der Ortsgruppe unterhttps: www.neu-wulmstorf.dlrg.de/einsatz/jugend-einsatz-team.html  oder direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    DLRG Neu Wulmstorf e.V. Wulmstorfer Straße 100 21629 NeuWulmstorf

  • Neu Wulmstorf. Strahlende Gewinner im Rathaus: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Neu Wulmstorf und das Kinderturnen des TVV Neu Wulmstorf sind Gewinner des Förderpreises. In diesem Jahr hat die Neu Wulmstorf-Stiftung ihren Förderpreis unter dem Motto „Jugendliche gemeinsam sportlich“ ausgelobt. Um das Preisgeld konnten sich Vereine und Institutionen bewerben, die durch besondere Projekte oder in ihrer täglichen Arbeit in einer außergewöhnlichen Art und Weise das Miteinander junger Menschen fördern und dadurch einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass Jugendliche am Sport in der Gesellschaft teilhaben können.

    Jetzt war es soweit und die Preisträger wurden durch Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, der auch Vorsitzender des Stiftungsrats der Neu Wulmstorf-Stiftung ist, gekürt. Rosenzweig: „Der Stiftungsrat hatte den Wunsch, dass die Bewerber mit ihren Projekten zeigen, dass Kinder und Jugendliche in Neu Wulmstorf gemeinsam sportlich unterwegs sind. Besonders wichtig war uns dabei, dass die Bewerber aufzeigen, dass die Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft und unabhängig von möglichen Einschränkungen zusammen aktiv sind."

    Der Stiftungsrat hat zwei Projekte als Gewinner des Förderpreises ausgewählt, die beide langjährig und sehr intensiv betrieben werden und nur dank des großartigen Engagements ehrenamtlicher Helfer stattfinden können: Den 2. Preis und damit ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro erhält das Kinderturnen des TVV Neu Wulmstorf. Das Kinderturnen findet schon seit 1988 wöchentlich statt. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es mittlerweile vier verschiedene Gruppen, in denen insgesamt 130 Kinder unterschiedlichster Nationalitäten (und ihre Eltern) aktiv sind.

    Alle Gruppen werden von der lizensierten Übungsleiterin Britta Martens geleitet. Rosenzweig: „Es wurde vom TVV einmal so formuliert: Den Kindern ist es völlig egal, wo ihre Turnpartner herkommen, im Mittelpunkt steht der Spaß und die Freude am Sport." Von dem Preisgeld sollen neue Rollbretter für die Turngruppen angeschafft werden. Den 1. Preis überreichte Wolf-Egbert Rosenzweig an die DLRG Neu Wulmstorf. Die DLRG erhält ein Preisgeld in Höhe von 800 Euro. Die Lebensretter stellen alle ihre Aktivitäten unter das Motto "Kampf dem Ertrinkungstod". Rosenzweig: „Sie beschreiben es als ihre wichtigste Aufgabe, Kindern und Jugendlichen das Schwimmen zu lehren, zu vertiefen und auch außerhalb des Wassers ein Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitserlebnis zu vermitteln. In der Ortsgruppe gibt es auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und mit körperlichen oder geistigen Handicaps, diese werden ganz selbstverständlich in den Vereinsbetrieb eingebunden."

    Als besonders bemerkenswert wurde durch den Stiftungsrat bewertet, dass viele der Kinder, die bei der DLRG das Schwimmen gelernt haben, auch als Teenager weiter im Ortsverband aktiv bleiben und diesen tatkräftig ehrenamtlich unterstützen. Die DLRG hat gerade eine eigene Rollbrettrutsche beschafft, das Preisgeld kommt daher sehr gelegen.

    Stiftungsratsvorsitzender Rosenzweig bedankte sich abschließend im Namen des gesamten Stiftungsrats für das große ehrenamtliche Engagement der beiden Preisträger: „Sowohl die DLRG als auch das Kinderturnen des TVV sind in der Gemeinde nicht wegzudenken."

     

Neuste Artikel

Kultursommer mit „Nicht nur Sonnenschein“ in der Wassermühle Karo…

Freuen sich auf einen spannenden Abend: Silke Borchert (von links), Bertram Bollow, Gabriele Schwedewsky lassen zusammen mit Arndt Ernst und Carsten Weede, im ersten Teil des Abends, in einer szenischen Lesung die dunkle Vergangenheit des Mühlenhofes wieder lebendig werden. | Foto: ein/Carsten Weede

Karoxbostel. Zu einem spannenden Kultursommer-Abend laden der Verein Wassermühle Karoxbostel und das Seevetaler Gemeinde...

Weiterlesen

Vier Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten absolvieren Übung am Fu…

Langenrehm. Mit Erfolg haben jetzt rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Emsen/Langenrehm, Nenndorf, Iddensen ...

Weiterlesen

Das erstemal in der Vereinsgeschichte gibt es keinen Schützenköni…

Jörg Petersen (von links), Damenkönigin Kirsten Petersen, Vizekönig Hein-Peter Freyse und sein Adjutant Karl-Heinz Maibohm wollen den Maschener Schützenverein würdig vertreten. | Foto: ein

Maschen. Die Maschener Schützen müssen im kommenden Jahr ohne Schützenkönig auskommen. „Leider hat kein einziger Schütze...

Weiterlesen

Familienausflug in die Museumsstellmacherei Langenrehm

Besucher im Café Peters in der Museumsstellmacherei Langenrehm. | Foto: FLMK

Langenrehm. Hier kommt ein Vorschlag für einen Sonntagsausflug für die ganze Familie: Für 28. Juli, lädt die Museumsstel...

Weiterlesen

Inserate

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Alle Burger enthalten 100% reines Rinderhack! | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man ...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung