Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Fernsehen

Fernsehen

  • Egestorf. An mehr als 60 Stationen im Barfußpark Lüneburger Heide bieten sich auf dem 2,7 Kilometer langen Barfußpfad viele Möglichkeiten Natur ganz hautnah und mit viel Spaß zu erleben. Und das sogar bei kühlerem Wetter, denn die Füße werden beim Balancieren, Klettern und Laufen auf verschiedenen Untergründen wie Borke, Glas und Kiesel von ganz allein schön warm! Der Barfußpfad inspiriert spielerisch sämtliche Sinne: Es gibt Dinge zu ertasten, zu riechen und zu hören. Beim Tasten stehen ganz ungewohnt die Füße im Vordergrund. Denn obwohl sie uns in unserem Leben fast viermal um die Welt tragen, sind sie für viele oft eher nebensächlich. Außer hier: Der Barfußpark ist auch ein Freizeitpark für die Füße! Gleichzeitig fördert das Barfußlaufen den Gleichgewichtssinn und trainiert das Immunsystem.

    Weitere Höhepunkte im etwas anderen Freizeitpark: Im Yogawald finden Yoga-, Lachyoga- und Qi Gong-Abende statt, und ein ganzer Schwarm von Hautpflegern verwöhnt gestresste Füße im Naturium. Denn die Knabberfische sind wieder da – Schwärme von kleinen Fischen, die Hornhaut abknabbern und weiche, zarte Haut hinterlassen. Und direkt neben dem Barfußpark lädt das Naturbad Aquadies zum Baden und Entspannen ein.

    Der Barfußpark liegt am Rande des Naturparks Lüneburger Heide, nur knapp 50 km südlich von Hamburg an der A7 (Ausfahrt Egestorf). Er bietet viele gute Gründe, einfach mal einen Tag in der Natur zu genießen. Ob alleine, mit der Familie oder mit einer ganzen Kindergeburtstagsparty – in diesem Freizeitpark kann man ganz natürlich dem Spaß, der Neugier und den Füßen freien Lauf lassen.

    Aktuelle Termine unter www.barfusspark-egestorf.de. Öffnungszeiten: täglich bis 15. Oktober von 9 bis 18 Uhr. Ortsinformationen: Barfußpark Lüneburger Heide, Ahornweg 9, Egestorf Telefon: 04175 - 1516, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Website: http://www.barfusspark-egestorf.de

  • Harburg. Das ZDF produziert aktuell in der Eißendorfer Femerlingstraße den fünften Teil der Action-Krimiserie um die Polizistin "Sarah Kohr". Klar das die Einzelkämpferin der Hamburger Polizei stilecht die Balkone eines Wohnhauses klettert und sich vorsichtig nach dem Täter ihres neusten Falles umschaut. Das Kamerateam steht im Garten und in den Nebenstraßen stehen die Produktionsfahrzeuge des TV-Teams. Hauptdarstellerin Lisa Maria Potthoff klettert von einem Kran gesichert die Wände hoch und erntet nach der abgedrehten Szene den Applaus der zahlreichen Schaulustigen.

  • Finkenwerder/Buchholz. Eine derart große Nachfrage nach Eintrittskarten für ihre Veranstaltungen hätten sich die Sänger und Tänzer der Finkwarder Speeldeel auch in den vergangenen Jahren gewünscht. Nachdem das Elbinsel-Ensemble mit Carina Kaiser an der Spitze in diesem Jahr wegen der seit Wochen laufenden Umbauarbeiten an ihrem langjährigen Spielort, dem CCH, auf der Suche nach einem "Ersatz-Spielort" waren, wurde die neue Spielstätte, der Kleine Saal der in diesem Jahr eröffneten Elbphilharmonie, zu einem echten Glücksfall.

    Der zweite Glücksfall war die NDR Talkshow am vergangenen Freitag mit den Gastgebern Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt. Dort saß Speeldeel-Chefin Carina Kaiser neben Moderator Meyer-Burckhardt und die Finkwarder Speeldeel trat mit einer kleinen Besetzung von zehn Tänzern und Sängern sowie vier Musikern anlässlich des Starts des Kartenvorverkaufs der beiden Weihnachtskonzerte in der Elbphilharmonie auf - ein kleiner Vorgeschmack auf die insgesamt vier Shows der Finkwarder Speeldeel.

    Das gefiel den Gastgebern und anderen Talkgästen wie Tanzstar Motsi Mabuse (Jurorin bei "Lets dance" bei RTL) aus Südafrika sehr gut. Motsi Mabuse, frisch verheiratet und eigentlich Expertin in den lateinamerikanischen Tänzen, ließ sich darauf ein, sich vom langjährigen Speeldeel-Akteur Jens Versemann durch die Luft wirbeln zu lassen. Der Tanz und Gesang durch die Folkloregruppe aus Finkenwerder gefiel den Fernsehzuschauern so gut, dass es einen riesigen Bestellandrang gab, in dessen Folge die Karten für die Elbphilharmonie-Konzerte innerhalb von nur 29 Stunden restlos ausverkauft waren.

    Zu Sendebeginn um 22 Uhr waren die Tickets für das erste Konzert lediglich zu zwei und für das zweite Konzert nur zu einem Drittel verkauft. Das kleine Ensemble der Finkwarder Speeldeel, dessen Gründer im Jahr 1906 übrigens der legendäre Gorch Fock war, kam beim TV-Publikum so gut an, dass es viele Spontan-Kartenbestellungen gab. Wer für die Elbphilharmonie keine Tickets mehr bekommen hat, die Weihnachtskonzerte aber dennoch sehen will, hat zwei weitere Chancen: Alternativ können Fans Karten für das Konzert am 16. Dezember in der Aula der STS Finkenwerder unter www.finkwarder-speeldeel.de  sowie für das Konzert in der Empore in Buchholz am 17. Dezember unter Telefon 04181-287878 bestellen.

  • Harburg. Die ElbLoge am Veritaskai im Harburger Binnenhafen war am Dienstag Drehort für einen neuen Teil der ZDF-Krimireihe „Unter anderen Umständen“. Die Lage und der Ausblick auf den Binnenhafen hatten es dem Filmteam offenbar angetan.

    Für die Dreharbeiten wurden die Tagungsräume Elbblick und Veritas in Szenen für die 14. Folge der Krimreihe „Das Haus am Meer“ verwandelt. In den Hauptrollen des Ermittlerteams sind Natalia Wörner, Ralph Herforth und Martin Brambach zu sehen. Die Folge soll zum Ende des Jahres ausgestrahlt werden.

Neuste Artikel

DISCOMOVE: 30.000 Menschen feiern friedlich und fröhlich die Disc…

30.000 feierten friedlich und fröhlich beim 6. Discomove im Harburger Binnenhafen. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Bei blau-weißem Himmel, 23 Grad und Sonnenschein feierten rund 30.000 Menschen am Samstag im Harburger Binnenha...

Weiterlesen

08-Spitzenturner Pablo Broszio verpasst hauchdünn die Qualifikati…

Buchholz. Der Buchholzer Top-Athlet Pablo Broszio ist Vizemeister in Panama geworden. Der 16- jährige Gymnasiast gewann ...

Weiterlesen

SwingING.-Konzert im Audimax der TU Hamburg-Harburg - Frank Daina…

Die SwingING.-Bigband und Frank Dainat wollen am Montag, 3. Juni, ab 20 Uhr im Audimax 1 der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg in der Straße Am Schwarzenberg-Campus bekannte Titel spielen. | Foto: ein

Harburg. Die Fans von Bigband-Musik freut es: Das nächste Konzert des TU-Orchesters SwingING. steht an. Es findet statt ...

Weiterlesen

Pastor Peter M. Schwarz feiert Ordinationsjubiläum

Pastor Peter M. Schwarz vor der Kapelle in Over. | Foto: ein/C. Wöhling

Meckelfeld/Over/Bullenhausen. „Ich bin gern bei den Menschen. Es ist ein großartiges Geschenk, dass sie mich zu sich hin...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung