Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tierpark Krüzen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Handwerk

Handwerk

  • Harburg. Das Malerhandwerk – das ist viel mehr, als „nur“ die Wandfarbe auf die Tapete zu bringen. Wer also meint, dass er eigentlich auch einen guten Maler abgebe, weil er solches auch kann, der irrt gewaltig. Maler sein, das bedeutet auch: Künstler sein. Denn neben der richtigen Farbberatung für die Kunden, gilt es auch oftmals, kreativ zu werden, sich Themen auszudenken und zu gestalten.

    Farina Diedrich aus Hamburg belegte mit ihrer Arbeit den vierten Platz. | Foto Niels Kreller
    Farina Diedrich aus Hamburg belegte mit ihrer Arbeit den vierten Platz. | Foto Niels Kreller
    Dieses haben in der vergangenen Woche sechs Junggesellen im Maler- und Lackierzentrum im Elbcampus in Harburg getan. Dort fand an zwei Tagen der 3. Nordcup des Maler- und Lackiererhandwerks statt. Aufgabe: Die Gestaltung des Empfangsbereichs des Handball Sport Vereins Hamburg (HSVH). Besonderer Anlass ist ein Nordderby gegen eine andere bekannte Handballmannschaft aus Norddeutschland. „Die Gäste sollen im Empfangsbereich sofort einen ersten Eindruck von ihrem Gastgeber, dem HSVH, vermittelt bekommen. Sportler, Fans und prominente Gäste haben sich angekündigt und sollen die Möglichkeit haben, sich zu begegnen, auszutauschen und über den Sportverein zu informieren“, stand es in der Aufgabenstellung.

    Die Junggesellen sollten im Rahmen dieser Aufgabe eine Platte mit dem Signet des HSVH gestalten, die der Mittelpunkt des Empfangsbereichs des HSVH sein soll sowie ein Gestaltungskonzeptes für den Empfangsbereich planen und dieses dann gestalterische umsetzen.

    Sieger wurde der 19-jährige Felix Stelter aus Bennigsen in Niedersachsen. | Foto: Niels Kreller
    Sieger wurde der 19-jährige Felix Stelter aus Bennigsen in Niedersachsen. | Foto: Niels Kreller
    Mit dabei war auch die 20-jährige Junggesellin Farina Diedrich aus Norderstedt, die bei Elbmaler Andreas Hektor gelernt hatte. Sie schnitt im Hamburger Wettbewerb als beste ab und wird Hamburg auch bei auf dem Bundeswettbewerb vertreten. „Es ist schwer, für einen Handballverein ein eigenes Thema zu finden, wenn die Farben des Logos schon feststehen“, erklärte Farina Diedrich nach Beendigung ihrer Arbeit. „Ich habe mir gedacht, dass Handball eher ein Männersport ist und ich wollte die feminine Seite dieses Sports zeigen“, führte sie zu ihrer Idee aus. Und so ist in ihrer Arbeit auch viel Rosa zu finden.

    Um damit die Jury zu überzeugen reichte es dieses Mal für Farina Diedrich nicht. Zusammen mit Sarah Masch aus Berlin kam sie auf den vierten Platz. Sieger des 3. Nordcups wurde der 19-jährige Felix Stelter aus dem niedersächsischen Bennigsen. „Grundlage waren die Vereinsfarben“, so Stelter zu seiner Arbeit. Dann seien Herkunft des Vereins und die neuen saisonalen Trikots wichtig gewesen, die sich in den Tupfern auf der Wand wiederfänden. „Für eine freundliche Raumwirkung habe ich die Vereinsfarben etwas aufgehellt.“

  • Harburg Stadt & Land. „Wer gibt gewinnt!“ Das ist das Motto des Unternehmernetzwerks BNI (Business International Network). Hier haben sich weltweit Unternehmer in „Chaptern“ (Gruppen) zusammengeschlossen, um ihr Netzwerk zu erweitern und ihren Kunden im Bedarfsfall gute Empfehlungen zur Lösung ihres aktuellen Problems geben zu können. Denn bei BNI geht es nicht einfach darum, möglichst viele Kontakte zu sammeln und als Karteileichen im Adressbuch zu haben. Sondern darum, die Mitglieder der eigenen Gruppe kennenzulernen, zu wissen, was sie machen und können, und sie dann guten Gewissens empfehlen zu können.

    So ist es die gemeinsame Leistung, die Summe aller Empfehlungen, die bei BNI zählt. Nicht ich gebe und erwarte vom selben ein Geben an mich. Sondern der Makler hat vielleicht eine Empfehlung für den Fotografen. Der wiederum hat einen Geschäftspartner, der einen Zimmerer braucht. Und der sucht vielleicht gerade für einen Kunden einen Versicherungsfachmann. Die Kontakte der einzelnen werden so für alle genutzt und jedes Mitglied eines Chapters ist sozusagen auch Vertriebler für die anderen.

    Das Besondere bei einer BNI-Gruppe: In jeder ist jede Branche nur einmal vertreten. Nur ein Zimmerer, ein Versicherungsfachmann, ein Autohaus etc. So kommt es nicht zu Konkurrenzsituationen innerhalb einer Gruppe – ich weiß, wen ich empfehlen kann.

    Eine solche Gruppe ist im Restaurant Yachtblickin Finkenwerder beheimatet. „Cassia“ heißt das Chapter, das sich Dienstagmorgens trifft. Die rund 20 Mitglieder kommen aus Hamburg, Buxtehude, Finkenwerder, Neu Wulmstorf, Süderelbe, Harburg, Seevetal und Rosengarten.

    Mit dabei sind auch die Gäste. Denn jedes Mitglied kann zu einem Treffen Gäste mitbringen und sie dort mit vielleicht genau demjenigen Unternehmen bekannt machen, das die richtige Lösung für ein aktuelles Problem parat hält.

    Wichtig: Jedes Mitglied, und auch jeder Gast, kann sich in einer kurzen Präsentation selbst vorstellen. Und, und das ist auch etwas Besonderes, sagen, was für einen Bedarf man gerade hat, nach wem man sucht, für welches Problem man eine Lösung braucht. Und oftmals sitzt genau derjenige gerade mit am Tisch oder es findet sich noch während des Treffens jemand, der einen entsprechenden Kontakt hat.

    Kontakt
    BNI Chapter Cassia
    BNI Hamburg

    Die Mitglieder des BNI Chapter Cassia in der Übersicht:

    Ramforth Immobilien
    Branche: Immobilien
    Ansprechpartner: Anne-Sofie Ramforth
    Ort: 21635 Jork
    Telefon: 041629085249

     

    Hanse Klima e.K
    Branche: Lüftungs- und Klimatechnik
    Ansprechpartner: Asmir Jusovic
    Ort: 21217 Seevetal
    Telefon: 040-54753370

     

    Elara Clean Gebäudereinigung
    Branche: Gebäudereinigung
    Ansprechpartner: Atidze Peja
    Ort: 21617 Buxtehude
    Telefon: 0 152-28732035

     

    Anwaltskanzlei Chr. Bunz
    Branche: Rechtsanwalt
    Ansprechpartner: Christian Bunz
    Ort: 21614 Buxtehude
    Telefon: 04161-59360

     

    Harms Garten- und Landschaftsbau GmbH
    Branche: Garten- und Landschaftsbau
    Ansprechpartner: Christian Meyer
    Ort: 21129 Hamburg
    Telefon: 040-74042960

     

    Alsterschlepper
    Branche: Umzug/Haushaltsauflösung
    Ansprechpartner: Christian Requard
    Ort: 21129 Hamburg
    Telefon: 0176-48237074

     

    Ringel Malermeister
    Branche: Malermeister
    Ansprechpartner: Dirk Ringel
    Ort: 21629 Neu Wulmstorf
    Telefon: 040-74201747

     

    Atelier Schmiede GbR
    Branche: Tischler
    Ansprechpartner: Elke Finnern
    Ort: 22459 Hamburg
    Telefon: 040-5595763

     

    Praxis für Naturheilverfahren & Hypnotherapie
    Branche: Hypnosetherapie
    Ansprechpartner: Sabine Looks-Menges
    Ort: 21224 Rosengarten
    Telefon: 04108-651005

     

    Kausche und Partner Werbeagentur
    Branche: Werbeagentur
    Ansprechpartner: Thomas Kausche
    Ort: 22301 Hamburg
    Telefon: 040-48060712

    Glas Legenden
    Branche: Glaser
    Ansprechpartner: Jered Fastner
    Ort: 21244 Buchholz
    Telefon: 0151-54971195

     

    FKL-Tec GmbH & Co. KG
    Branche: Gebäudetechnik
    Ansprechpartner: Joachim Feustel
    Ort: 21217 Seevetal
    Telefon: 040-878 80 384

     

    Württembergische Versicherung
    Branche: Versicherungsmakler
    Ansprechpartner: Mario Kummer
    Ort: 21614 Buxtehude
    Telefon: 04161-800816

     

    Zimmerei Lemme
    Branche: Zimmermann
    Ansprechpartner: Martin Lemme
    Ort: 21629 Neu Wulmstorf
    Telefon: 04168-9395991

     

    Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG
    Branche: Autohaus
    Ansprechpartner: Michael Heitefuß
    Ort: 21073 Hamburg
    Telefon: 040-766261453

     

    Baugeschäft M. Ladig
    Branche: Bauunternehmer
    Ansprechpartner: Michael Ladig
    Ort: 21629 Neu Wulmstorf
    Telefon: 040-22601836

     

    Der Harburg-Fotograf / besser-im-blick GmbH
    Branche: Fotograf
    Ansprechpartner: Niels Kreller
    Ort: 21075 Hamburg
    Telefon: 0151-40407021

     

    India House Catering
    Branche: Caterer
    Ansprechpartner: Pritpal Kaur
    Ort: 21077 Hamburg
    Telefon: 0178-6392233

     

    K. Gozdek Bauelemente e.K.
    Branche: Metallbauer
    Ansprechpartner: Wolfgang Melitz
    Ort: 21635 Jork
    Telefon: 04162-8235

     

    print-o-tec Mediengestaltung & Spezialdruck GmbH
    Branche: Druckerei
    Ansprechpartner: Thomas-Florian Beyer
    Ort: 21079 Hamburg
    Telefon: 040-943 63 42 0

     

  • Harburg. Über 100 Handwerker konnte Peter Henning, Harburgs Bezirkshandwerksmeister, am vergangenen Donnerstag auf der Jahnhöhe beim HTB begrüßen, um beim traditionellen Grünkohlessen des Harburger Handwerks das Jahr ausklingen zu lassen.

    In seiner Begrüßungsrede ging Henning auf die Nachwuchsprobleme des Handwerks ein. Um die zu lösen, so Henning, müsse man alte Pfade verlassen und Neues wagen. Was das heiße, wolle man im nächsten Jahr beim Treffen „Handwerk.12“ besprechen. „Die Politik bitte ich: Stärken Sie die duale Ausbildung und erhalten Sie der Zulassung für den Meisterbrief. Der Mensch fängt nicht beim Abitur an“, so Henning an die anwesenden Vertreter aus Bürgerschaft und Bezirksversammlung.

    Als Festredner konnte Henning in diesem Jahr den scheidenden Präsidenten der Handwerkskammer Hamburg, Josef Katzer, gewinnen. Allerdings hielt der keine klassische Rede, sondern wurde von Ulrich Kresse interviewt. „Wir haben viel bewegt“, so Katzer im Rückblick auf seine Amtszeit. Als Beispiele nannte er unter anderem die Verjüngung in der Handwerkskammer ohne Entlassungen und dass es in der Kammer lebhafte Diskussionen gebe. Das Handwerk, so Katzer, sei nicht mit anderen Wirtschaftsbereichen gleichzusetzen. „Das Handwerk ist eben nicht kalte Wirtschaft. Ich kenne Meister, die in der Wirtschaftskrise weniger Gehalt hatten als ihre Gesellen, weil sie denen nicht kündigen wollten“, begründete er diese Unterscheidung

    Auch Harburgs neue Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen war gekommen und freute sich über die Zusammenarbeit mit Harburgs Handwerkern. „Ich werde stets ein offenes Ohr und ein offenes Wort für das Handwerk haben“, versprach sie. Es sei beeindruckend, dass 15% der Azubi im Handwerk aus dem Kreis der geflüchteten. Das zeige, dass das Handwerk integriere. Auch Deutschkurse würden durch Handwerk gefördert, es gebe Hilfe bei der Wohnungssuche. „Das geht weit über das hinaus, was man als Ausbildungsbetrieb leisten muss“, so Fredenhagen.

    Einen besonderen Moment konnten die Gäste erleben, als Dierk Eisenschmidt die neuen, von Tischlermeister Hans Wolter-Welle in mühseliger Arbeit hergestellten Intarsien mit den Symbolen der Gewerke vorstellte.

Neuste Artikel

Prime Selfstorage spendet 1.000 Euro an die Deutsche Muskelschwun…

Andreas Schönemann (links) und Klaus Skarupke  (rechts) von Prime Selfstorage in Harburg überreichen Andreas Kaiser (HAA) die Spende für die Deutsche Muskelschwund-Hilfe. | Foto: Niels Kreller (m)

Harburg. Tolle Aktion zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe: Prime Selfstorage mit seinen zwei Hamburger Niederla...

Weiterlesen

Die Heideblüte ist in vollem Gange

Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele: Die Heide. Wie hier im Büsenbachtal in Wörme steht sie gerade in voller Blütenpracht.| Foto: Niels Kreller

Harburg Stadt & Land. Das Heideblüten-Barometer zeigt die gute Prognose an: Die Heideblüte ist in vollem Gange. Wer ...

Weiterlesen

Monier Rauter und Jasmin Prack sind Sieger des Halbmarathons beim…

DIe Halbmarathonläufer machen sich beim 1. Rosengarten-Lauf am Wildpark Schwarze Berge auf die Strecke. | Foto: Niels Kreller

Vahrendorf. Jürgen Buck aus Fischbek, Initiator und Organisator des zum erstenmal veranstalteten Rosengarten-Laufs, stra...

Weiterlesen

Ehestorfer Heuweg: Plötzliche Vollsperrung wegen Braunkohlefund

Eine Vollsperrung wie sie jetzt am Ehestorfer Heuweg kommen soll, war von vornherein die Befürchtungen der Betroffenen. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch/Ehestorf. „Liebe Bürgerinnen und Bürger“ fängt das Schreiben des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer ...

Weiterlesen

Inserate

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Reopening nach großer Renovierung im Clever Fit Neugraben! Nun mit großem Functional-Bereich und Power Plate

Laura Bull von clever fit Neugraben freut sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über sechs Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur k...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung