Trauerhaus Kirste Bestatungen
Club-Tanzschule Hädrich
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendarbeit

  • Buchholz. Die Ev. Jugend Buchholz kommuniziert über Threema, nicht über Whatsapp. Und damit über ein sicheres System. Denn: Im Gegensatz zu WhatsApp muss bei Threema keine Telefonnummer hinterlegt werden und die Daten werden nach Europäischem Datenschutzrecht gespeichert. Es gibt die gleichen Funktionen wie bei WhatsApp und sogar ein paar Funktionen, die WhatsApp nicht hat. „Wir finden das richtig und unterstützen die Jugendlichen mit 100 Lizenzen“, sagt Susanne Prünte vom Förderkreis der Ev. Jugend Buchholz.

    Das freut die beiden Diakone in der Nachbarschaft Buchholz, Maren Waldvogel und Daniel Geßner, sehr: „Wir legen viel Wert auf einen sorgfältigen Umgang mit sozialen Medien. Wir wollen sensibilisieren und Alternativen aufzeigen, die genauso gut funktionieren. Das bedeutet viel Überzeugungsarbeit und auch ein wenig Zeit, die wir uns in der Arbeit nehmen müssen,“ so Daniel Geßner.

    Auch die Jugendlichen finden Threema gut. „In der Ev. Jugend in Buchholz nutzen wir Threema jetzt schon seit ein paar Monaten. Mir gefällt das wirklich gut, weil das ein super leichter Weg der Kommunikation ist. Wir haben eine Gruppe aller aktiv Mitarbeitenden. So ist es total einfach, viele Menschen zu erreichen und mit ihnen zu kommunizieren. Außerdem muss ich nicht jedem meine Handynummer geben, sondern kann einfach die ID des anderen scannen und habe ihn dann sofort in meinen Threema Kontakten“, sagt Praktikantin Sabrina Wiese.

  • Buxtehude. Die Stadtjugendpflege Buxtehude bietet allen Engagierten in der Kinder- und Jugendarbeit ein attraktives Fortbildungsprogramm an. Durch verschiedene Angebote werden neue Methoden und Ideen für die Arbeit mit der eigenen Zielgruppe vermittelt. Die Spielemesse in Essen wird am letzten Wochenende im Oktober, vom 27. bis 29. Oktober, besucht. Die Kosten für den Eintritt inklusive Verpflegung, Übernachtung und Transport belaufen sich auf 30 Euro. Vor Ort können unter anderem aktuelle Gesellschaftsspiele ausprobiert werden.

    Apps in der Jugendarbeit“ stehen bei der gleichnamigen Fortbildung am 18. November im Mittelpunkt. Für fünf Euro inklusive Verpflegung werden aktuelle Apps für Handy und Tablet vorgestellt und gleich die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten getestet. Gegen Jahresende, am 9. Dezember, befassen sich die Besucher der Fortbildung „IMPROVISATION wird groß geschrieben“ mit Improvisationstheater. Sie lernen hierbei lustige Spiele und Methoden für die Praxis kennen. Die Kosten inklusive Verpflegung betragen fünf Euro.

    Das Fortbildungsprogramm sowie das Anmeldeformular ist unter https://sjp-buxtehude.feripro.de/programm/7/anmeldung/veranstaltungen   einsehbar. Die Stadtjugendpflege Buxtehude steht unter T: 04141/555222 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Rückfragen zur Verfügung.

  • Fleestedt.Ich möchte Lebensbegleiter für Kinder und Jugendliche sein. Das ist mir wichtig. Sie können mit mir über alles reden. Und ich möchte ihnen christliche Werte vermitteln, die in unserer Gesellschaft immer mehr verloren gehen“, sagt Luisa Neuwald. Die Diakonin verstärkt seit Anfang Juni die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Nachbarschaft Seevetal, zu der die Kirchengemeinden Hittfeld, Maschen und Meckelfeld zählen. Am Sonntag, 17. Juni, wurde Luisa Neuwald (28) in einem Gottesdienst von Pastorin Christina Schwabe in der Fleestedter Christuskirche begrüßt.

    Luisa Neuwald ist in Hamburg geboren und in Garstedt aufgewachsen: „Ich habe schon als Jugendliche in der Kirchengemeinde St. Johannis in Salzhausen mitgearbeitet, Kinderbibeltage, Jugendgottesdienste und viele Aktionen mit Kindern und Jugendlichen organisiert. Da wusste ich, dass ich später im sozialen Bereich arbeiten möchte“, sagt Luisa Neuwald. Zunächst studierte sie Grundschullehramt. „Ich merkte, dass mein Beruf doch theologischer sein sollte, also studierte ich Theologie und Kulturwissenschaften in Osnabrück. Eine schöne Zeit, aus der viele Freundschaften immer noch andauern.“

    Nach dem Studium arbeitete sie in der Ev. Kirchengemeinde Ronneburg bei Hanau als Gemeindereferentin, einer ähnlichen Tätigkeit wie der der Diakonin. „Das war eine schöne Erfahrung in Südhessen, aber ich freue mich, jetzt wieder näher zu Familie und Freunden zu sein, der Norden ist doch meine Heimat.“

    Im Kirchenkreis übernimmt sie verschiedene Aufgaben: „Außer meiner Arbeit in Seevetal werde ich noch in Moisburg und Bendestorf die Vertretung im Konfirmanden-Unterricht und in Elstorf mit Diakon Niklas Nadolny die Arbeit mit Kindern übernehmen“, sagt Luisa Neuwald. Berufsbegleitend muss sie zudem über zwei Jahre auch die Aufbauausbildung als Diakonin absolvieren.

    Ich finde es spannend, in unterschiedlichen Gemeinden zu arbeiten, das Prinzip der Nachbarschaften ist mir noch neu. Ich möchte die Jugendarbeit in Schwung bringen, vielleicht neue Jugendgruppen gründen.“ Sie arbeitet gern mit Kindern und Jugendlichen: „Die Arbeit ist so vielschichtig, man organisiert Freizeiten, Kinderbibeltage, Jugendgottesdienste, hat ständig Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.“

    In ihrer Freizeit ist sie gern in der Natur, am liebsten mit ihrem Verlobten und Hündin Sfera: „Ich bin eine absolute Tierfreundin. Sfera hatte zuvor kein gutes Leben, ich habe sie vor zwei Jahren zu mir aus Griechenland geholt.“ Nun gehen sie oft gemeinsam entlang der Elbe spazieren.

Neuste Artikel

Glück im Unglück bei Verkehrsunfall in Ramelsloh – Transporter pr…

Dieser Verkehrsunfall in Ramelsloh forderte den Einsatz der Feuerwehr Seevetal. | Foto: ein

Ramelsloh. Mit dem Stichwort „Verkehrsunfall – Person eingeklemmt“ wurden am Dienstag nachmittag die Freiwilligen&n...

Weiterlesen

Straßenbauarbeiten in Francop ab August

Francop. Entlang der Hohenwischer Straße/Vierzigstücken in Francop verläuft ein Deich mit Überfahrten zum dahinter geleg...

Weiterlesen

57. Harburger Tennismeisterschaften vom 1. bis 9. September beim …

Die tolle Tennisanlage des HSC. | Foto: ein

Marmstorf. In diesem Jahr finden die 57. Harburger Tennismeisterschaften vom 1. bis 9. September am Rabenstein in M...

Weiterlesen

Schützenverein Moor und Umgebung: Fritz Peters ist König

Strahlende Gesichter bei den Schützen in Moor:  Barbara und Alfred Sievers (von links): Angela und Fritz Peters, Heiner und Anke Flügge sowie Peter und Katrin Peters. | Foto: ein

Moor. Der Schützenverein Moor und Umgebung hat seine neuen Würdenträger proklamiert: Fritz Peters ist neuer Schütze...

Weiterlesen

Inserate

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Physiotherapie im Centrum – Rundumversorgung kompetent und gut erreichbar

Das große Team der Physiotherapie im Centrum bietet umfassende physiotherapeutische Leistungen an.

Inserat. Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr die Physiotherapie im Centrum. Die Physiopraxis ist seit nunmehr fün...

Café Beerental – das Frühstücks- und Tortenparadies

Nicole Günther verwöhnt ihre Gäste im Café Beerental mit hausgemachten Torten, Kuchen, Keksen und Marmeladen.

Inserat. Im Beerental in Eißendorf liegt das gemütliche Café Beerental, das bekannt ist für seine leckeren Torten. Inhab...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung