Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Rosenmarkt

Rosenmarkt

  • Ehestorf. Ein Tag inmitten duftender Blüten - das erwartet die Besucher beim Rosenmarkt des Freilichtmuseums am Kiekeberg in Ehestorf am Sonntag, 16. Juli, von 10 bis 18 Uhr. Kleine Marktstände zeigen vielfältige Rosensorten und vermitteln darüber hinaus Wissenswertes über die Geschichte der Zierpflanze. Der Eintritt kostet 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

    "Im Mittelpunkt des Markts steht die Rose im Wandel der Zeit", erklärt Matthias Schuh, Museumsgärtner. Die Rosenanbieter präsentieren eine große Bandbreite qualitativ hochwertiger Pflanzen. Jeder Händler hat sich spezialisiert: Es gibt Wildrosen, Beetrosen, historische und neue Sorten. Die Züchter geben Tipps zu Pflege und Schnitt, zur Düngung, Pflanzung und Veredelung. Sie beraten die Besucher ausführlich und vermitteln in Vorträgen ihr umfangreiches Fachwissen. An weiteren Ständen finden Besucher Rosenkosmetik und Düfte, Kunsthandwerk und Köstlichkeiten aus Rosen, wie zum Beispiel Rosen-Limonade. Außerdem präsentiert der Rosenmarkt eine große Auswahl an Dekoartikeln für Haus und Garten.

    Bei den Wahlen zur schönsten Rose und zur besten Duftrose können die Besucher ihre Lieblingsblumen wählen. Für kleine Gäste bietet das Museum am Kiekeberg außerdem ein vielfältiges Mitmachprogramm an. Für das kulinarische Wohl sorgen der Museumsgasthof "Stoof Mudders Kroog" mit typisch norddeutschen Gerichten und das Rösterei-Café "Koffietied" mit selbstgerösteten Kaffeespezialitäten. Außerdem können die Besucher Prosecco und Bowle im schönen Ambiente der historischen Gebäude genießen.

    Aktuelles unter www.kiekeberg-museum.de

  • Ehestorf. Am Sonntag, 22. Juli, steht im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf die Rose im Mittelpunkt: Blütenpracht, Duft und Symbolik haben die Menschen schon immer verzaubert. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr präsentiert eine feine Auswahl an Rosenanbietern rund 800 verschiedene Sorten. Außer der Zierpflanze entdecken Besucher, welche schönen und nützlichen Erzeugnisse es aus Rosen gibt. Der Eintritt kostet 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

    Mehr als 20 Aussteller, darunter sechs erfahrene Rosenzüchter und -händler, zeigen den Besuchern ihre Bandbreite und Spezialgebiete: Wildrosen, Beetrosen, historische und ganz neue Sorten. Die Experten geben Tipps zu Pflege und Schnitt oder zur Düngung und Veredelung der Rosengewächse. Die Königin der Blumen ist nicht nur wichtiger Teil der Gartenkultur, sondern auch Heil- und Nutzpflanze. Die Besucher entdecken erlesene Rosenkosmetik, Düfte und Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Rosenlimonade, und können das passende Kunsthandwerk erwerben.

    Ein buntes Rahmenprogramm unterhält die Besucher: Unter der Vielzahl an Blüten wählen sie zum einen die schönste und zum anderen die am besten duftende Rose. Museums- und Fernsehgärtner Matthias Schuh kürt zusammen mit der Rosenprinzessin Ann-Christin Risius aus Uetersen den verdienten Rosenzüchter. In Vorträgen teilen die Aussteller ihr Fachwissen über die Geschichte der Rose von der Antike bis heute. Für Kinder bietet das Freilichtmuseum ein vielfältiges Mitmachprogramm an.

    Die Besucher genießen bei Prosecco und Bowle das besondere Ambiente der historischen Museumsgärten. Der Gasthof "Stoof Mudders Kroog" sorgt mit typisch norddeutscher Küche, drinnen wie draußen, für das leibliche Wohl der Gäste. Im Rösterei-Café "Koffietied" gibt es selbst gerösteten Kaffee und eine leckere Kuchenauswahl.

    Über die Aussteller des Rosenmarktes informieren sich Interessierte unter www.kiekeberg-museum.de in der Rubrik Termine und Veranstaltungen ( http://t1p.de/kycn).

Neuste Artikel

Erster Durchstarter-Tag in St. Johannis in Buchholz war ein volle…

Buchholzer beim Durchstarter-Tag. | Foto: ein

Buchholz. „Es ist echt cool, hier Leute aus anderen Kirchengemeinden zu treffen, die auch Durchstarter wie ich sind“, sa...

Weiterlesen

Die U 11-Fußball-Mädchen von HTB sind Hamburger Hallenpokalmeiste…

Die U 11-Fußball-Mädchen von HTB sind Hamburger Hallenpokalmeister. | Foto: ein

Harburg. Nach dem erfolgreichen Abschneiden der Mannschaften U 17 und U 15 Mädchen mit der Qualifikation zur Norddeutsch...

Weiterlesen

Die ersten Jungtiere des Jahres im Freilichtmuseum am Kiekeberg i…

Pommersche Landgänse brüten am Kiekeberg. | Foto: ein

Ehestorf. Die ersten Jungtiere am Kiekeberg in Ehestorf sind da: Bei den Bentheimer Landschafen kamen jetzt die ersten L...

Weiterlesen

Feuerwehr Maschen richtet erstmals kein Osterfeuer mehr aus

Maschen. Nach jahrzehntelanger Tradition wird die Freiwillige Feuerwehr Maschen in diesem Jahr erstmals kein Osterf...

Weiterlesen

Inserate

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung