Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner

SuedKultur

SuedKultur

  • Harburg. 14 Orte, 30 Veranstaltungen, vier Wochen: Das ist kurz und knapp die 2. SuedLese, die vom 21. März bis 13. April 2017 Harburg zu einem Lesezentrum macht. Zur SuedLese kommen neben Stars wie Wladimir Kaminer oder der aus Atze Schröders TV-Show bekannte Murat alias Fatih Çevikkollu mit seinem mittlerweile 5. Soloprogramm „Emfatih“ auch viele Harburger Lokalmatadoren.

    Heiko Langanke von der Initiative SuedKultur freut sich auf die 2. Ausgabe: „Letztes Jahr hatten wir einfach mal einen Schwerpunkt setzen wollen, um der Literatur in Süderelbe eine angemessene Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Und das hat richtig Schwung und Inhalt bekommen.“ So sind es vor allem die lokale Literaten, die bei der SuedLese glänzen können. Ob es der als Arzt tätige Lyriker Volker Maaßen ist, der in der Kulturwerkstatt „Lyrik auf Rezept“ verschreibt (25. März) und in der Poeten-Szene durchaus Bekanntheitsgrad genießt. Oder die Krimi-Autorin Birgit Storm, die ebenso in Harburg lebt aber durch Thüringen-Krimis sich einen Namen machte (27.3., Restaurant Rönneburger Park). „Es ist faszinierend, wie viele Literaten mit durchaus beeindruckenden Werken direkt in unserer Nachbarschaft leben und arbeiten und nun endlich auch zur Kenntnis genommen werden“, so Langanke.

    Die Lesung mit Star-Autor Wladimir Kaminer, der durch „Russendisko“ in den 90er Jahren bundesweit bekannt wurde und am 4. April in der Bücherhalle Harburg sein aktuelles Buch „Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger“ liest, ist bis auf wenige Restkarten bereits ausverkauft. Fatih Çevikkollu wird mit seinem Kabarettprogramm „Emfatih“ am 1. April im Audimax der Technischen Universität Hamburg-Harburg zu Gast sein.

    SuedLese - ein fester Termin im Harburger Kulturkalender?

    Wenn es nach Heiko Langanke geht, dann kann die SuedLese ein jährliches Event im Harburger Kulturkalender werden und dort einen festen Platz neben dem Kulturtag und der MusicNight einnehmen. Aber – und auch das ist die regelmäßige Realität der Initiative SuedKultur, so Langanke –gebe es auch immer Schwierigkeiten. „Dieses Jahr war die Finanzierung sehr schwer“, berichtet Langanke. „Und dabei war es toll, dass die Stiftung Nachbarschaft der Saga/GWG wie aber auch einige lokale Anzeigenkunden dieses Vorhaben letztlich ermöglichten.“

    Es brauche einfach eine andere Wertschätzung solcher kultureller Aktionen, die viele Kreative und Kreativorte miteinander verbänden, findet Langanke. „Denn letztlich sind sowohl Kulturtag, MusicNight als auch SuedLese immer ein kulturelles Bekenntnis zu Harburg!“

    Das ganze Programm der SuedLese hier als PDF.

  • Harburg. Was einmal mit neun Locations und 18 Acts begann, hat sich nun, in der siebten Auflage der SuedKultur Music Night, zu einem richtigen Live-Musik-Club-Festival in Harburg gemausert. Über 30 Acts in insgesamt 11 Clubs sorgen am Samstag, 7. Oktober 2017, für das richtige Live-Feeling.

    Mit dabei íst auch ein Newcomer: Die Fischhalle im Binnenhafen. OK – Werner Pfeifer ist eigentlich kein Neuling bei der Music Night, denn mit seiner Stadersand war er von Anfang an mit dabei. Aber die Fischhalle, die ist neu als Location und auf alle Fälle einen Besuch wert. Denn hier wird - neben Werner Pfeifer mit seiner Band - endlich auch Nora Sänger wieder einmal in Harburg zu hören sein.

    Das Programm ist breit gefächert und bietet für jeden Geschmack etwas. Wer will, der kann von 16 Uhr bis tief in die Nacht von Club zu Club ziehen und von Swing, Rock über Folk bis Blues einen Streifzug durch die Musik machen. In Marias Ballrom geht es mit gleich fünf Bands rockog zu, im The Old Dubliner in der Lämmertwiete ist mit Jack In The Green folkige Pubstimmung angesagt. Wer auf Techno steht, der ist ab 23 Uhr im Stellwerk richtig, wo Eloy Tronic an den Reglern steht.

    Und der ganze Spaß kostet einmalig nur 5,- Euro. Das decke zwar bei weitem nicht die Kosten, so Heiko Langanke von SuedKultur. Aber es gehe hier darum, ein Statement für den Süden und für die lebendige Clubszene dieser Stadt abzugeben. Treue Sponsoren ermöglichen die Music Night

    ‚Ermöglicher' als Hauptsponsor ist der Eisenbahnbauverein aus Harburg. Joachim Bode, Vorstand des Eisenbahnbauvereins, war sofort begeistert von der Idee der Music Night und sicherte als Sponsor für Werbematerialien ein langfristiges und bis heute anhaltendes solidarisches Engagement zu, so dass die erste Music Night im September 2011 starten konnte. Und auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist als Sponsor mit ins Boot gekommen.

    Das ganze Programm der 7. Sued-Kultur Music Night ist hier zu finden.

  • Harburg. Heute startet eines der großen Highlights des Harburger Kulturjahres: Die SuedLese. Einen Monat gibt es dann im Bezirk und in Wilhelmsburg an vielen verschiedenen Orten Aktionen wie Lesungen, Poetry Slam oder eine Schreibwerkstatt, die die Besucher in den Bann ziehen. Insgesamt 29 Termine in vielen unterschiedlichen Locations hat die Initiative SuedKultur zusammengetragen.

    Den Auftakt macht am Donnerstag, 14. März 2019, das Kulturcafé Komm Du in der Buxtehuder Straße 13. Dort wird Autor Wolf-Ulrich Kopp aus seinem Buch „Im Schatten des Löwen“ lesen und von seinem Besuch der südlichen Länder Afrikas berichten. Musikalisch untermalt wird die Lesung mit afrikanischen Djembé-Rhythmen von Maria Ishola.

    Am 12. April können die Besucher etwas über die „beste Ehefrau von allen“ erfahren. Denn dann liest der Marmstorfer Pastor Thomas v.d. Weppen vergnügliche Satiren des Schriftstellers Ephraim Kishon in der Auferstehungskirche Marmstorf.

    Am 16. April geht es im Café im Ostflügel des Hauptgebäudes der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) lebhaft zu: Vier Poetry SlammerInnen aus Hamburg zeigen hier ihr Können. Schon vorher, am 11. April, können sich mutige Poetry-Slamer im Stellwerk auf die Bühne wagen.

    SuedLese-Organisator Heiko Langanke von der SuedKultur zeigt begeistert über das erreichte: „Was hier an literarischer Lust und Laune zu spüren ist, zeigt wie stark die Literatur im Hamburger Süden verankert ist. Neben der SuedKultur Music-Night und der Kunstleihe Harburg das dritte starke Genre der SuedKultur!“

    Das ganze Programm der SuedLese gibt es hier.

Neuste Artikel

120 Jahre nach dem Bau des ersten europäischen Hybridfahrzeugs: O…

Im Freilichtmuseum am Kiekebergi st wieder Oldtimertreffen. | Foto: FLMK

Ehestorf. Am Sonntag, 16. Juni, dreht sich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf all...

Weiterlesen

Der Schützenverein Elstorf feiert Schützenfest und 150-jähriges B…

Der Schützenverein Elstorf feiert Ende Juni/Anfang Juli Schützenfest und 150-jähriges Bestehen. | Foto: ein

Elstorf. Der Schützenverein Elstorf befindet sich im Kalenderjahr 2018/2019 in seinem Jubiläumsjahr. In der Zeit vom 28...

Weiterlesen

Rosengartenlauf: Hamburger Meister am Start

Brhane Gebrebrhan, Hailezgi Meresie und Mathias Thiessen (von links) sind beim Rosengartenlauf mit dabei. | Foto: HNT

Vahrendorf. Der 1. Rosengartenlauf am Sonntag, 18. August, mit Start und Ziel am Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf i...

Weiterlesen

Kirchenkreis Hittfeld: Himmelfahrt unter freiem Himmel feiern

Auch im Sniers Hus in Seppensen wird Himmelfahrt gefeiert. | Foto: U. Wagner

Hittfeld. Zu Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai, geht es hinaus in die Natur: Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hi...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Hier macht sich Neugraben CLEVER FIT! Jetzt einen Monat vergünstigt ausprobieren

Kevin Wajda und Laura Bull von clever fit Neugraben freuen sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über fünf Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur ko...

Harburger Umzüge – das Umzugsunternehmen mit Herz

Francisco Gomes und Melanie Thamm von Harburger Umzüge sind die Umzugsexperten mit Herz.

Inserat. „Ich bin gerne unterwegs an vielen unterschiedlichen Orten und lerne gerne Menschen kennen“, erklärt Francisco ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung