Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Tierpark Krüzen
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Konzert mit Drachenflug im Kulturforum am Hafen

Die deutsche Steampunk-Band Drachenflug. | Foto: ein

Buxtehude. Die deutsche Steampunk-Band Drachenflug startet ihre Aethernomaden-Tour mit Gästen am Sonnabend, 18. November, ab 20 Uhr im Kulturforum am Hafen in Buxtehude und verführt mit Klängen und Kunst in eine Vergangenheit, die es so nie gab. Das Motto Heißt „Schnürt die Korsetts, entstaubt die Zylinder und kommt zum musikalischen Rendezvous nach Buxtehude.

Steampunk trat als literarische Strömung erstmals in den 1980er-Jahren auf und hat sich seitdem zu einem Kunstgenre, einer kulturellen Bewegung, einem Stil und einer Subkultur entwickelt. Dabei werden moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft. Häufige Elemente des Steampunk sind dampf- und zahnradgetriebene Mechanik, viktorianischer Kleidungsstil und ein viktorianisches Werte-Modell.

Die deutsche Steampunk-Band Drachenflug kommt aus dem Raum Hamburg und verbindet modernen Akustik-Rock, fantasievolle Texte, modifizierte und selbstgebaute Instrumente mit Steampunk und Endzeit. Das Kulturforum am Hafen ist die erste Station der neuen Aethernomaden-Tour.

Eröffnet wird der Abend von Narrenbart. Der (nach eigenen Worten) „Hochenergie-Fantasychor" ballert mit sechs furiosen Stimmen und einem Batzen Instrumente Liedgut, welches inhaltlich die Schnittmenge von Mittelalter und Fantasy mit einem großen Augenzwinkern zelebriert, mit hemmungsloser Spielfreude unter das darbende Volk. Mit oder ohne Met ist eine amtliche Feier garantiert!

Anschließend folgt das Duo Andi und Ich aus Stade. Marcus Gersonde (Gesang) und Andreas Steinke (Gitarre) spielen eine Art Sound, der melancholisch, jedoch melodisch, eingängig und vertraut, aber doch irgendwie anders ist – Musik die nicht nur in die Ohren geht, sondern sich auch in den Köpfen festhält.

Drachenflug philosophiert poetisch und politisch, wie anders diese Welt sein könnte und nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise durch Stürme, mystische Nebel und schimmernde Träume. „Ein Sturm zieht auf, Aethernomaden durchstreifen die Wälder der Poesie und Zeitgeister verschleiern die Wirklichkeit.“ Die Band versteht sich als künstlerisches Gesamtkonzept. Sie vermischt Folk- und World-Musik mit modernen Tönen und beschreibt in lyrischen Texten ihre Philosophie von Steampunk und Nachhaltigkeit.

Historische Instrumente wie die Nyckelharpa, stark modifizierte E-Gitarren, Synthesizer und Schreibmaschinen, Koffer und Flaschen als Percussion verbinden alte und neue Technik. Das Stampfen von Dampfmaschinen und das Ticken einer Uhr sind Laute, die den „Steam“ in die Musik bringen. Stilistisch orientiert sich die Musik von Drachenflug mit Swing-Elementen an der Zeit um 1900. Von ruhigen Balladen, über Reggae-Sounds zum Mittanzen bis hin zu rockigen Stücken ist alles dabei.

Das aktuelle Album „What about a Steampunk World?“ der Gruppe erzählt mit magischer Atmosphäre von einer Reise durch Zeit und Raum, mit Dampfkraft und viel Fantasie − von fröhlich bis energisch. Mit ausgefallenen Instrumenten und mehrstimmigem Gesang auf Deutsch, Englisch, Jiddisch und Japanisch setzt die Band mit ihren Texten Denkanstöße. „Schnürt die Korsetts, entstaubt die Zylinder und kommt zum musikalischen Rendezvous mit der Raum-Zeit-Kapelle Drachenflug nach Buxtehude.

Hinweis: Die Veranstaltung findet OHNE BESTUHLUNG statt.

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung