Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Tierpark Krüzen
Handelshof
Handy Welt

Melanie Leonhard ist neue SPD-Landesvorsitzende

Melanie Leonhard wurde zur neuen SPD-Landesvorsitzenden gewählt. Sie übernimmt das Amt von Olaf Scholz. | Foto: Niels Kreller

Wilhelmsburg. Die Marmstorferin Dr. Melanie Leonhard hat es geschafft: Mit 94,6 Prozent der gültigen Stimmen wählte der SPD-Landesparteitag am Samstag im Bürgerhaus Wilhelmsburg die Sozialsenatorin zur neuen SPD-Landesvorsitzenden. Sie tritt die Nachfolge von Olaf Scholz an, der nun sein Glück als Finanzminister in der Großen Koalition in Berlin sucht.

In ihrer Kandidaturrede richtete Melanie Leonhard ihr Augenmerk auf den Erneuerungsprozess der Partei. Dabei gehe es nicht um Gesichter oder Personen, um Geschlecht oder Quote. Sondern darum auf die Schlüsselfragen zeitadäquate Antworten für die Menschen zu finden. „Es geht darum, wie wir zusammenleben wollen“, so die 40-jährige Sozialwissenschaftlerin. Es gehe um Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – und nicht oder. Die SPD müsse als Partei die Regierungsarbeit prägen und nicht begleiten, forderte sie die Mitglieder auf. „Da wartet Streit. Aber das ist in Ordnung, denn da kommen die besten Lösungen raus.“

Peter Tschentscher soll neuer Bürgermeister werden. | Foto: Niels Kreller
Peter Tschentscher soll neuer Bürgermeister werden. | Foto: Niels Kreller

Schon vorher war Peter Tschentscher als neuer Hamburger Bürgermeister mit 96,2 Prozent der Stimmen nominiert worden. Der bisherige Finanzsenator sorgte vor allem mit seiner Äußerung zum Mindestlohn für Aufsehen. Nicht 8,50, 8,75 oder 9,19 Euro seien ausreichend. „Wenn man ehrlich ist, dann brauchen wir einen Mindestlohn von 12 Euro.“ Dahin wolle er zusammen mit den Gewerkschaften die Tarife auch in städtischen Unternehmen führen. Mit der neuen Landesvorsitzenden werde er gut zusammenarbeiten, so Tschentscher. Man habe den Blick fest auf die 20er und 30er Jahre dieses Jahrhunderts gelegt. „Hamburgs beste Jahre liegen noch vor uns.“

Sowohl Leonhard als auch Tschentscher wurden von den Delegierten enthusiastisch mit Standing Ovations gefeiert. Auch Olaf Scholz bekam zum Abschied stehenden Applaus. Obwohl er dem neuen Bürgermeister und der neuen Landesvorsitzenden eine in der letzten Umfrage von policy matters im Auftrage der Zeit ein mit 28 Prozent historisch tiefes Ergebnis hinterlässt.

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Hautnah die Tierwelt erleben im Tierpark Krüzen

Auch Esel im Tierpark Krüzen haben Frühlingsgefühle und sind gut drauf.

Inserat. Der Tierpark Krüzen in Lauenburg bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ist ein Parkerlebnis für di...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung