Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Tierpark Krüzen
Handelshof

Wird Moorburg systematisch kaputt gemacht?

Soll Moorburg den Moorburger durch die Megabaustelle verleidet werden? | Foto: Niels Kreller

Moorburg. „Wir werden alles tun, damit Moorburg nicht platt gemacht wird“, so Uwe Schneider, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU in der Harburger Bezirksversammlung. Anlass für diese drastische Äußerung ist die drohende monatelange Vollsperrung des Moorburger Elbdeichs, da die Hamburg Port Authority (HPA) die Südausfahrt für das Containerterminal Altenwerder bauen will. Über ein Jahr soll der Moorburger Elbdeich ab April für jeglichen Verkehr dicht sein.

Hinter vorgehaltener Hand wird vermutet, dass dies Teil einer Strategie der HPA sei, Moorburg kaputt und das Leben hier unattraktiv zu machen und so die Bewohner zu vertreiben – damit Platz für wirtschaftliche Nutzung ist. Schließlich ist Moorburg Teil des Hafenentwicklungsplans. „Ich würde es so hart nicht formulieren“, so Uwe Schneider vorsichtig. „Aber wenn man hört dass die Auffahrt eigentlich gar nicht nötig ist, dann kann man diesen Eindruck schon gewinnen.“ Auch würde ja so gebaut, dass deutlich mehr LKW als jetzt durch Moorburg fahren würden. „Jede Belastung, wie vermehrter LKW-Verkehr, macht Moorburg natürlich unattraktiver“, befürchtet Schneider.

Um diese Vollsperrung in letzter Minute zu verhindern hat die CDU für die heutige Sitzung der Bezirksversammlung einen Antrag eingereicht, der die Vollsperrung verhindern soll. Auch eine zusätzliche Straßentrasse soll in Erwägung gezogen werden. Am Donnerstag, 28. März 2019, gibt es ab 19 Uhr eine Bürgerversammlung in der Pausenhalle des elbdeich e.V. im Moorburger Elbdeich 249. Neben dem verständlichen Ärger über die bei einer Voollsperrung nötigen Umwege geht es vielen Moorburgern auch um ihre Existenz. Die Vollsperrung „wird uns zu langen Umwegen zwingen und unsere Betriebe und Vereine in ihrer Existenz gefährden“, heißt es in der Einladung.

Uwe Schneider hat Verständnis für die Ängste der Moorburger. „Moorburg muss Moorburg bleiben – so wie es ist“, fordert der Christdemokrat.

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung