Handy Welt
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Kein Gedenken an Naziverfolgte? AfD möchte Benennung der Straßen im Fischbeker Reethen nach Frauen aus dem Widerstand verhindern

Harburg. Die Benennung von Straßen nach Frauen und gar solchen, die sich gegen die Nazibarbarei gewandt haben, scheint der AfD in der Bezirksversammlung Harburg nicht zu schmecken. Denn die AfD-Fraktion versucht, eine solche Namensgebung im Neubaugebiet Fischbeker Reethen verhindern. Die Idee für dieses Gebiet ist es, dortige Straßen, Wege und Höfe nach Frauen, „die zu Zeiten der Herrschaft der Nationalsozialisten ums Leben gekommen sind oder sich mit viel Mut und Menschlichkeit gegen diese gestellt haben“ zu benennen, wie es in einer Vorlage der Verwaltung an den Regionalausschuss Süderlebe heißt. Das scheint der AfD nicht zu gefallen. Auf der Sitzung des Regionalausschusses hatten sowohl sie als auch die CDU zur Frage der Benennung noch Beratungsbedarf angemeldet

Nun scheint der Beratungsbedarf gedeckt und die AfD hat für die Bezirksversammlung am 30. April einen Antrag eingereicht, man möge doch alle Straßen nach der mit einem "topographischen Bezug" zum Gebiet benennen - was in der Vorlage der Verwaltung bisher nur für die Erschließungsstraßen gedacht war. Die Liste von Namen, die unter anderem in Zusammenarbeit mit der Initiative Gedenken in Harburg zusammengestellt wurde, soll es nach dem Willen der AfD nicht sein. „Heidschnuckenweg“ finden die Abgeordneten der AfD offensichtlich besser als eine „Sophie-Scholl-Straße“, benannt nach der von den Nazis ermordeten Widerstandskämpferin der Weißen Rose. Oder Erikaweg statt „Johanne-Günther-Hof“, benannt nach Johanne Günther, die für die überwiegend aus Osteuropa verschleppten Zwangsarbeiterinnen die „Mutter Theresa von Harburg war.“ Auch eine Benennung nach der Harburgerin Hella Beer, die als Jüdin nach Belgien floh, von dort 1943 aus dem Sammellager Mechelen in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert und für tot erklärt wurde, ist von der AfD nicht gewünscht.

Neuste Artikel

Update: Schwerer Autoufall im Fürstenmoordamm - Fahrer muss reani…

Der Fahrer des Opel muss von den Rettungskräften wiederbelebt werden. | Foto: André Lenthe Fotografie

Heimfeld. Im Fürstenmoordamm hat es einen schweren Unfall gegeben: Ein Opelfahrer, der in Richtung der Georg-Heyken-Stra...

Weiterlesen

Schon wieder Bombenfund in Wilhelmsburg

Im Reiherstieg Hauptdeich in WIlhelmsburg wurde eine Fliegerbombe gefunden | Foto: André Lenthe Fotografie (Symbolfoto)

Wilhelmsburg. Zum dritten Mal innerhalb von kurzer Zeit wurde bei Bauarbeiten im Reiherstieg Hauptdeich eine Fliegerbomb...

Weiterlesen

Harburg trauert um seinen Pfarrer und Domkapitular Heribert Brodm…

Trauer um Heribert Brodmann, den ehemaligen Domkapitular und Pfarrer von St. Maria. | Foto: ein

Harburg. Die Harburger - und keineswegs nur die katholischen Glaubens - trauern um den ehemaligen Domkapitular Heribert ...

Weiterlesen

Ehestorfer Weg: Autoabgase verursachten Feuerwehreinsatz in Tiefg…

Die der Freiwillige Feuerwehr Eißendorf belüftete die Tiefgarage. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Die Abgase von Autos verursachten am Sonntag in einer Tiefgarage am Ehestorfer Weg einen größeren Feuerwehreins...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung