Harburg zeichnet 155 junge Sportler aus

155 junge Sportlerinnen und Sportler aus 14 Harburger Vereinen wurden im Feuervogel geehrt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Zum 40. Mal wurden am Mittwoch im Feuervogel junge Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr herausragende Erfolge feiern konnten. 155 Kinder und Jugendliche aus 14 Vereinen konnten diese Ehre für sich in Anspruch nehmen.

Zum ersten Mal führten in diesem Jahr die Sportvereine selbst die Veranstaltung durch, die die letzten Jahre im Cinemaxx stattgefunden hatte. „Es war zum einen eine Kostenentscheidung, zum anderen ist der Saal hier mit der Bühne aber auch besser geeignet“, begründete HTB-Geschäftsführer Torsten Schlage den Schritt. Durch das Programm führte mit viel Herz Karsten Bode, selbst lange Jahre Vorsitzender der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT).

Das Jiu-Jutsu-SHowteam dert HNT begeisterte mit seiner Vorführung. | Foto: Niels Kreller
Das Jiu-Jutsu-SHowteam dert HNT begeisterte mit seiner Vorführung. | Foto: Niels Kreller

Die Ehrungen selbst nahmen der 2. Vorsitzende der Harburger Bezirksversammlung, Robert Timmann, und seine Kollegin Tülin Akkoc vor. Und auch in diesem Jahr unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude die Sportlerehrungen sowohl bei den Kids als auch bei den Erwachsenen. „Dies ist eine meiner Lieblingsveranstaltungen, da ich in den Augen die Begeisterung für den Sport sehen kann“, zeigte sich Timmann begeistert. „Ihr seid Vorbilder“, lobte er die jungen Sportler.

Für Begeisterung sorgten auch das HNT Jiu-Jitsu-Showteam und die HNT Hip-Hop-Gruppe „Just Dance“ mit ihren Showeinlagen.

Geehrt werden die jungen Sportlerinnen und Sportler für insgesamt 212 Platzierungen: 155 Hamburger Meister-, 6 Norddeutscher Meister-, 3 Deutscher Vizemeister-, 21 Deutscher Meister-, 9 Europameister und 18 Weltmeistertitel.

Sehr erfolgreich waren im vergangenen Jahr die Sportlerinnen und Sportler der HNT. Die 87 Sportlerinnen und Sportler des Vereins konnten insgesamt 143 Titel für sich verzeichnen. Besonders zu erwähnen ist Steve Zwonarz, der in der Ju-Jutsu Formen insgesamt fünf Weltmeistertitel erringen konnte.

Auch die Sporterfolge der Brüder Moritz und Philipp Plambeck von der Harburger Radsportgemeinschaft v. 1951 e.V., deren Eltern bereits sehr erfolgreiche Harburger Radsportler sind, ist erwähnenswert. Sie erkämpften sich Norddeutsche Meistertitel im Straßenrennen, Querfeldein und Einzelfahrten auf dem Rad.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung