Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Handy Welt

Blau-Weiss Buchholz auch ohne Trainerin in der 1. Bundesliga auf Rang drei

Mit der Wertung 3 3 3 2 3 3 4 durften die acht Paare von Blau-Weiss Buchholz sich zum  ersten Mal über eine Wertung auf den zweiten Platz freuen. | Foto: Thranow

Ludwigsburg/Buchholz. Auch am vierten von fünf Wettkampfturnieren mussten die acht deutschen Bundesliga-Spitzenteams im Formationstanz Latein zum Wettkampf in der Ludwigsburger Rundsporthalle antreten. Diesmal hatte der 1. TC Ludwigsburg die Ausrichtung übernommen. Mit der Wertung 3 3 3 2 3 3 4 durften die acht Paare von Blau-Weiss Buchholz sich zum ersten Mal über eine Wertung auf den zweiten Platz freuen, die Wertungsrichter-Mehrheit positionierte das Team abermals auf dem dritten Rang. Sieger wurde erneut das A-Team des Grün-Gold Club Bremen, vor der FG Velbert/Bochum. Für eine Überraschung sorgte die TSG Backnang, die sich erstmalig auf dem vierten Platz vor dem B-Team des Grün-Gold Clubs Bremen platzierte.

Schon bislang hatte Blau-Weiss in allen Turnieren jeweils den dritten Rang belegt. Dementsprechend entspannt, aber trotzdem akribisch verlief die Vorbereitung. In den Trainingseinheiten wurden immer wieder die Schwachpunkte der zurückliegenden Auftritte analysiert und systematisch verbessert. Am Tag vor dem Turnier musste dann allerdings Trainerin Franziska Becker die Segel streichen. Sie traf die grassierende Grippewelle mit voller Wucht, sodass sie die Mannschaft nicht mit nach Ludwigsburg begleiten konnte.
„Natürlich wäre ich liebend gern mitgefahren. Ich war mir aber sicher, dass die Mannschaft auch von meinem Kollegen Christopher Voigt hervorragend betreut wird, und wir zu diesem Zeitpunkt eine sehr gute Stabilität im Training erreicht hatten, sodass die Mannschaft jederzeit in der Lage ist, eine sehr gute Leistung abzurufen“, sagt die inzwischen wieder gesunde Trainerin.

Die Blau-Weissen starteten dann ohne ihre Cheftrainerin an der Seite voll fokussiert in den Wettkampftag und konnten sich schon in der Stellprobe am frühen Nachmittag die erhoffte Sicherheit auf dem Parkett für den Abend holen. Bereits die Vorrunde der anspruchsvollen Choreographie „The Team“ verlief fehlerfrei und wurde vom überaus fairen Publikum in Ludwigsburg begeistert aufgenommen. Nach einer intensiven Videoanalyse startete die Mannschaft an zweiter Stelle in die Finalrunde und rief auch hier eine sehr gute Leistung ab, die Trainer und Team gleichermaßen zufrieden stellte. „Wir haben uns nun zum vierten Mal in Folge auf dem dritten Platz etabliert. Für uns ist das nach wie vor ein großer Erfolg. Die Mannschaft hat sich auch ein großes Lob verdient, da sie sich auch auf die veränderte Situation an diesem Wochenende hervorragend eingestellt und toll mitgearbeitet hat“, sagte Christopher Voigt nach dem Turnier.

Der Kampf um den Klassenerhalt wird definitiv erst in 14 Tagen in Düren entschieden, wenngleich das Team des TC Ludwigsburg mit dem erneuten sechsten Platz einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte. Für den TSC Residenz Ludwigsburg, der erneut auf den siebten Rang gewertet wurde, steht der Abstieg indes schon fest. Die FG Aachen/Düsseldorf, die sich in den vergangenen Jahren jeweils mit an der Spitze der 1. Bundesliga bewegt hat, musste erneut mit dem achten Platz vorliebnehmen. Beim abschließenden Heimturnier in Düren hat das viele Jahre lang an der Bundesliga-Spitze mittanzende Team noch eine letzte Chance, die Klasse zu halten.

e-max.it: your social media marketing partner

Neuste Artikel

14. Winterball: Mit einem Gästerekord in eine rauschende Ballnach…

Rund 800 Gäste kamen zum 14. Winterball der Harburger Schützengilde. | Foto: Niels Kreller

Heimfeld. Das nennt man Künstlerpech: Seit Wochen hatte sich Ingo Mönke, der Erste Patron der Harburger Schützengilde, a...

Weiterlesen

Hamburg Towers chancenlos in Heidelberg

Auswärts fehlt den Hamburg Towers nach wie vor die Konstanz. | Foto: ein

Heidelberg.  Auswärts fehlt den Hamburg Towers nach wie vor die Konstanz. Bei den MLP Academics Heidelberg musste d...

Weiterlesen

Volleyball-Team Hamburg gewinnt Abstiegskrimi

Gina Köppen findet die Lücke im Block. | Foto: VTH/Lehmann

Neugraben. Das Volleyball-Team Hamburg (VTH) hat den Abstiegskampf angenommen und sich in einem spannenden Spiel gegen d...

Weiterlesen

MTV Tostedt legt beim Sportabzeichen noch eine Schippe drauf

Am vergangenen Samstag fand die alljährliche Vergabe des Deutschen Sportabzeichens im Haus der Begegnung in Tostedt statt. | Foto: ein

Tostedt. Am vergangenen Samstag fand die alljährliche Vergabe des Deutschen Sportabzeichens im Haus der Begegnung in Tos...

Weiterlesen

Inserate

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung