Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tierpark Krüzen

Volleyball-Team verliert trotz guter Leistung in Borken im letzten Spiel des Jahres

VTH: Alissa Willert und Juliane Köhler. | Foto: ein

Neugraben/Borken. Trotz Leistungssteigerung hat das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben das Auswärtsspiel bei den Skurios Volleys Borken mit 3-1 (25-20, 25-23, 21-25, 25-18) verloren. Die Neugrabenerinnen zeigten sich, vor 508 lautstarken Zuschauern, trotz der Niederlage deutlich formverbessert und wollen auf dieser Leistung aufbauen, um im nächsten Jahr wieder anzugreifen.

Im letzten Spiel des Jahres musste VTH-Cheftrainer Jan Maier auf einige Leistungsträgerinnen verzichten, was ihn jedoch nicht dazu verleitete, das Spiel schon vor Beginn verloren zu geben: „Ich bin der Meinung, dass der Ausfall von Stammspielerinnen bei einem Team auch zusätzliche Energien freisetzen kann. Die Mannschaft hat in einer tollen Atmosphäre in der Halle in Borken auch genau das gezeigt.

Obwohl ohne Saskia Radzuweit, Hannah Ziemer und Anisa Sarac angetreten, benötigte das junge Gäste-Team nur eine kurze Eingewöhnungszeit um die Ausfälle zu kompensieren. Da aber auch die Gastgeberinnen stark in die Partie fanden, ging der erste Satz mit 25-20 an die Skurios Volleys Borken, die von ihren zahlreichen Fans immer wieder lautstark angefeuert wurden.

Im zweiten Satz war das Volleyball-Team Hamburg ebenbürtig und musste sich nur denkbar knapp mit 25-23 geschlagen geben. Erst im dritten Satz zahlte sich der Einsatz der Neugrabenerinnen endlich auch in etwas Zählbarem aus: Mit 25-21 ging der Durchgang an das Volleyball-Team Hamburg, die damit auf 2-1 verkürzen konnten.

Die Skurios Volleys Borken erwischten im vierten Satz den besseren Start und zehrten lange Zeit von dem zu Beginn erspielten Drei-Punkte-Vorsprung. Bis in die Schlussphase verteidigten die Gastgeberinnen den Vorsprung und veredelten ihn mit einem starken Schlussspurt zum 25-18.

Trotz der 3-1-Niederlage zeigte sich Jan Maier nach dem letzten Spiel des Jahres versöhnlich: „Der Sieg für Borken ist verdient. Sie hatten mehr Aufschlagserien als wir und haben so auch häufig die wichtigen Punkte gemacht. Trotz der Niederlage habe ich eine deutliche Leistungssteigerung gesehen. Das gibt zwar keine Tabellenpunkte, aber aus Trainersicht ein klarer, wichtiger Aufwärtstrend, besonders vor der kommenden Weihnachtspause.

Am Sonnabend, 6. Januar, startet das Volleyball-Team Hamburg mit dem Heimspiel in Neugraben gegen die Stralsunder Wildcats in das neue Jahr.

Neuste Artikel

Kultursommer mit „Nicht nur Sonnenschein“ in der Wassermühle Karo…

Freuen sich auf einen spannenden Abend: Silke Borchert (von links), Bertram Bollow, Gabriele Schwedewsky lassen zusammen mit Arndt Ernst und Carsten Weede, im ersten Teil des Abends, in einer szenischen Lesung die dunkle Vergangenheit des Mühlenhofes wieder lebendig werden. | Foto: ein/Carsten Weede

Karoxbostel. Zu einem spannenden Kultursommer-Abend laden der Verein Wassermühle Karoxbostel und das Seevetaler Gemeinde...

Weiterlesen

Vier Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten absolvieren Übung am Fu…

Langenrehm. Mit Erfolg haben jetzt rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Emsen/Langenrehm, Nenndorf, Iddensen ...

Weiterlesen

Das erstemal in der Vereinsgeschichte gibt es keinen Schützenköni…

Jörg Petersen (von links), Damenkönigin Kirsten Petersen, Vizekönig Hein-Peter Freyse und sein Adjutant Karl-Heinz Maibohm wollen den Maschener Schützenverein würdig vertreten. | Foto: ein

Maschen. Die Maschener Schützen müssen im kommenden Jahr ohne Schützenkönig auskommen. „Leider hat kein einziger Schütze...

Weiterlesen

Familienausflug in die Museumsstellmacherei Langenrehm

Besucher im Café Peters in der Museumsstellmacherei Langenrehm. | Foto: FLMK

Langenrehm. Hier kommt ein Vorschlag für einen Sonntagsausflug für die ganze Familie: Für 28. Juli, lädt die Museumsstel...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung