Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Tierpark Krüzen
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Handball-Hamburg-Liga: Knappe Auswärtsniederlage für den TV Fischbek

Sven Tobuschat war beim Auswärtsspiel in Hoisbüttel ein starker Rückhalt. | Foto: ein

Fischbek/Hoisbüttel. An einem außergewöhnlichen Freitagabend-Termin um 20 Uhr traf der TV Fischbek (TVF) beim letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr auf die Mannschaft des THB Hamburg 03 (THB) im 45 Kilometer entfernten Hoisbüttel. Die Fischbeker mussten berufs- und verletzungsbedingt gleich auf vier Spieler verzichten. Aufgrund des großen Kaders konnten die Ausfälle aber zumindestmengenmäßig ausgeglichen werden.

Der TVF legte einen konzentrierten Start in der Abwehr hin. Es wurden viele Bälle erkämpft und die Heimmannschaft hatte Probleme mit dem körperbetonten Abwehrspiel. Bis zur 20. Minute ließ die Defensive mit einem starken Sven Tobuschat im Tor nur 9 Tore zu. Wie so oft in dieser Saison vergaben die Gäste zuviele klare Chancen, um sich in der guten Phase entscheidend abzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 9-9 Unentschieden. Das Trainerteam Martin Hug und Matthias Steinkamp reagierte mit einer Auszeit in der 22. Minute. Diese zeigte Wirkung und der TV Fischbek konnte sich in den verbleibenden acht Minuten bis zur Halbzeit auf 11-13 etwas absetzen.

Die 2. Halbzeit begann ganz nach dem Geschmack des Teams aus Süderelbe und der TVF baute die Führung auf 12-15 aus. Nach einer Zei-Minuten-Strafe in der 33. Minute gab es einen Bruch im Spiel der Fischbeker und zu viele unkonzentrierte Abschlüsse und Fehler. Der THB nutze diese zwei Minuten, um das Spiel wieder offen zu gestalten und führte in der 35. Minute plötzlich mit 16-15.

Es entwickelte sich ein hektisches und spannendes Spiel, bei dem die Führungen regelmäßig wechselten und keiner sich einen Vorteil erarbeiten konnte. In der 53. Minute führte die Heimmannschaft mit 26-25. Bis zur 57. Minuten vergaben beide Teams mehrere Möglichkeiten fahrlässig, so dass keine Tore fielen. Die Fischbeker kämpften nun aufopferungsvoll schafften es aber in den letzten Minuten nur noch einmal, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Das reichte nicht, um ein hart umkämpftes Spiel für sich zu entscheiden. Damit stand die knappe Niederlage mit 27-26 fest.

Die kämpferische Einstellung und eine über weite Strecken gute Abwehrleistung waren bei den Fischbekern vorhanden. Aber wie in vielen Spielen zuvor belohnte sich der TV Fischbek im Angriff nicht für die gezeigte Defensivleistung. Die Abschlussschwäche zieht sich wie ein roter Faden durch die Spiele der Hinrunde. Dadurch hat das TVF-Team viele Punkte liegen gelassen und ist nun ins Mittelfeld der Hamburg-Liga abgerutscht.

Das letzte Heimspiel vor Weihnachten findet am Samstag 16. Dezember, bereits ab 16.30 Uhr gegen den Tabellenführer aus Esingen statt. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung durch Zuschauer in der Arena Süderelbe freuen.

Tore: Marcel Kahns, Jan Niclas Kessler (je 5), Marek Struss (4), Aleksej Kiselev, Felix Zielke (je 3), Dustin Misiak, Peter Misiak (je 2), Timo Ott, Jan-Malte Augustin (je 1).

Neuste Artikel

Kultursommer mit „Nicht nur Sonnenschein“ in der Wassermühle Karo…

Freuen sich auf einen spannenden Abend: Silke Borchert (von links), Bertram Bollow, Gabriele Schwedewsky lassen zusammen mit Arndt Ernst und Carsten Weede, im ersten Teil des Abends, in einer szenischen Lesung die dunkle Vergangenheit des Mühlenhofes wieder lebendig werden. | Foto: ein/Carsten Weede

Karoxbostel. Zu einem spannenden Kultursommer-Abend laden der Verein Wassermühle Karoxbostel und das Seevetaler Gemeinde...

Weiterlesen

Vier Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten absolvieren Übung am Fu…

Langenrehm. Mit Erfolg haben jetzt rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Emsen/Langenrehm, Nenndorf, Iddensen ...

Weiterlesen

Das erstemal in der Vereinsgeschichte gibt es keinen Schützenköni…

Jörg Petersen (von links), Damenkönigin Kirsten Petersen, Vizekönig Hein-Peter Freyse und sein Adjutant Karl-Heinz Maibohm wollen den Maschener Schützenverein würdig vertreten. | Foto: ein

Maschen. Die Maschener Schützen müssen im kommenden Jahr ohne Schützenkönig auskommen. „Leider hat kein einziger Schütze...

Weiterlesen

Familienausflug in die Museumsstellmacherei Langenrehm

Besucher im Café Peters in der Museumsstellmacherei Langenrehm. | Foto: FLMK

Langenrehm. Hier kommt ein Vorschlag für einen Sonntagsausflug für die ganze Familie: Für 28. Juli, lädt die Museumsstel...

Weiterlesen

Inserate

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung