Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Tierpark Krüzen
Handelshof
Rieckhof Eventplaner

Freude beim Fußball-Nachwuchs: HTB-C-Mädchen Hamburger Futsal-Meister

HTB-C-Mädchen- stolze Hamburger Futsal-Meister. | Foto: ein

Harburg/Pinneberg. Strahlende Gesichter bei den Spielerinnen und Betreuern der Futsal-Mannschaft des Harburger Turnerbunds: In Pinneberg hat die C-Mädchen-Mannschaft des HTB den Hamburger Titel gewonnen. Nacheinander fanden dort die Futsal-Finalrunden der C- und B- Mädchen statt.

Die Freude bei der Siegerehrung war riesig. | Foto: ein
Die Freude bei der Siegerehrung war riesig. | Foto: ein

Dabei wurden die HTB-C-Mädchen (Jahrgänge 2003 und 2004) ihrer Favoritenro le gerecht und sicherten sich souverän die Hamburger Futsal- Meisterschaft 2018.

Die ersten drei Spiele wurden gegen Nienstedten, Komet Blankenese und Victoria Hamburg gewonnen. Insbesondere beim 5:0-Sieg über Komet zeigten die Spielerinnen des Trainerduos Svenja Busies und Can Özkan begeisternde Kombinationen mit herrlich herausgespielten Toren. Im vierten Endrundenspiel gegen die Gastgeber vom VfL Pinneberg wurde mit einem Sieg bereits vorzeitig der Titelgewinn klar gemacht. Aber vielleicht wirkte gerade dies blockierend. Denn plötzlich war der Spielfluss dahin. Dennoch schien es zu reichen, aber der zweite unglückliche Hand-Strafstoß ermöglichte den Gastgeberinnen praktisch mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 2:2. Entscheidung verschoben.

Im letzten Spiel gegen den SC Eilbek musste nun noch ein Punkt her. Bis in die Schlussphase hinein führten die Eilbekerinnen mit 1:0, ehe Beyza Kara (sie war mit
insgesamt vier Treffern auch die erfolgreichste Torschützin) mit einem tollen Freistoß in den Winkel den umjubelten Ausgleich erzielte.

Mit 11 Punkten und 10:3 Toren lag das HTB-Team nach fünf Partien klar vor dem SC Victoria, der auf Platz 2 landete und nun ebenso an der norddeutschen Futsal-Meisterschaft am 24. Februar in Salzhausen teilnimmt. Auch dort rechnen sich die Harburgerinnen gute Chancen aus, um dann bei einem guten Verlauf sogar zu den Deutschen Meisterschaften nach Wuppertal fahren zu können.

Nicht so erfolgreich verlief der anschließende Auftritt der HTB-B-Mädchen in ihrer Endrunde. Im ersten Spiel gelang dem SV Walddörfer kurz vor Ende der Ausgleich zum 1:1. Vielleicht hätte ein Start-Sieg noch mehr Kräfte freigesetzt. So folgte noch ein torloses Unentschieden gegen den SC Eilbek und dann zwei deutliche 1:4-Niederlagen gegen Blankenese und das Team des SC Condor.

Es war nicht der beste Tag der sonst so abwehrstarken HTB-B-Mädchen, für die jedoch bereits das Erreichen dieser Endrunde ein schöner Erfolg bleibt. Da auch das letzte Spiel gegen SC Condor 2 torlos endete, blieb am Ende nur punktgleich der sechste Platz. Dennoch gab es keine enttäuschten Gesichter beim HTB, da sich alle sehr über den Titel der C-Mädchen freuten.

In der Feldsaison starten beide Teams gemeinsam als B-Juniorinnen und kämpfen in der Rückrunde um die Hamburger Meisterschaft, die zu den Aufstiegsspielen zur B-
Mädchen-Bundesliga berechtigt. Das ist das erklärte Ziel der beiden Trainer Özkan und Busies. "Und wenn es in diesem Sommer noch nicht klappen sollte – dann halt im nächsten Jahr. Das Team ist sehr jung und ambitioniert."

Ein weiterer Höhepunkt steigt am Sonntag, 15. April, auf dem Sportplatz Jahnhöhe mit dem Pokal-Halbfinale gegen die B-Mädchen des HSV, die bereits in der Bundesliga spielen. Futsal-B-Meister wurde übrigens das Team vom SC Condor vor Komet Blankenese – auch diese beiden Teams nehmen an den Norddeutschen Meisterschaften teil. Einen schönen Erfolg können auch die zuletzt in der Feldsaison sehr unterschiedlich auftretenden Landesliga-Frauen des HTB aufweisen: Ihnen gelang nach souveränen Spielen in den Vorrunden der Einzug in das Finale um die Hamburger Frauen-Futsal-Meisterschaft am Sonnabend, 10. Februar, ab 14 Uhr in Wandsbek. Hier wird es keine Finalrunde geben, sondern ein einziges Endspiel im Rahmen des Futsal-Finaltags mit weiteren Endspielen bei den Herren
und Junioren.

Sicher eine große Party – und der HTB vertritt den Hamburger Fußball-Süden. Die Gegnerinnen kommen aus dem Norden vom SV Walddörfer. Mit dem favorisierten
Regionalliga-Team pflegt die HTB-Fußballabteilung seit Jahren eine enge Freundschaft.

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

Hautnah die Tierwelt erleben im Tierpark Krüzen

Auch Esel im Tierpark Krüzen haben Frühlingsgefühle und sind gut drauf.

Inserat. Der Tierpark Krüzen in Lauenburg bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ist ein Parkerlebnis für di...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung