Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Rieckhof Eventplaner
Tierpark Krüzen
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Jasmin Andreaßon sprang für Lia Heise ein - Platz fünf für die Buchholzer B-Formation

Die Buchholzer B-Formation. | Foto: ein

Buchholz/Ludwigsburg. Ersatzgeschwächt startete die B-Formation von Blau-Weiss Buchholz zu ihrem dritten Ligaturnier in der 2. Bundesliga Ludwigsburg. Nach dem hervorragenden vierten Platz im zweiten Turnier vor 14 Tagen in Bietigheim-Bissingen, wollte die Mannschaft natürlich wieder in das Finale einziehen und sich erneut beweisen. Die Trainingsvorbereitung verlief dazu auch sehr gut. Allerdings wurde das Team von der grassierenden Grippewelle hart getroffen, sodass kurzfristig im Training umgestellt werden musste.

Damit nicht genug: Kurz vor Beginn des Wettkampfs wurde klar, dass Lia Heise das Turnier in Ludwigsburg nicht tanzen kann. Jasmin Andreaßon musste deshalb in Windeseile zurecht gemacht werden und auf der ihr unbekannten Position mit Jan Viehof tanzen. „Dementsprechend nervös startete die Mannschaft in die Vorrunde, bei der nicht alles glatt lief“, berichtet Franziska Becker.

Die mitgereisten Trainer Nick Dieckmann und Alina Nygaard verstanden es aber, die Blau-Weiss-Paare zu beruhigen und wieder auf Kurs zu bringen. Trotz des nicht optimalen Durchgangs erreichte das Buchholzer B-Team das Finale. In diesem tanzten die Buchholzer dann befreiter als in der Vorrunde auf und präsentierten die Choreographie „The Team“ deutlich sicherer und mit mehr Ausstrahlung. „Die Tageswertung 3 5 5 5 5 geht somit völlig in Ordnung. Die Mannschaft hat eine tolle Teamleistung vollbracht und wird in 14 Tagen erneut angreifen“, sagte Nick Dieckmann.

Das Ludwigsburger Turnier wurde - wie schon vor zwei Wochen - von den acht Paaren der FG Aachen-Düsseldorf gewonnen. Gemeinsam mit dem zweitplazierten A-Team des TSC Residenz Ludwigsburg freuen sie sich, in der nächsten Saison wieder in der 1. Bundesliga zu starten. Das steht nach dem dritten von fünf Saison-Turnieren bereitts fest. Die Aufsteiger-Mannschaft aus Bietigheim verteidigte wieder den dritten Platz. Das kleine Finale gewann das Team aus Bochholt, dicht gefolgt von den acht Paaren von Ars Nova Verden und der Bochumer Formation.

Zum Abschluss des Wochenendes traten die Buchholzer Nachwuchsteams D und E in Göttingen zu ihrem zweiten Saisonturnier an. „Während das neue E-Team erste Turnierluft schnuppert, zeigt das D-Team bereits eine technische sehr gute Leistung für eine Landesliga-Formation. Nahezu alle Tänzerinnen und Tänzer trainieren auch in der Einzeldisziplin. Und diese gute Basis ist deutlich sichtbar“, lobt Franziska Becker die junge Truppe. Im großen Finale der Landesliga überzeugte das Buchholzer D-Team die Wertungsrichter mit ihrer Choreographie „Uptown Funk“ und freute sich über den zweiten Platz. Damit verbesserte sich die Mannschaft von Tom Hennig, Katharina Globuschütz und Michael Steiger direkt um einen Platz im Vergleich zur Vorwoche.

Die E-Formation mit ihren Trainern Florian Köttner, Nele Hauff und Steffen Sieber musste sich wiederum mit dem 9. Platz zufriedengeben, was der Begeisterung der Debütanten indes keinen Abbruch tat. Die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von gerade mal zwölf Jahren ist eine der jüngsten Formationen Deutschlands.

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

Hautnah die Tierwelt erleben im Tierpark Krüzen

Auch Esel im Tierpark Krüzen haben Frühlingsgefühle und sind gut drauf.

Inserat. Der Tierpark Krüzen in Lauenburg bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ist ein Parkerlebnis für di...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung