Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Erfolgreicher Mädchenfußball bei der HNT: E-Juniorinnen erreichen Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft

Die 1. E-Mädchen der HNT mit ihren Trainern. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Am Opferberg in Neugraben wird Fußball gespielt, das ist bekannt. Aber nicht nur die Jungen und Erwachsenen können das. Die Mädchen stehen ihren Vereinskameraden in nichts nach. Das haben die jungen Spielerinnen gerade wieder bewiesen. Die Fußballmädchen der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) haben in der Hallenrunde 2017/18 gezeigt, was in ihnen steckt.

Mit einem Verhältnis von sagenhaften 70:4 Toren in 22 Spielen sicherte sich der Jahrgang 2007/08 um das Trainergespann Carsten und Andrea Biedermann sowie Emma Schöner mit ihren Talenten Emine Güler, Melina Petrich, Stefanie und Jennifer Lukin, Anna Adam, Elina Münkenwarf, Greta Lindheim, Julia und Lena Niebuhr in der Vorrundengruppeden ersten Platz und die damit verbundene Teilnahme am Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft.

Es war in der Vorrunde spannend wie lange nicht mehr. Vor dem letzten Spieltag war klar: Heute müssen alle Spiele gewonnen werden, um sicher im Finale dabei zu sein.
Ein Ausrutscher, sei es nur ein Unentschieden, und es würde nicht reichen. Von dieser Tatsache unbeeindruckt spielte die 1. E-Mädchen der HNT von der ersten Sekunde an konzentriert und gewann am Ende verdient alle Spiele.

In der letzten Partie gegen den SC Condor, einen direkten Konkurrenten um die vordersten Plätze, legten die HNTerinnen vor und führten lange Zeit 1:0. Nach einem
Traumtor von Condor war aber alles wieder offen. Erst kurz vor Schluss fiel in einem hochdramatischen Spiel das erlösende 2:1 für die HNT, das den Farmsenerinnen
ihre bis dato erste Niederlage bescherte.

Nach dem Schlusspfiff der letzten Vorrunden-Begegnung konnten die jeweiligen Teams dann endlich für den Finaltag planen. Die HNT-Mädchen landeten punktgleich, aber durch fast 20 mehr geschossene Tore vor den zweitplatzierten Mädchen des SC Alstertal-Langenhorn und den drittplatzierten von Duwo 08 auf den ersten Plätzen, die zur Teilnahme am Finale berechtigten.

Am Finaltag ging es genauso spannend weiter wie am Ende der Vorrunde. Kein Team hatte etwas zu verschenken und so waren Tore an diesem Samstagnachmittag
Mangelware. Die HNT-Mädchen belegten am Ende, auch etwas unglücklich nur den fünften Rang. Der Titel ging an die 1. E-Mädchen des VfL Pinneberg.

Trotzdem wird am Opferberg mittlerweile ein toller und erfolgreicher Mädchenfußball gespielt. Die zweite Teilnahme am Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft in Folge bestätigt die hervorragende Arbeit bei der HNT. Wobei der Spaßfaktor denselben Stellenwert genießt wie das erfolgsorientierte Fußballspielen.

Die Trainer freuen sich jetzt, dass die Hallensaison zu Ende ist und sie außer den C-Mädchen auch die jüngeren D- und E-Mädchen endlich in die Rückrundensaison schicken können. Den Feinschliff dafür, um auch hier erfolgreich auf Punktejagd zugehen, holen sich die jungen Kickerinnen im März im Trainingslager an der Ostsee. Um noch mehr Mädchen die Chance zu geben, an solchen Ereignissen teilzunehmen oder einfach nur Fußball zu spielen, sucht die HNT-Fußballjugend-Abteilung fortlaufend Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2010 oder jünger.

e-max.it: your social media marketing partner

Neuste Artikel

„Harburg singt“ – Gemeinsames Singen am Sonntag auf dem Weihnacht…

„Harburg singt“ – Gemeinsames Singen am Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt | Foto: Niels Kreller | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Harburg. Am Sonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr, singen die Besucher des Harburger Weihnachtsmarktes zusammen unter der Lei...

Weiterlesen

Feuerwehr findet tote Frau in verrauchter Wohnung

Eine Frau konnte die Feuerwehr am Mittwoch in Eißnedorf nur noch tot aus ihrer Wohnung bergen.

Eißendorf. Eine Frau konnte von der Feuerwehr am Mittwochnachmittag nur noch tot aus ihrer Wohnung geborgen werden. Gege...

Weiterlesen

Weihnachtsstimmung in der Falkenberghalle

Weihnachtskonzert der Grundschule am Falkenberg | Foto: ein

Neugraben-Fischbek. „Ich bin ganz schön aufgeregt!“. Mit diesen Worten ging eine der Vorschülerinnen in die voll besetzt...

Weiterlesen

Ernennungen und Verabschiedungen bei der Kreisfeuerwehr

Sie präsentierten eine beeindruckende Bilanz für die Kreisfeuerwehr: Kreisbereitschaftsführer Stephan Schick (von links), Kreisbrandmeister Volker Bellmann und stellvertretender Kreisbereitschaftsführer Michael Matthies. | Foto: ein/Matthias Köhlbrandt

Hittfeld. Erneut eine beeindruckende Bilanz haben die 20 Fachzüge der Kreisfeuerwehr des Landkreises Harburg jetzt vorge...

Weiterlesen

Inserate

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung