Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner

David Held, der Bujinkan Budo Taijutsu-Experte aus London, zu Gast bei Blau-Weiss in Buchholz

Bilder vom Seminar mit David Heald (links). | Foto: ein

Buchholz. Bujinkan Budo Taijutsu ist die besondere japanische Sport-Kampfkunst, die ohne Wettkämpfe erfolgt. Dieser bei den Aktiven sehr beliebte Sport wird in Buchholz bereits seit 2002 unterrichtet und hat schon seit 2006 seine Heimat bei Blau-Weiss Buchholz e.V. Bujinkan Budo Taijutsu ist der Name, unter dem die Traditionen von sechs klassischen Kampfkunststilen der japanischen Samurai, sowie auch drei Kampfkunst-Traditionen der historischen Ninja weiter gegeben werden.

Thomas Busch, Abteilungsleiter Bujinkan bei Blau-Weiss Buchholz, hatte zu einem besonderen Seminar dieser Kampfkunst mit David Heald (72; 15.DAN) aus London einen ausgesprochenen Experten eingeladen - nämlich David Heald, der sich bereits seit 1980 sehr intensiv mit diesem Sport beschäftigt. In der 1980er-Jahren war der
Bujinkan-Sport in Europa noch wenig bekannt.

Bild vom Seminar mit David Held. | Foto: ein
Bild vom Seminar mit David Held. | Foto: ein

Mehr als ein Dutzend befreundeter sogenannter „Dojo-Gruppen“ aus Vereinen der Region nutzten die Gelegenheit des Besuchs von David Heald in Buchholz und kamen mit insgesamt mehr als 60 Teilnehmern, um gemeinsam von David Heald zu lernen. Sein Wissen um die Schwert-Kunst mit dem japanischen Samurai-Schwert ist im Bujinkan-Sport sehr bekannt. Er ist übrigens der einzige Nicht-Japaner, der den höchsten Grad in einer der sechs Samurai-Schulen im Bujinkan hält.

Und auch bei diesem Seminar ging es um denbesonderen Stil der sogenannten „Kukishinden Ryu“, der „Schule der neun Dämonengötter“, eine Samurai-Schule aus dem 12.Jahrhundert. Man sieht daraus, dass das Erlernen der sehr alten Kampfkunst bei diesem Sport im Vordergrund steht, nicht aber Wettkampf in irgendeiner Form.

Das Seminar begann mit einer besonderen japanischen Buddhismus-Zeremonie zum Schutz der sportlichen Teilnehmer, die das sehr positiv aufnahmen. Begeisterung
lösten dann die fließenden Techniken aus, die David Heald sowohl mit dem Langschwert als auch mit dem Kurzschwert ausführte. Abteilungsleiter Thomas Busch und Arno Reglitzky, der Erste Vorsitzende von Blau-Weiss Buchholz, waren sehr angetan vom Können des Gastes aus London: "Ein wahrer Meister, der dann auch noch jedem Hilfestellung gab, um die erlernten Techniken zum Schluss auch noch gut vorführen zu können."

Neuste Artikel

Ausflug zum Hotel Wenn-Hof in Scharbeutz zum traditionellen Karpf…

Den Ausflugstag beginnen die Ausflügler der Fischbeker Cornelius Gemeinde mit der Besichtigung der  außergewöhnlichen Feldsteinkirche in Ratekau. | Foto: ein

Fischbek. Die erste Ausfahrt in diesem Jahr führt Mitglieder und Freunde der Fischbeker Cornelius-Gemeinde in den bekann...

Weiterlesen

Volksbank Lüneburger Heide: Bennet Meier leitet jetzt die Filiale…

Führungswechsel bei der Volksbank in Ramelsloh: Michel Peters (rechts) begrüßt in der Filiale Ramelsloh den künftigen Filialleiter Bennet Meier. | Foto: ein

Ramelsloh. Die Volksbank in Ramelsloh hat einen neuen Filialleiter bekommen. Seit 1. Februar hat der 31-jährige Bankkauf...

Weiterlesen

Ein zauberhafter Nachmittag - Jede Menge Applaus für die kleinen …

 In einem winterlichen Ambiente hatten die Ballett-Compagnie und die Irish Dance Academy der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) eine gelungene Show auf die Bühne gebracht. | Foto: Katharina Bodmann

Buxtehude/Hausbruch-Neugraben. Am Schluss hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen. Der Saal erhob sich und be...

Weiterlesen

Gewusst wie: Junge Forscherinnen und Forscher beim „Jugend forsch…

Siegerinnen und Sieger: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalwettbewerbs Jugend forscht ELBE an der TUHH  | Foto: TUHH/Bittcher

Harburg. Von Umweltschutz über Digitalisierung bis hin zur Mobilität der Zukunft – beim elften Regionalwettbewerb ELBE „...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

Restaurant Nikos – der etwas andere Grieche

Maria, Michaela und Kalliopi Agas freuen sich auf ihre Gäste im Restaurant Nikos in der Lämmertwiete.

Inserat. Griechenland – da denkt man an Urlaub, Meer und Strand, Sonne und an leckeres Essen. Dieses bietet Nikos in der...

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Alle Burger enthalten 100% reines Rinderhack! | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung