Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Rieckhof Eventplaner

166 Tore für den guten Zweck - Benefizturniere der Wilhelmsburger Fußball- Altherrenauswahl vor vielen Zuschauern

Die glücklichen Sieger des Turnieres. | Foto. WAHA/ Angela Bockelmann

Wilhelmsburg. Anpfiff der 28. Auflage des beliebten Seniorenturniers der Wilhelmsburger Altherren Auswahl war am vergangenen Freitag abend um 18 Uhr. In der mit 200 Zuschauern gut gefüllten Halle an der Dratelnstraße wurde in den Vorrundenspielen guter Fußball mit schönen Spielzügen von den acht Mannschaften gezeigt. Insgesamt sahen die Zuschauer allein in der Vorrunde 44 Tore. Die beiden Halbfinalspiele zwischen VFL/Güldenstern Stade–VFB Kirchhellen und SuS Stadtlohn–SV Schermbeck bieben torlos und mussten durch Neunmeter-Schießen entschieden werden.

Ins Endspiel zogen die Sieger aus Stade und Stadtlohn ein. Das packende Neunmeter-Schießen um Platz 3 gewann der VfB Kirchhellen gegen SV Schermbeck mit 3:1. Im Endspiel konnte der SuS Stadtlohn mit 2:0 gegen VfL/Güldenstern Stade überzeugen. Die ehrenamtlichen Schiedsrichter Peter Koch und Roberto Spengler hatten keine Probleme, die Spiele souverän zu leiten. Beste Torschützen wurden Stefan Winterkorn vom VfB Kirchhellen und Christian Neumann vom VFL/Güldenstern Stade mit jeweils sechs Toren. Bester Torwart wurde Michael Sawatzki vom SV Schermbeck.

Am vergangenen Samstag ging es ab 13 Uhr mit der 40. Auflage des Altherrenturniers weiter. Auch hier sahen die rund 150 Zuschauer von den zehn angetretenen Teams guten Fußball. Mit schönen Kombinationen wurden in der Vorrunde 88 Tore erzielt. Kein Spiel ging torlos aus. Die Mannschaften vom FC Süderelbe (Titelverteidiger), FTSV Altenwerder, Buxtehude Calcio und die Gastgeber aus Wilhelmsburg zogen ins Halbfinale ein.

Im ersten Halbfinale setzte sich der FC Süderelbe mit 3:1 gegen Altenwerder durch. Das zweite Halbfinale gewann Buxtehude Calcio gegen die Wilhelmsburger Altherren-Auswahl mit 4:3. Somit zogen Süderelbe und Buxtehude ins Endspiel. Im Neunmeter-Schießen um Platz drei gewannen die Wilhelmsburger mit 3:1.

Das Finale zwischen Süderelbe und Buxtehude begann mit einer schnellen 1:0-Führung für den FC Süderelbe. Die FCS-Elf kontrollierte jetzt das Spiel und er blieb nach einer kleineren, schwächeren Phase der Sieger des Endspiels. Somit wurde der Titel vom vergangenen Jahr erfolgreich verteidigt. Das Altherrenturnier wurde von den beiden ehrenamtlichen Schiedsrichtern Furkan Vardar und Hasan Öcalan, beide von Rot-Weiß Wilhelmsburg, geleitet.

Als bester Torschütze wurde Pierre Ulaga vom FC Süderelbe mit acht Toren ausgezeichnet. Bester Torwart wurde Sebastian Menzel von Buxtehude Calcio. Das Beste zuletzt: Der Spendentopf wurde von den Mannschaften am Samstag mit einer Summe von 770 Euro gefüllt. Dazu kommen die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf bei den Players Nights jeweils im Anschluss an die Turniere. Die Pokale und Auszeichnungen für beide Turniertage wurden vom Luna-Center zur Verfügung gestellt. Für die vier Schiedsrichter wurden als Dankeschön Gutscheine vom Restaurant Hansekai in der Jaffestraße gesponsert.

Wie so oft in den vergangenen Jahren, besuchte auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi das Turnier. In diesem Jahr haben der 1. Vorsitzende Andy-M. Kokoc und der Ehrenvorsitzende Wolf Hakverdis Unterschrift auf dem Beitrittsformular für den Spenden-Förderkreis bekommen. Für den Jahresbeitrag von 55 Euro in den WAHA-Spendenfonds.

An beiden Turniertagen nutzten Spieler, Mitglieder und Fans die internen Players Nights, um ausgiebig sämtliche Spielzüge fachmännisch auszuwerten. Das Licht in der neuen Mensa der Berufsschule Dratelnstraße BS 13 wurde erst ziemlich früh ausgeknipst. Das Fazit: 40 Jahre Altherren- und 28 Jahre Senioren-Turniere der WAHA zugunsten gehandikapter Kinder des Stadtteils Wilhelmsburg.

Andy-M. Kokoc: "Und wir haben immer noch jede Menge Spaß! Und das liegt auch deutlich an den Teilnehmern, Gästen, Sponsoren und unseren eigenen, ehrenamtlich zupackenden Mitgliedern. Leidenschaft für Fußball und die Leidenschaft, sich für gehandikapte Kinder der Elbinsel zu engagieren, passen einfach richtig gut zusammen! Ein dickes Dankeschön an alle Teilnehmer, Sponsoren, Mitglieder und Unterstützer unseres Turniers!"

Senioren-Turnier, Mannschaften: SV Schermbeck, VfL/Güldenstern Stade, FC Bad Oeynhausen, Seevetal Allstars, VfB Kirchhellen, Lüneburger Stadtauswahl, SuS Stadtlohn, Wilhelmsburger Altherren-Auswahl. Altherren Turnier, Mannschaften: FC Süderelbe, SC Pinneberg, Harburger SC, VfL/Güldenstern Stade, FTSV Altenwerder, Buxtehude Calcio, VfB Kirchhellen, SuS Stadtlohn, TVV Neu Wulmstorf und Wilhelmsburger Altherren-Auswahl.

Neuste Artikel

„Sonntags im Museum – Königsberger Straße“: Führung über die neue…

Logo Königsberger Strasse. | Foto: ein

Ehestorf. Bei „Sonntags im Museum“ geht es am 7. April um das Leben in der Nachkriegszeit. Die Besucher erhalten ab 11 U...

Weiterlesen

Impuls für die Wohnungswirtschaft: Erster Spatenstich für weitere…

 Gemeinsam geben Joachim Thurmann (von links), Rainer Rempe, Sven Oelkers, Anja Rienow, Arne Lindemann, Kerstin Witte und Henning Oertzen den Startschuss für das Bauprojekt in Jesteburg. | Foto: ein

Jesteburg. Das Bauschild steht, das Gelände ist vorbereitet, nun können die Bagger kommen: Mit dem symbolischen ersten S...

Weiterlesen

Fahrbahnerneuerung im Zuge der Landesstraße L 213 zwischen Harmst…

Harmstorf/Hittfeld. Im Zuge der Landesstraße 213 ist zwischen Harmstorf, Helmstorf und dem Kreisverkehrsplatz Hittf...

Weiterlesen

Fünf norddeutsche Meistertitel für die HNT im Schwimmen - Starke …

Erik Brügge und Lena-Marie Klatzka. | Foto: eiin

Hausbruch-Neugraben/Braunschweig. Großer Erfolg für zwei Schwimmer der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft aus der Master...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DECATHLON in Harburg: Über 85.000 Sportartikel auf 2.000 m²

Gracjan Rybicki (rechts) und Mateo Arditi freuen sich im neuen DECATHLON-Store in Harburg auf die sportbegeisterten Kunden.

Inserat. Seit November haben Sportbegeisterte im Hamburger Süden endlich den richtigen Ausstatter vor Ort. Der französis...

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung