Handelshof
Tierpark Krüzen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

HNT qualifiziert sich für die deutschen Titelkämpfe - Ballett-Compagnie und Irish Dance Academy mit vier Tänzen dabei

Foto vom Gruppentanz „Mazurka des enfants“. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Im April treffen bereits zum 23. Mal die besten Tänzerinnen und Tänzer aus dem gesamten Bundesgebiet beim Deutschen Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck bei München aufeinander. Ein Termin, dem man auch bei der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) entgegenfiebert. Denn sowohl die Ballett-Compagnie als auch die Irish Dance Academy der Turnerschaft haben sich für die Meisterschaften qualifiziert. Anfang März überzeugten die Schülerinnen von Anna Krüger, die beide Kader ins Leben gerufen hat und seither leitet, beim Vorentscheid Nord in Reinbek die Richter und wurden erneut mit zahlreichen Plätzen auf dem Treppchen belohnt.

Außer den Solo-Variationen in Originalchoreographie aus berühmten Werken des Repertoires von Marius Petipa lag ein verstärkter Schwerpunkt der Vorbereitung auf der Einstudierung von Nationaltänzen. Erstmals waren außerdem auch HNTerinnen in der Sektion „Modern Dance“ vertreten. In fünf regionalen Vorrunden beteiligen sich jedes Jahr mehr als 2500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren am somit größten Wettbewerb für LaientänzerInnen in Deutschland. Die daraus hervorgehenden Sieger und Zweitplatzierten mit den höchsten Punktwertungen erwartet die Einladung zum Bundesfinale und hierdurch die Chance, sich – außer der Kür zum Deutschen Meister – einen Platz im Team Germany zu erkämpfen.

Von den insgesamt 14 Tänzen, mit denen der seit Monaten trainierende Kader Anfang März angetreten war, zeichnete die dreiköpfige Jury drei als Sieger aus, vier weitere belegten einen zweiten Platz. Bis zum Abschluss aller übrigen regionalen Vorrunden blieb es aber noch spannend. Erst in dieser Woche stand dann fest, dass es mindestens vier Tänze des HNT-Kaders geschafft haben, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Die beiden in den Nationaltanz-Duetten der Kinder und Junioren erstplatzierten HNT-Paare Irish Dance Academy, Arina Seibel (11) mit ihrem Nationaltanz-Solo „La tarentelle napolitaine“ (Choreographie Daria Sukhorukova) in der Altersklasse der Kinder sowie der Gruppentanz „Mazurka des enfants“ aus dem Ballettklassiker „Paquita“ in der Kategorie der Adult large Groups sind nach Fürstenfeldbruck eingeladen.

Wie den übrigen Qualifizierten aus mehr als 30 Ländern aller Kontinente gibt es dort die Möglichkeit für die Zulassung zur Teilnahme an der Endrunde, dem Dance World Cup. Dieser ist der größte internationale Wettbewerb für die Stile Ballett, Nationaltanz, Steptanz, Modern Dance, Musical Song & Dance, Akrobatik-Tanz und HipHop, der an jährlich wechselnden Austragungsorten stattfindet. Gastgeber für die etwa 3000 Teilnehmer des einwöchigen Wettbewerbs ist 2019 Portugal.

Ob es für die knapp ein Dutzend Mädchen und jungen Frauen von der HNT für ein Ticket nach Braga reichen und sich der Traum von der ersten großen Wettbewerbsreise des Kaders erfüllen wird, zeigt sich vom 11. bis 14. April, wenn sich die besten deutschen Schulen miteinander in Süddeutschland messen. Per Livestream verfolgen dann wieder mehrere Millionen Zuschauer die Beiträge – und auch die zu Hause gebliebenen Familien und TeamkollegInnen fiebern natürlich mit und drücken die Daumen.

Neuste Artikel

Kultursommer mit „Nicht nur Sonnenschein“ in der Wassermühle Karo…

Freuen sich auf einen spannenden Abend: Silke Borchert (von links), Bertram Bollow, Gabriele Schwedewsky lassen zusammen mit Arndt Ernst und Carsten Weede, im ersten Teil des Abends, in einer szenischen Lesung die dunkle Vergangenheit des Mühlenhofes wieder lebendig werden. | Foto: ein/Carsten Weede

Karoxbostel. Zu einem spannenden Kultursommer-Abend laden der Verein Wassermühle Karoxbostel und das Seevetaler Gemeinde...

Weiterlesen

Vier Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten absolvieren Übung am Fu…

Langenrehm. Mit Erfolg haben jetzt rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Emsen/Langenrehm, Nenndorf, Iddensen ...

Weiterlesen

Das erstemal in der Vereinsgeschichte gibt es keinen Schützenköni…

Jörg Petersen (von links), Damenkönigin Kirsten Petersen, Vizekönig Hein-Peter Freyse und sein Adjutant Karl-Heinz Maibohm wollen den Maschener Schützenverein würdig vertreten. | Foto: ein

Maschen. Die Maschener Schützen müssen im kommenden Jahr ohne Schützenkönig auskommen. „Leider hat kein einziger Schütze...

Weiterlesen

Familienausflug in die Museumsstellmacherei Langenrehm

Besucher im Café Peters in der Museumsstellmacherei Langenrehm. | Foto: FLMK

Langenrehm. Hier kommt ein Vorschlag für einen Sonntagsausflug für die ganze Familie: Für 28. Juli, lädt die Museumsstel...

Weiterlesen

Inserate

Hautnah die Tierwelt erleben im Tierpark Krüzen

Auch Esel im Tierpark Krüzen haben Frühlingsgefühle und sind gut drauf.

Inserat. Der Tierpark Krüzen in Lauenburg bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ist ein Parkerlebnis für di...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung