Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Tierpark Krüzen
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof

Linda Jean Geerdts holt sensationell Silber Medaille beim Judo-Bundessichtungsturnier in Berlin

Linda sichtlich glücklich über die Silbermedaille bei ihrem ersten Bundessichtungsturnier. | Foto: ein

Harburg/Berlin. Ihr Einsatz bei ihrem inzwischen 65. Judoturnier ist auch gleich einer der größten Erfolge in der noch jungen Laufbahn der Harburger Ausnahme-Athletin Linda Jean Geerdts vom KSC Bushido. Mit dem Vize-Titel beim Bundessichtungsturnier in Berlin gelang der Harburger KSC-Judoamazone der große Wurf.

Angereist war Linda Jean Geerdts bereits am Samstag mit ihrer Trainerin Bianca Geerdts und ihrer Trainingspartnerin Katharina Graetzer. Am Sonntag wurde es dann ernst: Es war für die talentierte Harburgerin das erste Bundessichtungsturnier vom Deutschen Judobund, und dann noch als jüngster Jahrgang. Außerdem gab es auch ein kleines Jubiläum, denn Linda Jean Geerdts kämpfte am Sonntag trotz ihrer erst elf Jahre bereits ihr 65. Judoturnier in der deutschen Hauptstadt. Unter den Augen der neuen Bundestrainerin Sandra Klinger war es für die junge Harburgerin etwas besonderes, sich mit den besten Judomädels Deutschlands zu messen.

In der U15 wird auch schon gehebelt und die Regeln sind auch noch anders als in der U12. So war es in Berlin alles andere als ein Spazierganz für Linda Jean, die es unter
anderem mit sehr harten Gegnerinnen zu tun bekam. In der ersten Begegnung ging es für sie gleich gegen die Nordostdeutsche Vizemeisterin aus
Berlin vom SC Bushido Berlin Swea Voigt. Linda Jean Geerdts war hellwach und stand nach zwölf Sekunden als Siegerin fest. Sie verließ nach einem Blitzsieg die Judomatte. Außerdem verhalf ihr ihre ausgefeilte Spezialtechnik zum Sieg.

Viel schwerer wurde es für Linda Jean in der nächsten Begegnung. Hier stand ihr Roza Agumava von JV Ippon Rodewisch aus Sachsen gegenüber. Nachdem sich die beiden einen harten Kampf in der regulären Kampfzeit boten, wo sich die Sächsin machbar hart an der Grenze zum erlaubten bewegte, ging die Begegnung in die Verlängerung (GoldenScore). Auch diese war hart umkämpft. Kurz vor Schluss der Verlängerung bekam Roza Agumava aus Rodewisch eine Strafe und somit ging Linda Jean als Siegerin von der Matte.

Im finalen Kampf stand Linda Jean der frischgebackenen Nordostdeutschen Meisterin -33 Kilogramm, gegenüber. Die Gegnerin gehört dem BC Senshu Berlin Heike Ridderskamp an. In Erfurt hatte es im vergangenen Jahr einen Sieg und eine Niederlage gegen die Berlinerin gegeben. Diesmal gewann die Berlinerin sozusagen in gewohnter Umgebung diese Begegnung, ausgelöst durch eine Unachtsamkeit von Linda Jean. So kam die Nordostdeutsche Meisterin zur Wurfausführung und gewann diese Begegnung.

Trotz der Niederlage war Linda sichtlich glücklich über die Silbermedaille bei ihrem ersten Bundessichtungsturnier. Im Anschluss an die Siegerehrung begab sich die Harburgerin gleich zur Bundestrainerin und lieferte bei ihr ihre Daten ab. Ein Lob gab es von Sandra Klinger obendrauf für ihre gezeigten Leistungen und den Mut, sich als jüngster Jahrgang der nicht leichten Aufgabe zu stellen.

Glücklich und zufrieden reisten die drei Harburger KSCerinnen dann am Sonntag mit Silbermedaille im Gepäck wieder zurück von der Spree an die Elbe.

Die nächste Stadion ist eventuell die Kopenhagen Open im April in Dänemark.

Neuste Artikel

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Jüngster König in der Vereinsgeschichte - Der 25-jährige Christop…

Christoph

Vahrendorf. Wenn das Vahrendorfer Schützenfest im vergangenen Jahr eine Woche früher stattgefunden hätte, wäre Christoph...

Weiterlesen

Feuer in Einfamilienhaus in Handeloh

Handeloh. In der Nacht auf MIttwoch gegen 1:55 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Straße Fahlenhöhe in Handeloh ger...

Weiterlesen

Pokalturnier um den Sparkassen-LandkreisCup startet am Montag

Winsen. Die beiden Landesliga- Absteiger vom TV Meckelfeld und vom TSV Winsen gehören zusammen mit dem Team des Bezirksl...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung