Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden

Die Handballer des TV Fischbek brauchen nur noch einen Punkt zum Aufstieg in die Oberliga

Der TVF bedankt sich applaudierend bei seinen Fans. | Foto: ein

Fischbek/Neuwiedenthal. Die Hamburg-Liga Handballer des TV Fischbek (TVF) gewannen am vergangenen Samstag, 23.03.19, mit 42:27 (21:17) im letzten Heimspiel der Saison in der Süderelbe Arena gegen THB Hamburg. Nun fehlt am kommenden Wochenende im Spiel bei der HSG Pinnau in Pinneberg nur noch ein einziger Punkt für den Aufstieg in die Oberliga.

Im Vergleich zu den Gästen gingen die Fischbeker nicht mit vollen Kräften in die Begegnung. Denn gerade zwei Tage zuvor mussten sie sich erst nach einer Verlängerung im Halbfinale des Hamburg- Pokals der dritten Mannschaft der SG Hamburg-Nord mit 31:34 geschlagen geben. Der TVF gab von Beginn an dennoch sein Bestes und hatte nur zu Beginn durch den Treffer zum 0:1 von Sven- Hendrik Gördel das Nachsehen. Mats Manthe und Vito Clemens drehten aber prompt das Spiel und von da an gab die Mannschaft von Coach Marius Kabuse die Führung nicht mehr her.

Die eine oder andere Chance vergaben die Fischbeker und packten auch in der Abwehr nicht mit vollem Elan zu. So sagt zumindest Kabuse: „Bis zur 40. Minute haben wir zwar ein ordentliches Spiel gemacht, aber wir haben in meinen Augen nicht zufriedenstellend gespielt“. So hätte bei jedem sowohl in der Abwehr als auch im Angriff ein paar Prozent Einsatz und Kaltschnäuzigkeit gefehlt. Aber er fügt hinzu: „Grundsätzlich weiß ich aber auch, dass das Meckern auf hohem Niveau ist“.

Sein Team konnte sich jedoch Stück für Stück absetzen. Abschließend durch einen erfolgreich verwandelten Siebenmeter von Mats Manthe nahmen die Tabellenführer beim Stand von 21:17 zumindest schon einmal vier Tore Vorsprung mit in die Pause. Der THB steckte den Kopf aber in keinster Weise in den Sand. Mit einem besseren Start in die zweite Hälfte kam das Spiel leicht ins Wanken. Auf einmal war das Spiel beim Stand von nur noch 24:23 in der 41. Minute kurz vor dem Kippen. Der TVF brauchte dann auch zwei Minuten, um durch das Tor von Soeren Siemens zumindest ein kleines Stück Luft zu bekommen.

Dann leisteten die Fischbeker etwas, womit wohl weder Zuschauer noch Kabuse gerechnet hätten. Sie bekamen einen regelrechten Lauf. Fast alles gelang. Die Abwehr stand, Bälle wurden gewonnen und gnadenlos in Tempogegenstößen im Tor der Gäste versenkt. Fast die kompletten letzten 20 Minuten hatte der TVF das Sagen und legte eine Serie von 17:4 Toren hin. Entsprechend stieg auch die Stimmung in der Halle. Großer Jubel herrschte, als die Gastgeber nach 60 Minuten zwischenzeitlich vollkommen unerwartet, aber dann doch sehr deutlich mit 42:27 gewannen. Kabuse ist vor allem mit den letzten zehn Minuten mehr als zufrieden: „Diese perfekten Minuten haben das komplette Spiel überragt“.

So hat sich die Arena Süderelbe bis zuletzt als sichere Festung erwiesen. Lediglich gegen das Team vom SC Alstertal-Langenhorn wurde ein Punkt abgegeben - und das auch nur mit Pech. Nun steht nur noch ein Spiel an, das am kommenden Samstag (30. März) ab 19 Uhr bei der HSG Pinnau stattfindet. Gespielt wird in der Halle Fahltskamp 36 in Pinneberg.

In dieser Begegnung reicht dem TVF ein Unentschieden. Verfolger Norderstedt hat zwar nur einen Punkt Rückstand und wäre bei einem Sieg am nächsten Sonntag punktgleich. Im direkten Vergleich der beiden Teams steht der TVF durch seinen höheren Heimsieg jedoch besser da und wäre Meister. Samstag startet sie also die Jagd nach mindestens einem Punkt.

Tore für den TVF: Mats Manthe (8/5), Vito Clemens, Marek Struß (je 5), Jan-Malte Augustin, Jonas Deelmann, Robert Mitleider, Soeren Siemens (je 4), Marcel Kahns, Felix Zielke (je 3) und Tim Kappel (2)

Neuste Artikel

Bombenfund in der Harburger Schloßstraße

In der Harburger Schloßstraße wurde ine 500-Pfund-Bombe gefunden. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Nachdem erst vor kurzem eine 1.000-Pfund Fliegerbombe in Heimfeld gefunden und entschärft worden war, gibt es n...

Weiterlesen

André Wiese bleibt Bürgermeister in Winsen

André Wiese bleibt Bürgermeister in Winsen. | Foto: Martina Nolte, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8582732

Landkreis Harburg. So groß war die Sogwirkung des grünen Wahlerfolgs bei der Europawahl dann doch nicht, als dass die gr...

Weiterlesen

Europawahl: Auch Harburg wählt Grün - Stärkste Kraft im Bezirk

Harburg. Das Ergebnis der Europawahl steht fest und auch im Bezirk Harburg sind die Stimmen ausgezählt. Und auch hier: H...

Weiterlesen

Von Hamburg nach Fleestedt auf dem Pilgerweg: Jakobsläufer spende…

Pastorin Christina Wolf (links) von der Ev.-luth. Kirchengemeinde Hittfeld übergibt Hanne Riemer, Erste  Vorsitzende von BAOBAB – Schüler für Afrika e.V., vor der Hittfelder Mauritiuskirche. | Foto: ein/C. Wöhling

Fleestedt/Hittfeld. Laufen und dabei noch etwas Gutes tun: Die Teilnehmer des Jakobslaufs am 30. März sind nicht nur 23...

Weiterlesen

Inserate

Diamonds & More im Phoenix Center are a girls best friends

Diamonds are a girls best friends – das weiß nicht nur Marilyn Monroe, sondern auch das Team von Diamonds & More im Phoenix Center.

Inserat. Das Diamanten die besten Freunde der Frau sind, das wusste nicht nur Marilyn Monroe, sondern auch Aziz Aktan vo...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DECATHLON in Harburg: Über 85.000 Sportartikel auf 2.000 m²

Gracjan Rybicki (rechts) und Mateo Arditi freuen sich im neuen DECATHLON-Store in Harburg auf die sportbegeisterten Kunden.

Inserat. Seit November haben Sportbegeisterte im Hamburger Süden endlich den richtigen Ausstatter vor Ort. Der französis...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung