Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Formationstanz: Die Buchholzer Nachwuchsteams beenden die Saison mit den Plätzen 5, 6 und 7

Strahlen bei den Buchholzer Nachwuchsteams. | Foto: ein

Buchholz. Nach den beiden Bundesliga-Teams haben nun auch die beiden Landesliga-Teams D und E und das Regionalliga-Team C der Buchholzer Lateinformationen ihre Saison beendet. Das Blau-Weiss-D-Team belegte mit einer dezimierten Mannschaft in Stade den siebten Platz, das E-Team erreichte erstmalig das große Finale und wurde hier 6. Beide Teams gingen mit der neuen Choreographie „Ed und Olly“, ein Zusammenschnitt mit Titeln der beiden bekannten Musiker Ed Sheeran und Olly Murs, an den Start.

Sie wurden während der Saison vom gleichen Trainerteam betreut. Das sind Steffen Sieber, Florian Köttner, Katharina Globuschütz, Dustin Dreyer und Nele Hauff. Die Trainer steckten viel Herzblut und Zeit in die Entwicklung der jungen Sportler, die teilweise erst wenige Monate mittrainierten und somit langsam an die komplexe Sportart Tanzen herangeführt wurden.

Blau-Weiss-Cheftrainerin Franziska Becker erstellte die dazu passende Musik und Choreographie und ist voll des Lobes für das Trainerteam: „Die haben einen grandiosen Job gemacht, hatten immer ein offenes Ohr für die Jugendlichen und deren Eltern und sind tolle Vorbilder für die junge Tanzgeneration,“ schwärmt die Trainerin. In der
Abschlusstabelle liegen die beiden Teams mit Platz 6 (D) und 7 (E) dann auch direkt hintereinander, was Trainer Steffen Sieber folgendermaßen einordnet: „Wir haben
uns als ein großes Team gesehen, dass jetzt beide Teams auch direkt beieinander lagen zeigt, dass unser Konzept aufgegangen ist.“

Die gute Aufbauarbeit zahlt sich aus: im Norddeutschen Jugendfinale der D-Latein- Klasse im Februar waren vier der sechs Finalpaare aus diesem Aufbaukader der Ed und
Olly Teamsvon Blau-Weiss. „Die jungen Tänzerinnen und Tänzer stürmen auch schon die Einzelwettkämpfe das wächst einiges heran,“ freut sich Trainer Florian Köttner
über den Ehrgeiz.

Auch das Blau-Weiss-C-Team hat seine Regionalliga-Saison beendet. Die Paare der zum großen Teil neu zusammengestellten Mannschaft haben besonders beim letzten Auftritt in Kiel gezeigt, was in ihnen steckt – die Bildchoreographie und die Höhepunkte wie Roundabout und Pirouetten klappten hier in der anspruchsvollen Choreographie „The Day of The Battle“ prima - sehr zur Freude der Trainer Tom Hennig, Alina Nygaard und Tom Kinast.

Auch beim C-Team hat das Trainerteam enormes geleistet. Viele der Tänzerinnen und Tänzer starteten zum ersten Mal in der Regionalliga - und dementsprechend groß war die Nervosität bei einigen. „Die Truppe hat aber von Anfang an Gas gegeben, im Training haben wir schon recht früh super Leistungen gesehen. Aber der Schritt, das ganze vor Publikum auf einer unbekannten Fläche zu zeigen, war doch recht groß,“ resümiert Trainerin Alina Nygaard. „Durchmischt waren dann auch die Ergebnisse in der Regionalliga. Von Platz 3 bis 6 war alles einmal dabei. Mit Platz 5 in der Tabelle sind wir aber dennoch zufrieden,“ so Tom Hennig.

Für das C-Team steht noch ein besonderes Turnier auf dem Plan. Die Paare haben sich qualifiziert zum Relegationsturnier zur 2. Bundesliga Nord. Da im nächsten Jahr die 2. Bundesliga in Nord-, West- und Südbereiche aufgeteilt wird, müssen die Plätze erneut ausgetanzt werden. Qualifiziert sind bereits das Blau-Weiss B-Team aus der aktuellen 2. Bundesliga sowie die Plätze 1-3 der Regionalliga Nord. „Da die meisten Bundesliga-Teams dem Südbereich zugeordnet werden, stehen die Chancen gar nicht schlecht, dass wir mit dem B- und dem C-Team in der 2. Bundesliga Nord an den Start gehen. Wir sind gespannt auf das Turnier am 28. April in Nienburg“, sagt Blau-Weiss-Abteilungsleiter Tanzsport Björn Poll.

Von Pause kann bei uns also gar keine Rede sein. Die Paare der A- und B-Formation nehmen das Training für die kommende Saison bereits wieder auf und aus allen Mannschaften trainieren die Einzelpaare mit Hochdruck für die kommenden Highlights in Berlin und Frankfurt. Alles, was nicht selber tanzt, ist in die Organisation der Deutschen Meisterschaft eingebunden“, so Björn Poll. Die Titelkämpfe in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen finden am Sonnabend, 9. November, in der Alsterdorfer Sporthalle statt. Der Kartenvorverkauf läuft berets.

Neuste Artikel

Update: Schwerer Autoufall im Fürstenmoordamm - Fahrer muss reani…

Der Fahrer des Opel muss von den Rettungskräften wiederbelebt werden. | Foto: André Lenthe Fotografie

Heimfeld. Im Fürstenmoordamm hat es einen schweren Unfall gegeben: Ein Opelfahrer, der in Richtung der Georg-Heyken-Stra...

Weiterlesen

Schon wieder Bombenfund in Wilhelmsburg

Im Reiherstieg Hauptdeich in WIlhelmsburg wurde eine Fliegerbombe gefunden | Foto: André Lenthe Fotografie (Symbolfoto)

Wilhelmsburg. Zum dritten Mal innerhalb von kurzer Zeit wurde bei Bauarbeiten im Reiherstieg Hauptdeich eine Fliegerbomb...

Weiterlesen

Harburg trauert um seinen Pfarrer und Domkapitular Heribert Brodm…

Trauer um Heribert Brodmann, den ehemaligen Domkapitular und Pfarrer von St. Maria. | Foto: ein

Harburg. Die Harburger - und keineswegs nur die katholischen Glaubens - trauern um den ehemaligen Domkapitular Heribert ...

Weiterlesen

Ehestorfer Weg: Autoabgase verursachten Feuerwehreinsatz in Tiefg…

Die der Freiwillige Feuerwehr Eißendorf belüftete die Tiefgarage. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Die Abgase von Autos verursachten am Sonntag in einer Tiefgarage am Ehestorfer Weg einen größeren Feuerwehreins...

Weiterlesen

Inserate

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Sommerfest zum 30-jährigen Jubiläum bei McDonalds in Heimfeld

Seit 30 Jahren gibt es das McDonald’s-Restaurant in Heimfeld. Vieles hat sich in dieser Zeit gewandelt, so Inhaber Wolfgang Splitthoff (rechts) und Bezirksleiter Michael Kosel (2.v.L.). Allerdings gibt es sogar noch Mitarbeiter der ersten Stunde wie Morteza Ghanat (links), Ashok Mata (3.v.L.) und Priti Chhabra.

Inserat. Zum 30-jährigen Jubiläum des McDonald’s-Restaurant in Heimfeld lädt Inhaber Wolfgang Splitthoff am 22. Juni zum...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung