Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen

KWG Kommunale Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg startet erstes Bauvorhaben

 Landrat Rainer Rempe, Joachim Thurmann, Geschäftsführer der KWG, und Wolfgang Krause, Samtgemeindebürgermeister und Gemeindedirektor der Gemeinde Salzhausen (v.l.n.r.), auf dem Grundstück in der Lüneburger Straße 16 in Salzhausen, auf dem die KWG in Kürze ihr erstes Bauvorhaben starten wird | Foto: ein

Landkreis Harburg/Salzhausen. Die KWG Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ist ihrem Ziel, bezahlbaren Wohnraum im Landkreis Harburg zu schaffen, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Die Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg startet in Kürze mit ihrem ersten Bauprojekt in der Samtgemeinde Salzhausen. Dort wird in der Lüneburger Straße 16 ein Mehrparteienhaus mit zehn Wohneinheiten errichtet, das mit unterschiedlich geschnittenen – auch barrierefreien – Wohnungen sowohl Alleinstehende, Seniorenhaushalte als auch Familien als Zielgruppe ansprechen wird. Geplant ist, mit dem Bau bereits am 1. Juli zu beginnen.

Ich freue mich sehr, dass die KWG bereits wenige Monate nach Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit das erste Bauprojekt im Landkreis umsetzen wird und so dazu beiträgt, die hohe Nachfrage am Wohnungsmarkt zu decken. Joachim Thurmann ist es als Geschäftsführer innerhalb kürzester Zeit gelungen, die Wohnungsbaugesellschaft und ein leistungsfähiges Team aufzubauen und außer dem ersten Bauvorhaben in Salzhausen gleichzeitig die Planungen für weitere Bauprojekte voranzutreiben“, sagte Landrat Rainer Rempe.

Rückansicht des ersten Bauvorhabens der KWG (Quelle: Projektgesellschaft Nord GmbH Rotenburg (Wümme) | Foto: ein
Rückansicht des ersten Bauvorhabens der KWG (Quelle: Projektgesellschaft Nord GmbH Rotenburg (Wümme) | Foto: ein

Joachim Thurmann, Geschäftsführer der KWG, ergänzte: „Mit diesem Baubeginn setzen wir ein deutliches Zeichen, dass es möglich ist, qualitätsvolle Wohngebäude in guter zentraler Lage bei gleichzeitig bezahlbaren Mietpreisen umsetzen zu können. Den in der Vorbereitung beteiligten Planern, Verwaltung und Politik danken wir für die vertrauensvolle, zielführende und zeitsparende Zusammenarbeit auch im Sinne unserer zukünftigen Mieter mit kleinen und mittleren Einkommen. Hohe Bauqualität in guten gewachsenen Nachbarschaften, schnelle Errichtung und bezahlbare Mieten müssen kein Widerspruch sein.“

Wolfgang Krause, Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor der Gemeinde Salzhausen, schilderte den Bedarf an Wohnraum vor Ort aus kommunaler Sicht: „Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum ist in der Samtgemeinde Salzhausen in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ohne dass entsprechender Wohnraum zur Verfügung stand. Gerade deshalb hatte sich die Gemeinde Salzhausen dazu entschieden, die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises mit zu begründen und ihr beizutreten. Wir freuen uns sehr darüber, dass in der Lüneburger Straße in Salzhausen das erste Bauvorhaben der KWG umgesetzt wird.“

Landrat Rainer Rempe fasste ergänzend dazu die aktuelle Lage des angespannten Wohnungsmarktes im Landkreis zusammen: „Der Bedarf an bezahlbaren Wohnraum für kleinere und mittlere Einkommensbezieher ist im Landkreis Harburg nach wie vor sehr groß.“ Die KWG leiste einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung für den noch wachsenden Landkreis Harburg. Gleichzeitig sieht Landrat Rainer Rempe die Wohnungsbaugesellschaft als Ergänzung zur privaten Wohnungswirtschaft, da der errechnete Bedarf von 3.000 Wohnungen bis 2020 durch die Wohnungsbaugesellschaft längst nicht gedeckt werden könne: „Mit der KWG möchten wir die erfreulich vielfältigen Aktivitäten der privaten Immobilienwirtschaft in unserer Region gezielt ergänzen, um die hohe Nachfrage am Wohnungsmarkt gemeinsam decken zu können. Damit werden wir die Attraktivität des Landkreises Harburg als Wohn- und Arbeitsstandort langfristig sichern und weiter ausbauen.“

Bodo Ihlenburg, Direktor des Marktbereichs Immobilien der Sparkasse Harburg-Buxtehude, betonte die wichtige Bedeutung von bezahlbarem Wohnraum für die wirtschaftliche Entwicklung in der Region: „Ein funktionierender Wohnungsmarkt und die Verfügbarkeit von ausreichend bezahlbarem Wohnraum ist für soziale Stabilität, die Mobilität von Arbeitskräften und die wirtschaftliche Entwicklung einer Region von entscheidender Bedeutung. Für die Sparkasse Harburg-Buxtehude war es von Anfang an selbstverständlich, die Initiative zur Gründung einer Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft aktiv mit Know-how und Kapital zu unterstützen. Wir verstehen unsere Beteiligung an der KWG als Beitrag zur Stärkung unserer Region als attraktiven Wohn- und Arbeitsstandort für alle Einkommensschichten. Dabei sind wir überzeugt, dass es dem Team der KWG gelingen wird, Wirtschaftlichkeit und das Angebot bezahlbaren Wohnraums erfolgreich miteinander zu vereinbaren."

Joachim Thurmann erläuterte hierzu, wie die KWG dieses ambitionierte Ziel erreichen wird: „Mit vorerst fünf Bauunternehmungen – und wir sind zuversichtlich, dass es noch mehr werden – haben wir verlässliche Partner gefunden, die mit eingespielten Bauteams und wiederholenden Haustypen möglichst kostenbewusst und schnell qualitativ hochwertige Wohnungen errichten werden. Durch dieses serielle Bauen soll in den ersten zwei Jahren unser Ziel erreicht werden, attraktiven Wohnraum mit bezahlbaren Mieten zu schaffen.“ Die Planungen für konkrete Bauprojekte der KWG sind in einigen Gemeinden schon weit fortgeschritten: „Baubeginne der KWG im Jahr 2018 sind in Jesteburg, Winsen und Salzhausen vereinbart, weitere Gemeinden werden folgen. Zurzeit befinden sich rund 350 Wohnungen in der Planung für vorgesehene Baubeginne in den Jahren 2018 und 2019. Grundlage bilden 14 Grundstücke und B-Plan Verfahren, die noch im Jahr 2018 beziehungsweise Anfang des Jahres 2019 Baureife erhalten sollen.“

 

Neuste Artikel

Gerd Grün neuer Trainer vom Volleyball‐Team Hamburg - Landestrain…

Gerd Grün wird neuer Trainer beim VT Hamburg. | Foto: ein/VCO Hamburg

Neugraben. Das Volleyball‐Team Hamburg hat mit Gerd Grün einen neuen Trainer für die anstehende Saison in der Dritten Li...

Weiterlesen

Große Erfolge für die Latein-Nachwuchspaare von Blau-Weiss Buchho…

Gruppenbild der Buchholter Latein-Paare bei

Buchholz/Frankfurt. „Hessen tanzt“ lockt jedes Jahr im Mai rund 3000 Tanzsport-Paare nach Frankfurt. In der Eissporthall...

Weiterlesen

Bootssaison für die Feuerwehren an der Elbe offiziell eingeläutet…

Am Fliegenberger Hafen fand jetzt das Anbooten statt. | Foto: ein/Sebastian Beecken, FF Fliegenberg/Rosenweide

Fliegenberg. Die Bootssaison für dieses Jahr ist bei den elbanliegenden Feuerwehren aus den Gemeinden Seevetal und Stell...

Weiterlesen

Wanderung am Pfingstsonnabend: Besuch in zwei Naturgärten in Hand…

In Handeloh besuchen die Wanderfreunde einen offenen Garten. | Foto: ein

Handeloh. Die Wanderfreunde Hamburg mit ihrer Wanderführerin Helga Weise aus Heimfeld laden zum Mitwandern am Pfingstson...

Weiterlesen

Inserate

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung