Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Harburg Arcaden
Harburger Kulturtag 2020
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Personalwechsel in der Beratungsstelle der Diakonie

Hittfeld/Winsen. 23 Jahre lang war Karin Jakubowski als Leiterin für die Beratungsstelle des Diakonische Werks der ev.-luth. Kirchenkreise Hittfeld und Winsen tätig, nun ist sie in den Ruhestand gegangen. Ihr Abschied wurde in der Tenne in Tönnhausen gefeiert. In seinem Grußwort betonte der Hittfelder Superintendent Dirk Jäger als Vorsitzender des gemeinsamen Diakonischen Werks ihre große Empathie und ihr Vertrauen in die Menschen, die ihre Arbeit für die Beratungssuchenden ausgezeichnet haben. Er würdigte, wie Karin Jakubowski erfolgreich die Stellen in Winsen und Hittfeld zusammenführte und die über die Jahre stetig angestiegene Komplexität der Aufgaben bewältigte.

Anzeige

Der Winsener Superintendent Christian Berndt entpflichtete Jakubowski von ihren Aufgaben. Er sprach ihr den Segen aus und unterstrich in seiner Andacht, wie wertvoll ihr Zutrauen und ihre Zuversicht für die Menschen war, die sie als Beraterin bei neuen Aufbrüchen begleitete. Die Feier fand im Kreise ihrer beruflichen Weggefährten, die Dutzende Fotos aus der gemeinsamen Zeit aufgehängt hatten. Nachfolgerin von Karin Jakubowski ist seit Anfang Oktober die Psychologin Marlies Lübker.

Rollstuhlfahrer überfallen - Polizei sucht die Täter

Buchholz. Ein 55-jähriger Rollstuhlfahrer ist am Montagabend (19. Oktober 2020) gegen 20:50 Uhr in Buchholz Opfer eines Überfalls geworden. Der Mann war im Bereich der Straße An Boerns Soll von drei Männern angesprochen und dann festgehalten worden.

Der eine Täter nahm dem völllig wehrlosen Rollstuhlfahrer ohne Gegenwehr dessen Portemonnaie ab, das dieser in der Hosentasche bei sich hatte. Daraufhin flüchteten die drei Täter zu Fuß in Richtung des Schulzentrums. Der Rollstuhlfahrer rief die Polizei an.

Anzeige

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, den bittet die Polizei, sich unter der Telefonnummer 04181-2850 bei der Buchholzer Polizei zu melden.

Corona: Ausbruch in Heimfelder Seniorenresidenz

Heimfeld. Einen Anteil daran, dass gestern die Marke von 50 bei der 7-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner) in Hamburg gerissen wurde, hat wohl die Seniorenresidenz im Heimfelder Helmsweg. Wie der Betreiber auf seiner Website selbst informiert, sind dort zur Zeit keine Besuche möglich, da es Corona-Verdachtsfälle gegeben habe und die Einrichtung unter Quarantäne stehe. 32 Fälle - 27 Bewohner und fünf MItarbeiter - sollen es hier sein.

Anzeige

Heute berät der Hamburger Senat, ob es nach den Verschärfungen von Freitag (beispielsweise die Einführung der Sperrstunde) noch weitere Einschränkungen geben wird. Denkbar und gemäß dem Ergebnis der Tagung der Länderchefs mit Kanzlerin Merkel am vergangenen Donnerstag könnte das bedeuten, dass sich im öffentlichen Raum nur noch maximal zehn Leute treffen dürfen.

Nach Überfall auf Raststätte Stillhorn: Zeugen gesucht

Wilhelmsburg. Nachdem am Montagabend (19. Oktober 2020) gegen 20:30 Uhr ein Unbekannter die Tankstelle der Raststätte Stillhorn (West) im Altenfelder Weg in Wilhelmsburg überfallen hat, sucht die Polizei nun nach Zeugen der Tat.

Der mit einem Mundschutz maskierte Mann hat nach bisherigem Erkenntnisstand den 23-jährigen Angestelltenmit einem Messer bedroht und gefordert, ihm das Bargeld auszuhändigen. So erbeutete er mehrere hundert Euro aus der Kasse und dem Tresor der Tankstelle.

Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Kirchdorf-Süd. Der Angestellte versuchte noch, den Täter an der Flucht zu hindern, der ihm aber mehrfach ins Gesicht schlug und den Angestellten dabei leicht verletzte. Zum Glück war keine Behandlung durch einen Arzt notwendig.

Anzeige

Der Täter wird so beschrieben:
• männlich
• etwa 1,80 m bis 1,85 m groß
• südländisches Erscheinungsbild
• schlank
• durchgehende Augenbraue
• tiefe Stimme
• sprach akzentfrei Deutsch
• trug eine schwarze Jacke

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zur Aufklärung beitragen können, sich unter der Telefonnummer 040-4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle zu melden.

Legga Grünkohl: Das kultige Wintergemüse hat wieder Saison

Harburg Stadt & Land. Die Grünkohlsaison steht vor der Tür: Ab Ende Oktober/ Anfang November ist wieder so weit und das bei uns so beliebte Gemüse kann auf den Tisch kommen. Übrigens: Dass die Ernte erst nach dem ersten Frost stattfinden könne, da sich dann Stärke in Zucker verwandele und der Grünkohl so seinen typischen Geschmack bekäme, ist ein Märchen. Wichtig sind kühle Temperaturen, denn dann verlangsamt sich Stoffwechsel des Grünkohl und mehr Traubenzucker lagert sich an. Es nutzt also auch nichts, zu früh geernteten in die Tiefkühltruhe zu werfen.

Grünkohl ist Geselligkeit

Grünkohlessen ist hier bei uns neben dem Genuss auch ein gesellschaftliches Ereignis. Kaum ein Verein – ob Schützenverein, Sportverein oder die Parteien – kommen ohne ein Grünkohlessen aus. Dabei werden verdiente und langjährige Mitglieder geehrt, das vergangene Jahr lässt man Revue passieren und ein Ausblick auf das neue wird gewagt. Bei den Parteien kann das durchaus mal Züge wie ein politischer Aschermittwoch annehmen. Auch im Freundeskreis erfreut sich das Gericht großer Beliebtheit.

Was gehört in einen ordentlichen Grünkohl hinein?

Was aber gehört hinein in einen richtigen Grünkohltopf? Natürlich der Kohl selbst. Am besten frisch vom Markt und wie es sich gehört gerupft und nicht geschnitten. Grünkohl findet als vegetarisches Gericht keine große Verbreitung – Fleisch in vielerlei Form ist ein Muss!

Anzeige

Als Wurst eignen sich:
- die Kohlwurst (Standard): eine kräftig geräucherte Wurst, ordentlich was für den Geschmack
- die Bregenwurst: eine rohe oder leicht geräucherte Mettwurst
- die Pinkel: sie ist in der Hamburger Gegend nicht so bekannt und wir eher in Bremen und Oldenburg verwendet. Aber man sollte sie mal ausprobieren. Die Pinkel ist eine geräucherte, grobkörnige Grützwurst. Sie gibt es meistens nur in Fleischereifachgeschäften und muss evtl. bestellt werden. Woher der Name kommt, ist nicht ganz klar. So bedeutet der Ausdruck Pinkel „zusammengedrängte Masse" oder auch „kurzer, dicker Gegenstand" – beides passt. Andere aber führen den Namen auf das englische Pinkie (für kleiner Finger) oder auch das ostfriesische Pink für Penis zurück.

Als Fleisch gehört hinein:
- natürlich Kasseler. Am besten nimmt man ein schönes Nackenstück
- Schweinebacke und/oder fetter gestreifter Speck (Unser Tipp: Die Schweinebacke vor dem Servieren noch einmal kurz im Ofen anrösten)

Viele schwören auf eine ordentliche Portion Gänseschmalz. Man sieht schon: Grünkohl ist kein Diat-Gericht. Um den Kohl schön sämig zu machen, gibt es zwei Möglichkeiten: geriebene mehlige Kartoffeln oder feine Haferflocken hinzugeben. Auch mittelscharfer Senf sollte als Gewürz hinein, ebenso Salz und Pfeffer. Dann gut köcheln lassen und was stimmt ist: Je öfter der Grünkohl aufgewärmt wird, desto besser ist er!
Und dazu?

Als Beilage werden schlicht gekochte oder gebratene Kartoffeln gereicht. Oder man macht es etwas raffinierter: kleine Kartoffeln oder in Stücke geschnittene größere gar kochen, in Schmalz auf hoher Flamme goldgelb braten und dann erst salzen. Temperatur auf niedrige Stufe reduzieren und die Kartoffeln mit Zucker überstreuen. Dann unter stetem Wenden den Zucker karamellisieren lassen.

Wer nicht selber kochen will, findet viele Möglichkeiten

Wer nicht selbst kochen will, der findet in dieser Zeit in nahezu jedem Restaurant mit gut-bürgerlicher Küche Grünkohl auf der Karte. Dazu ein gutes Bier und danach (oder auch zwischendurch) einen Korn oder Kümmel.

Guten Appetit!

Anzeige

Neuste Artikel

Gute Leistungen von Nachwuchsreitern beim Herbstturnier des Harbu…

Lotta Wiedemann gelang auf dem Vereinspferd Apple Z eine Nullrunde im Mannschaftsspring-Wettbewerb in Anlehnung an Klasse A. | Foto: ein

Ehestorf. Der Harburger Reitverein (HRV) hat jetzt unter Einhaltung der Corona-Richtlinien sein traditionelles Herbsttur...

Weiterlesen

Personalwechsel in der Beratungsstelle der Diakonie

Karin Jakubowski (links) mit ihrer Nachfolgerin als Leiterin der diakonischen Beratungsstelle, Marlies Lübker. | Foto: Malte Frackmann

Hittfeld/Winsen. 23 Jahre lang war Karin Jakubowski als Leiterin für die Beratungsstelle des Diakonische Werks der ev.-...

Weiterlesen

Svenja Stadler zu Besuch beim Kitaverband Winsen

Inklusionsbeauftragte Sara Neuling, der Pädagogische Leiter Tobias Faße, Kitaleiterin Mandy Baensch, Geschäftsführer Jan-Peter Bönsch, Superintendent Christian Berndt und Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler trafen sich zum Gespräch beim Kitaverband Winsen. | Foto: Malte Frackmann

Fleestedt/Winsen. Eine gute Stunde Zeit nahm sich die Fleestedter Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler aus dem Landkreis...

Weiterlesen

Tischtennis-Jugendtrainer beim VfL Jesteburg gesucht

Abteilungsleiter Volker Knubbe ist auf der Suche nach einem Tischtennis-Jugendtrainer für den VfL Jesteburg. | Foto: ein

Jesteburg. Die Tischtennisabteilung des VfL Jesteburg sucht dringend einen Trainer oder Übungsleiter für die große Sc...

Weiterlesen

Inserate

Der direkte Weg zur Physiotherapie-Behandlung

Therapeut Daniel Steiffert von der Physiotherapie im Centrum in Harburg ist Master of Public Health (MPH) und Heilpraktiker für den Bereich Physiotherapie.

Inserat. Physiotherapie gibt es grundsätzlich nur auf ärztliche Verordnung hin, also mit Rezept. In der Physiotherapie...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.