Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Die Heideblüte beginnt

Harburg Stadt & Land. Das Heideblüten-Barometer zeigt die gute Prognose an: Die Heideblüte hat begonnen. Rund um Büsenbachtal, Brunsberg, Dröger und Fischbeker Heide sind schon je nach Fläche zwischen 15-45 Prozent mit den zartlila Knsopen bedeckt. In den kommenden Tagen soll die Blüte aufgrund der warmen Temperaturen richtig losgehen. Wer dann in die Heide fährt, der kann die ganze Pracht mit eigenen Augen sehen. Und das gerade rechtzeitig, wo das Wetter zunehmend richtig schön zu werden verspricht.

Und an warmen und sonnigen Tagen, von denen es bestimmt noch viele geben wird, lohnt sich ein Ausflug zu zweit oder mit der Familie. Direkt vor der Haustür findet man schnell schöne Ausflugsziele.Vielleicht begegnet man ja auf seinem Weg auch einer der Heidschnuckenherden, die durch die Lüneburger Heide ziehen. Da sie aber nicht fest an einem Ort verweilen, ist es meistens Zufall, einer Herde zu begegnen. In Schneverdingen kann jeden Morgen gegen 10:30 Uhr am Schafstall am Höpen der öffentliche Heidschnuckenaustrieb beobachtet werden. Und bei der geführten Wanderung "Erika und ihre Graue Gehörnte" jeden Freitag bei Müden (Örtze) trifft man den Schäfer und seine Heidschnuckenherde und erfährt Wissenswertes über die Heidschnuckenhaltung gestern und heute.

Anzeige

Aber Achtung: Die Heide ist Naturschutzgebiet und Wanderer dürfen nur auf den Wegen gehen, aber nicht über die Heideflächen.

Kutschfahrt durch die Heide

Wer es etwas ausgedehnter mag, der ist vielleicht mit einer Kutschfahrt durch die Heide gut beraten. So starten zum Beispiel ab Bendestorf, Jesteburg und Hanstedt Kutschfahrten zertifizierter Betriebe (TÜV geprüft, Pferdegesundheitsprüfung, umfangreiche Schulung über die Heide). So kann die Heide in netter Gesellschaft genossen werden und man erfährt viel Interessantes. Eine Stunde Kutschfahrt kostet um die 45,- Euro (mehr Infos unter www.lueneburger-heideland.de).

Das Rote Kreuz im Herzen - Harald Krüger feierte sein 35. Dienstjubiläum

Harburg. Er ist das Gesicht des Harburger Deutschen Roten Kreuzes und dafür bekannt, sich für humanitäre Hilfe für Menschen in Not einzusetzen: Vorstand Harald Krüger. Seit seinem Dienstantritt 1985, als er die Nachfolge der Geschäftsführerin Gertrud Barbe angetreten war, hat sich das Bild des DRK in Harburg deutlich weiterentwickelt. Von damals 70 Mitarbeitern ist die Zahl der Hauptamtlichen auf heute über 1.000 gestiegen.

Zu der großen Zahl an Mitarbeitern gehört aber auch der dem zugrunde liegende Ausbau der Tätigkeitsbereich des Harburger DRK, die Krüger vorangetrieben hat. Während es vor 35 Jahren hauptsächlich der Krankentransport und die Krankenpflege waren, in denen das DRK im Einsatz war, so sind es heute auch die zahlreichen Kitas im Bezirk, das Hospiz in Langenbek, der Rettungsdienst oder das Kriseninterventionsteam.

Auch für Zeiten großer gesellschaftlicher Herausforderungen hat Harald Krüger das DRK Harburg zu einem der führenden Institutionen in ganz Hamburg gemacht. Sei es , als mit 2015 beginnend die vielen vor dem Terror und dem Krieg des IS Geflüchteten in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Deutschland kamen und das DRK die Erstaufnahmen und Unterkünfte aus dem Boden stampfte oder betreute, oder jetzt gerade während der Corona-Pandemie, wo das Harburger DRK die Durchführung der Coronatests durchführt.

Anzeige

Ebenso gehören das Harburg-Huus, die einzige Obdachlosenunterkunft im Hamburger Süden, und der DRK-Shop Schwester Henny zu den wichtigen Neuschaffungen Krügers in der jüngsten Vergangenheit. „In allem zeigt sich die Handschrift von Harald Krüger - verbunden mit seinem Gespür für humanitäre Aufgaben und unkompliziertes Handeln“, beschreibt DRK-Präsident Lothar Bergmann einige Schwerpunkte in der Arbeit Krügers rückblickend.

Im ganz kleinen Kreis und mit Sicherheitsabstand feierte Harald Krüger am Montag sein 35-jähriges Dienstjubiläum. „Mit ihm an der Spitze konnte der Kreisverband zu einem der erfolgreichsten in Deutschland heranwachsen. Im Bereich Wohlfahrtsverbände ist das Harburger Rote Kreuz heute mit mehr als 1.000 Hauptamtlichen einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland“, würdigte Lothar Bergmann die Leistung des 63-Jährigen.

Alkoholisierte Frau beim Überqueren der Straße schwer verletzt

Neugraben. Eine Frau wurde am frühen Montagnachmittag in Neugraben schwer verletzt, als sie versuchte, die Cuxhavener Straße in Höhe des McDonald-Restaurants zu überqueren. Die Frau, die nach Aussagen der Polizei vor Ort stark alkoholisiert war, wurde bei dieser Aktion von einem Transporter erfasst und auf die Straße geschleudert.

Dabei verletzte die Frau sich schwer. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Auf der Fahrt musste sie von der Polizei begleitet werden, da sie sich den Rettungskräften gegenüber sehr unkooperativ zeigte.

Anzeige

Auf der Cuxhavener Straße kam es durch den Unfall und die Rettungsarbeiten zu einem Stau.

Das sind die Neuen im Seevetaler Rathaus in Hittfeld

Hittfeld. Alles andere als „dröge“: Die Gemeinde Seevetal bildet ab August erneut drei junge Menschen aus, für die heute ein neuer Lebensabschnitt begann. Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen hieß die neuen Gesichter Luisa Albermann, Sarah Baumhof und Annett Steinkühler im Rathaus Hittfeld herzlich willkommen. Luisa Albermann startet mit einer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, Sarah Baumhof wird im Rahmen des dualen Verwaltungsstudiums mit dem Abschluss Bachelor of Arts zur Gemeindeinspektorin ausgebildet und Annett Steinkühler lernt Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Vor allem in den ersten Wochen werden ihnen erfahrende Paten zur Seite stehen. Dabei unterstützt Doris Esselmann Luisa Albermann und Philip Werk erleichtert Sarah Baumhof den Einstieg, beide kennen sich aufgrund ihrer Ausbildung und ihrer heutigen Tätigkeiten in der Gemeindeverwaltung bestens aus. Maren Pfaff aus dem Bad Hittfeld steht Annett Steinkühler mit ihrem Fachwissen als Patin zur Verfügung.

„Ich freue mich jedes Jahr über frischen Wind durch die jungen Nachwuchskräfte. Sie sind die Leistungsträger von morgen“, betonte Martina Oertzen. Sie ermunterte die Auszubildenden ausdrücklich, stets neugierig zu sein und viele Fragen zu stellen. Kein bisschen langweilig wird es werden, denn die Azubis erwartet im Seevetaler Rathaus eine abwechslungsreiche Zeit auf Basis unterschiedlichster Tätigkeiten und Themen, diese werden durch die jeweiligen Theorieblocks ergänzt. Die generalistische Ausbildung sowie flachen Hierarchien und der demographische Wandel bieten ihnen am anschließend vielseitige Karrierechancen. Seevetals Bürgermeisterin ruft interessierte junge Menschen dazu auf, sich jederzeit auch initiativ bei der Gemeinde Seevetal zu bewerben.

Insgesamt beschäftigt die Seevetaler Verwaltung damit derzeit sieben Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen. Davon absolvieren je drei Azubis die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten sowie zum Verwaltungsbeamten mit dem Abschluss Bachelor of Arts. Hinzu kommt ein Ausbildungsplatz in den Seevetaler Bädern.

Kinder-Sommerspaß beim Hip-Hop – Eisenbahnbauverein bietet Kurse an

Harburg. Der Sommer ist trotz einiger Regentage da – aber wegen der Pandemie ist es gerade für Kinder schwierig, sich richtig mit Freunden zum Spielen zu treffen. Bewegung aber brauchen die Kids und frische Luft tut auch gut.

Deshalb hat sich der Eisenbahnbauverein Harburg (EBV) ein Angebot für Kids ausgedacht, dass nicht nur die Kinder der Mitglieder der großen Harburger Wohnungsbaugenossenschaft, sondern alle wahrnehmen können: Insgesamt sechs Mal geben professionelle Tänzer der renommierten Hip-Hop-Academy 60-minütige kostenlose Workshops zum Thema Hip-Hop und Breakdance an.

In diesen Workshops lernen die Kids vom Aufwärmen über einzelne Moves bis hin zu einem kleinen Showprogramm zum Schluss die „Geheimnisse“ des Tanzens und den damit verbundenen Spaß.

„Wir wollen mit dieser Aktion zum einen den Künstlern in dieser schwierigen Zeit helfen - aber wir möchten auch den Kindern, die zu Hause bleiben müssen, ein tolles Angebot zu machen und für etwas Ablenkung sorgen. Und vielleicht auch das Interesse dafür zu wecken, was man nach den Ferien weiter machen kann“, so Joachim Bode vom Vorstand des EBV. „Wer mitmachen möchte kann gerne vorbeischauen - sollte allerdings viel gute Laune und eine Menge Energie mitbringen.“

Anzeige

Noch drei Kurse gibt es:
• Dienstag, 04. August 2020 | 15-16 Uhr | Gottschalkring/ Bandelstr. hinter den Häusern Bandelstr. 3/ 5, 21073 HH
• Mittwoch, 05. August 2020 | 11-12 Uhr | Roggestr. 16 a/ b vor den Häusern auf der Tiefgarage, 21073 HH
• Dienstag, 11. August 2020 | 15-16 Uhr | Radickestr. 4 a-c, vor den Häusern, 21079 HH

Anzeige

Neuste Artikel

Die Heideblüte beginnt

Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele: Die Heide. Wie hier im Büsenbachtal in Wörme wird sie bald in voller Blütenpracht stehen.| Foto: Niels Kreller

Harburg Stadt & Land. Das Heideblüten-Barometer zeigt die gute Prognose an: Die Heideblüte hat begonnen. Rund um B...

Weiterlesen

Das Rote Kreuz im Herzen - Harald Krüger feierte sein 35. Dienst…

Mit seinem Gespür für humanitäre Aufgaben und einem perfekten Netzwerk ist Vorstand Harald Krüger (rechts, mit Ehefrau Dr. Sigrid Hülsbergen-Krüger und DRK-Präsident Lothar Bergmann) seit 35 Jahren für das DRK im Dienst. | Foto: DRK-Kreisverband Harburg

Harburg. Er ist das Gesicht des Harburger Deutschen Roten Kreuzes und dafür bekannt, sich für humanitäre Hilfe für M...

Weiterlesen

Thai-Massagesalon Asien Sbay darf endlich starten

Aranya Chuanchuchai und ihr Partner Andreas Michel freuen sich, endlich den Salon Asien Sbay für traditionelle thailändische Massage in Harburg eröffnen zu können. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Am 1. August war es endlich soweit: Der traditionelle thailändische Massagesalon Asien Sbay in der Eißendorfe...

Weiterlesen

HTB-Juniorinnen: SV Ahlerstedt/Otterndorf war eine Nummer zu gro…

Das Frauen-Fußballteam des SV Ahlerstedt/Otterndorf war eine Nummer zu groß für die HTB U 17. | Foto: ein

Ahlerstedt/Otterndorf. Während andere Fußballteams noch warten müssen, durften die HTB-Mädels zum zweiten Mal nach d...

Weiterlesen

Inserate

Verstärkung für die Physiotherapie im Centrum

Lutz Hemmerling (2.v.L.) freut sich über die Verstärkung für das Team der Physiotherapie im Centrum durch Tom Sander, Selma Schmiedefeld und Marko Pesic (v.L.n.R.).

Inserat. Das große Physiotherapeuten-Team am Harburger Ring bekommt die gewünschte Verstärkung. Neben einer Therapeut...

Der richtige Wasserfilter - eine Entscheidung fürs Leben

Der richtige Wasserfilter für eine optimale Trinkwasserqualität ist eine Entscheidung fürs Leben.

Inserat. Wasser ist lebenswichtig, besonders in Form von Trinkwasser: sauber, gesund und jederzeit verfügbar. Für uns ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.