Bellandris Matthies Gartencenter
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Schaumteppich auf Straßen sorgt für Chaos

Hausbruch. Nein, es waren keine jungen Leute, die gestern eine verbotene Corona-Schaumparty auf der Waltershofer und umliegenden Straßen gefeiert hatten. Sondern an einem Fahrzeug der Feuerwehr war wohl an einem Behälter mit Löschschaum ein Ventil undicht und als die Feuerwehrleute zum Tanken losfuhren lief das Mittel munter aus.

Werbung

Und so verteilte sich das Mittel schön auf den Straßen und der Regen tat das seine dazu, um die Fahrbahn mit einem reinlich anmutenden weißen Schaumteppich zu überziehen. Die durch das Löschmittel rutschigen Straßen mussten gesperrt und dann langwierig gereinigt werden. Bis in die Nacht dauerten die Arbeiten an.

Harburg Huus bekommt Spende für Kunstprojekt

Harburg. Die Freude war groß beim Team des Harburg Huus. Für ein Kunstprojekt mit den obdachlosen Gästen der Einrichtung des DRK Harburg hatte die gemeinnützige Dorit & Alexander Otto Stiftung ihre finanzielle Unterstützung zugesichert. „Wir verfolgen den Ansatz, soziale Teilhabe über Kunst und Kultur zu fördern. Dieses Projekt ist ein hilfreiches Angebot für obdachlose Menschen, ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken, zu vertiefen sowie einen sozialen Bezugspunkt zu finden. Genau das entspricht unserem Fördergedanken“, erklärt Dorit Otto, Vorstandsvorsitzende der Dorit & Alexander Otto Stiftung.

Und so kann sich das Harburg Huus ein ganzes Jahr lang über die Personal- und Materialkosten für eine Mal-, Zeichen-, Schreib- und Nähwerkstatt in der Unterkunft freuen. „Kunst trotzt Obdachlosigkeit“, so der Name des Projekts. „Die Kunst-Werkstatt gibt unseren Gästen die Chance, sich selbst auf andere Weise zu erleben. Es ermöglicht ihnen eine Erfahrung abseits vom alles bestimmenden Thema Obdachlosigkeit, es kann ihrer mentalen Stärkung dienen. Das brauchen die Gäste hier dringend, um wieder Fuß fassen zu können“, erklärt die 18-Jährige Kerrin Schurbohm, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim DRK absolviert und für das Projekt verantwortlich ist.

Werbung

Auch wenn Corona vieles einschränkt, hat Kerrin die künstlerischen Aktivitäten fest in den Tagesablauf der Gäste integriert. „Unsere Kunstkiste mit Materialien steht bereit. Mal werden einzelne Gäste von allein aktiv, mal machen wir es zusammen und probieren unterschiedliche Techniken aus.“ Inzwischen sind schon Bilder und Plakate entstanden, meist als Gemeinschaftsaktion unter freiem Himmel.

Sturm sorgte für viel Arbeit bei den Feuerwehren

Landkreis Harburg. Sturmtief Eugen hat am Dienstag für viel Arbeit bei den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Harburg gesorgt. Bei schweren Sturmböen, zusammen mit Gewitter und kröftigem Regen, stürzten Bäume um oder drohen zu fallen und mussten durch die Feuerwehrleute beseitigt werden.

Der erste Einsatz war um 15:10 Uhr in Kakenstorf. Dort war ein Baum an einem Waldweg auf ein Haus gestürzt. Um 15:21 Uhr mussten die Feuerwehrleute dann in Vaerloh bei Heidenau einen Baum von der Straße entfernen.

In Todtglüsingen war der Heideweg gleich doppelter Einsatzort, da dort mehrere Bäume umzustürzen drohten. Auch die Feuerwehr Wulfsen musste zweimal ausrücken.

Werbung

Ebenso waren die Einsatzkräfte in Moisburg und Drestedt mit den Sturmfolgen beschäftigt. Die Ramelsloher Feuerwehr wurde um 17:42 Uhr in die Ohlendorfer Straße gerufen, wo eine zwölf Meter hohe Birke die Fahrbahn blockierte. Die Feuerwehrleute rückten ihr mit einer Motorsäge zu Leibe und zerkleinerten den Baum schnell.

Bei allen Fällen entstand zum Glück nur Sachschaden.

Sommer im Park: Die Planungen laufen – Künstler können sich bewerben

Harburg. Die Zeichen stehen auf „Sommer im Park“. Trotz Pandemie, aber die Impfrate steigt. Deshalb zeigen sich die Veranstalter um Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann und den beiden Harburger Musik-Clubs „Marias Ballroom“ und „Stellwerk“ zuversichtlich, die vierte Auflage des Festivals auf der Freilichtbühne im Harburger Stadtpark durchführen zu können. Natürlich gemäß den gültigen Anforderungen wie einem passenden Hygienekonzept.

Vom 20. bis 29. August soll der „Sommer im Park“ steigen. Dafür freuen sich die Veranstalter über Ein Highlight im vergangenen Jahr war der Auftritt von Peter Heppner, der, begleitet von Christine Wolter am Klavier, den bekannten Wolfsheim-Hit "The Sparrows und The Nightingales" sang. | Foto: Niels KrellerKünstler, die am Wochenende 21. und 22. August sowie am Sonntag, 29. August, auf der Freilichtbühne auftreten wollen. „Je mehr Vielfalt, umso schöner. Denn wir wollen an diesen Tagen zeigen, wie kreativ der Süderelberaum ist! Von Pop-, Rock- oder Jazzmusik, Orchester, Big Bands oder Poetry Slam, Geschichtenerzählern, Theater oder Comedy – Vielfalt zum Feiern und Genießen. Schülerbands, -theater und -tanzgruppen sind natürlich auch herzlich willkommen“, rufen die Veranstalter auf, sich zu bewerben.

Werbung

So es die Entwicklung der Coronapandemie möglich macht, soll es auch Platz für Familienprogramm auf der Wiese neben der Freilichtbühne geben. Auch dafür freuen sich die Veranstalter über Bewerbungen und Ideen von Vereinen, Initiativen, Kleinkünstler*innen oder anderen kreativen Menschen.

Die notwenige Infrastruktur, die Technik und das Marketing werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wer sich für „Sommer im Park“ bewerben möchte, der kann dies bis spätestens 24. Mai 2021 tun. Und zwar per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen gibt es auf www.sommer-im-park-harburg.de.

Randalierender Metronomgast warf Mülleimer auf Streifenwagen

Tostedt. Ein 24-jähriger Fahrgast des Metronom wurde am Dienstag in Tostedt von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der Mann war ohne Ticket mit dem Zug unterwegs. Und nicht nur das: Er hatte auch einen Sitz beschädigt.

Werbung

Die zum Bahnhof gerufene Polizei nahm die Personalien des Mannes auf und leitete entsprechende Strafverfahren ein. Offensichtlich missfiel dies dem 24-jährigen so sehr, dass er sich einen Mülleimer schnappte und diesen gegen die Windschutzscheibe des Streifenwagens warf. Daraufhin machten die Beamten kurzen Prozess und nahmen den Randalierer mit auf die Wache.

Werbung

Neuste Artikel

Schaumteppich auf Straßen sorgt für Chaos

Ein Schaumteppich legte sich am Donnerstagnachmittag über die Waltershofer Straße. Wahrscheinlich war an einem Feuerwehrfahrzeug ein Ventil undicht. | Foto: HamburgNews

Hausbruch. Nein, es waren keine jungen Leute, die gestern eine verbotene Corona-Schaumparty auf der Waltershofer und uml...

Weiterlesen

Rieckhof: Die Mauer des Schweigens

Weiterhin keine Gründe genannt: Bezirksamt und rot-grüne Koalition bilden in Sachen Rieckhof eine Mauer des Schweigens. | Fotomontage

Harburg. Noch immer schweigen die Protagonisten zum Kulturzentrum Rieckhof. Warum soll die Trägerschaft des Gebäudes R...

Weiterlesen

Harburg Huus bekommt Spende für Kunstprojekt

Kerrin, FSJ-lerin im Harburg-Huus, mit Gästen des Harburg-Huus. | Foto: DRK-Harburg

Harburg. Die Freude war groß beim Team des Harburg Huus. Für ein Kunstprojekt mit den obdachlosen Gästen der Einricht...

Weiterlesen

Sommer im Park: Die Planungen laufen – Künstler können sich b…

Das Festival

Harburg. Die Zeichen stehen auf „Sommer im Park“. Trotz Pandemie, aber die Impfrate steigt. Deshalb zeigen sich die ...

Weiterlesen

Inserate

Die Bike-Saison startet: Bike Park Timm hat E-Bikes und mehr auf Lager!

Die Bike-Saison kann kommen: Das Lager von Bike Park Timm ist gut gefüllt.

Inserat. Nach dem Lockdown soll es jetzt endlich wieder aufs Bike und raus in die Natur gehen. Wer aber sein E-Bike star...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...