Rieckhof Eventplaner
Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Kartoffeltag im Freilichtmuseum: Letzte Chance auf „Gelebte Geschichte“-Vorführungen am Kiekeberg

Die Fischerfamilie der "Gelebte Geschichte"-Darsteller im Freilichtmuseum am Kiekeberg beim Kartoffelschälen. | Foto: FLMK

Rosengarten-Ehestorf. Die letzte Vorführung der „Gelebten Geschichte“-Darsteller vom Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf in diesem Jahr findet am Wochenende, 23. und 24. Oktober, statt: Passend zum „Kartoffeltag“ am Sonntag kochen, stampfen und braten die historisch versierten Ehrenamtlichen Kartoffeln wie in den Jahren 1804, 1904 und 1945 zu. Besucher erleben im Heidehof, im Fischerhaus und in einer Nissenhütte den Alltag ihrer Vorfahren hautnah nach.

Im Jahr 1804 hat sich die Kartoffel schon als Brat-, Pell- und Stampfkartoffel zum Hauptnahrungsmittel auf dem Land entwickelt. Die Museumsbesucher sehen im Pringens Hof der Bäuerin und der Magd von der „Gelebten Geschichte“-Gruppe 1804 bei ihrer Hausarbeit zu – Kartoffeln kochen über dem offenen Feuer, ohne Rauchabzug. Außerdem stellen sie Butter her, sammeln Eier und pflücken Kräuter. Währenddessen halten der Bauer und der Knecht das alte Fachwerkhaus instand und fachen die Außenwand mit Lehm aus.

Die Elbfischer der „Gelebten Geschichte“ 1904 verarbeiten Kartoffeln schon auf ihrem geschlossenen Holzherd zu vielfältigen Gerichten. Beliebt sind auch die süßen Waffeln aus dem gusseisernen Waffeleisen, deren Duft die Museumsbesucher zum Fischerhaus lockt. Im Tagesverlauf sehen sie typische Tätigkeiten der Fischerfamilie, wie Holz hacken für den Ofen, Hausputz oder Netze flicken für den nächsten Fischfang.

Werbung

In der Notunterkunft „Nissenhütte“ haben die Darsteller der „Gelebten Geschichte“ 1945 als hungerleidende Vertriebene und Flüchtlinge auf den abgeernteten Feldern Kartoffeln „nachgestoppelt“. Welch ein Glück, wenn sie daraus Reibekuchen auf ihrem Behelfsherd „Kochhexe“ zubereiten können. Für das Feuer haben sie Bruchholz gesammelt. Der Mangel an Grundnahrungsmitteln ist bis zur Währungsreform 1948 noch sehr groß – die Bewohner sammeln auch Nüsse, Brennnesseln und Kräuter in ihrer Umgebung. Außerdem sehen die Besucher, wie die Darsteller zerschlissene Kleidung instand halten, mit Stoffresten nähen oder ihre spärlichen Möbel reparieren.

Die drei „Gelebte Geschichte“-Gruppen erklären den Besuchern ihre zeitgemäßen Tätigkeiten und beantworten Fragen. Die Idee der so genannten „Living History“ stammt aus den angelsächsischen Ländern, Skandinavien und den Niederlanden. Seit 2004 ist das Projekt Gelebte Geschichte ein fester Bestandteil des Programms im Freilichtmuseum.

Werbung

Neuste Artikel

Aufatmen: Gospel Train startet mit Jahreskonzerten wieder durch

Peter Schuldt und der Gospel Train freuen sich auf ihre Jahreskonzerte. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „Aufatmen – Wir starten wieder durch!“ Das ist die Überschrift für die beiden Jahreskonzerte des Gospel...

Weiterlesen

Fünf "Rennautos" für die Schule Nymphenweg

Die Schüler Finn, Jiyan und Munir (vorne v.l.n.r.) freuen sich über die neuen Go Karts, die die Sparkasse Harburg-Buxtehude für die Schule Nymphenweg gespendet hatte. Mit ihnen freuten sich Jörn Stolle (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Annett Holst (Schulverein), der kommissarische Schulleiter Matthias Schmidt und Fußballreporter Ingo Brussolo, der die Spendenaktion ins Leben gerufen hatte (hinten, v.l.n.r.). | Foto: Niels Kreller

Harburg. Da der Harburger Hallencup in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste, war auch die geplante Spende an die S...

Weiterlesen

Hollenstedter Schützenverein lädt zum Herbst-Preisschießen ein

Der Hollenstedter Schützenverein lädt zum Preisschießen - es winken Fleischpreise. | Foto: ein

Hollenstedt. Am Samstag, 30. Oktober 2021, findet in der Zeit von 16 bis 18 Uhr das alljährliche Herbstschießen im Hol...

Weiterlesen

Gottesdienste am Reformationstag im Kirchenkreis Hittfeld

Bendestorfer Laienschauspielerinnen und Laienschauspieler führen das Stück „Vier Nonnen vor der Haustür“ am Reformationstag, 31. Oktober, in der Bendestorfer Kirche auf. | Foto: Kirchengemeinde Bendestorf.

Landkreis Harburg. Am Reformationstag, Sonntag 31. Oktober 2021, laden die Kirchengemeinden im Ev.-luth. Kirchenkreis Hi...

Weiterlesen

Inserate

Die Johnny Cash Show kommt in den Rieckhof

Im November kommen die Cashbags in den Harburger Rieckhof zur Johnny Cash Show.

Inserat. Es ist unglaublich, aber wahr: Johnny Cash ist wieder da! Die Legende des "Man in Black" lebt in den CASHBAGS w...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...