Bürgermeister Tschentscher kam zur Impfaktion in Harburger Hochzeitssaal

Von rechts: Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher, der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ali Simsek und Cemal Altun vom Stiftungssaal lassen sich von Dr. Berk Leventli vom Coronaimpfzentrum Hamburg alles zeigen. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Eine lange Schlange von Impfwilligen wartete am heutigen Montag vor dem Hochzeitssaal Masal Deluxe im Küchgarten, um sich drinnen gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Dort waren auch Bürgermeister Peter Tschentscher und die beiden SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ali Simsek und Sören Schumacher aus dem Wahlkreis und ließen sich von Dr. Berk Leventli vom Coronaimpfzentrum Hamburg alles zeigen.

„Die Impfung gegen Corona ist eine wichtige und einfache Möglichkeit, sich vor einem schweren Verlauf zu schützen. Ich freue mich, dass weiterhin viele dezentrale Impfangebote von engagierten Akteuren vor Ort organisiert werden, auch hier im Bezirk Harburg“, erklärte Sören Schumacher im Vorwege der Aktion. Sowohl für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen konnte man vorbeikommen und bei freier Impfstoffwahl zwischen BioNTech, Moderna und Johnson&Johnson wählen.

Diese Initiative zu der Aktion, die in insgesamt zehn Saalbetreibern in Hamburg stattfindet und auch gezielt die Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund erreichen soll, wurde gemeinsam mit den Saalbetreibern durchgeführt. „Die Hochzeitssäle können vor allem die migrantischen Zielgruppen besser erreichen“, schrieb Schumacher in einem Post auf facebook.